Das Ziel von Google ist es, die Informationen der Welt zu organisieren und für alle zu jeder Zeit zugänglich und nutzbar zu machen.

Unser Unternehmen hat in den wenigen Jahren seit der Gründung 1998 schon einiges erlebt. Heute wird Google von Millionen Nutzern auf der ganzen Welt verwendet.

So fing alles an: Larry Page trifft auf Sergey Brin

Die Gründer Larry Page und Sergey Brin lernten sich 1995 an der Stanford University in Kalifornien kennen. Bereits 1996 entwickelten sie eine Suchmaschine, die die Wichtigkeit einzelner Websites anhand der auf sie verweisenden Links ermittelt. Ihr ursprünglicher Name lautete BackRub.

Google, Inc.

Larry Page und Sergey Brin nannten ihre Suchmaschine "Google", ein Wortspiel mit dem Begriff "googol", dem mathematischen Fachbegriff für eine 1 gefolgt von 100 Nullen. 1998 war das Geburtsjahr von Google Inc. Andy Bechtolsheim, Mitbegründer von Sun, stellte damals einen Scheck über 100.000 US-Dollar aus – für ein Unternehmen, das zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht existierte.

Eine etwas andere Abwesenheitsnotiz

1998 entstand das erste Google-Doodle. Es sollte die Besucher der Google-Startseite darüber informieren, dass die führenden Köpfe hinter der Suchmaschine offline sind, um das Burning Man Festival in Nevada zu besuchen. Heute gibt es ein eigenes Team von Doodlern und im Lauf der Zeit wurden über 1.000 verschiedene Doodles auf den Startseiten verschiedenster Länder veröffentlicht.

Anzeigen zum Selbermachen

Im Jahr 2000 führten wir AdWords ein, ein Programm, mit dem Nutzer selbstständig Online-Anzeigenkampagnen erstellen können. Heute umfassen unsere Werbelösungen neben den klassischen einfachen Textanzeigen von AdWords auch Display-, Mobil- und Videoanzeigen und unterstützen Tausende von Unternehmen auf dem Weg zum Erfolg.

Kein Scherz: Gmail

Am 1. April 2004 führten wir Gmail ein. Unser E‑Mail‑Dienst bietet eine schnelle Suche, viel Speicherplatz und eine Sortierung der Nachrichten nach Threads.

Börsengang

Unser Börsengang fand am 18. August 2004 an der Wall Street statt. Es wurden 19.605.052 Class A‑Aktien ausgegeben.

Maps und mehr

2004 übernahmen wir die Firma Keyhole, die sich auf die Entwicklung digitaler Karten spezialisiert hat. 2005 führten wir Google Maps und Google Earth ein. Heute beinhalten unsere Karten auch die aktuelle Verkehrslage, einen Routenplaner für öffentliche Verkehrsmittel und eine Ansicht auf Straßenebene. In Google Earth können Sie auch die Ozeane und den Mond erkunden.

Broadcast Yourself

2006 übernahmen wir die Video-Website YouTube. Heute werden dort pro Minute 60 Stunden Videomaterial hochgeladen. Ob Heimvideos über Kätzchen, Bürgerjournalismus und Wahlkampfvideos oder beobachtete Naturphänomene – die verschiedensten Beiträge haben hier eine neue Bühne gefunden.

Ankunft des kleinen grünen Roboters

Es kursierten bereits Gerüchte über ein "Gphone", als wir im Jahr 2007 Android, eine offene Plattform für Mobilgeräte, sowie den Entwicklerverbund Open Handset Alliance vorstellten.

Ein Comic geht um die Welt

Die Neuigkeit von Google Chrome verbreitete sich einen Tag früher als geplant, da ein Comic, in dem unser neuer Open-Source-Browser vorgestellt wurde, zu früh erschien. Offiziell wurde Chrome am 2. September 2008 eingeführt.

CEO und Chairman

Larry Page, der bis 2001 der ursprüngliche CEO von Google war, nahm im April 2011 diese Position wieder ein. Nach 10 Jahren als CEO ist Eric Schmidt jetzt Executive Chairman bei Google.

Google+

Im Juni 2011 stellten wir das Projekt Google+ vor. Unser Ziel war es, das Teilen im Web so authentisch wie einen Austausch im richtigen Leben zu gestalten. Wir wollen uns auf Menschen, ihre sozialen Kontakte und Interessen konzentrieren, damit wir Google noch besser machen können.

Unternehmensgeschichte von Google im Detail

Fakten zu Google

  • Gegründet
    1998
  • Gründer
    Larry Page und Sergey Brin
  • Gesellschaftsgründung
    4. September 1998
  • Börsengang (NASDAQ)
    19. August 2004
  • Hauptsitz
    1600 Amphitheatre Parkway
    Mountain View
    CA 94043, USA