Unternehmensgeschichte im Detail

Hier erfahren Sie, wie das Unternehmen Google Jahr für Jahr gewachsen ist.

1995-1997 · 1998 · 1999 · 2000 · 2001 · 2002 · 2003 · 2004 · 2005 · 2006 · 2007 · 2008 · 2009 · 2010 · 2011 · 2012 · 2013 · 2014

1995-1997

1995

  • Larry Page und Sergey Brin lernen sich in Stanford kennen. Larry ist 22, Absolvent der University of Michigan, und interessiert sich für das Studium in Stanford. Der 21-jährige Sergey wird ihm als Mentor zugeteilt.

1996

  • Larry und Sergey beginnen ihre Zusammenarbeit an einer Suchmaschine namens BackRub. BackRub läuft über ein Jahr lang auf den Stanford-Servern, beansprucht dann aber zu viel Bandbreite.

1997

  • Google.com wird am 15. September als Domain registriert. Der Name "Google" soll an das Ziel erinnern, das sich Larry und Sergey gesetzt haben: eine scheinbar unendliche Menge von Informationen im Internet zu strukturieren. "Google" ist eine Abwandlung des Wortes "Googol", eines mathematischen Ausdrucks für die Zahl mit der Ziffer 1 und 100 Nullen.
Zurück nach oben

1998

April

August

  • Sun-Mitbegründer Andy Bechtolsheim stellt einen Scheck über 100.000 $ an ein Unternehmen aus, das noch nicht existiert: eine Firma namens Google Inc.
  • Bevor sie zum Burning-Man-Festival in der Wüste von Nevada aufbrechen, bauen Larry und Sergey das Man-Symbol in das Logo ein, um darüber zu informieren, wo sich die Google-Crew die nächsten Tage über aufhalten wird – das erste Doodle war entstanden.

September

  • Am 4. September reicht Google den Antrag auf Eintragung in das Firmenregister in Kalifornien ein. Larry und Sergey eröffnen ein Bankkonto im Namen der neu gegründeten Firma und zahlen den Scheck von Andy Bechtolsheim ein.
  • Google richtet sich in der Garage von Susan Wojcicki in der Santa Margarita Avenue, Menlo Park, Kalifornien, ein.
  • Larry und Sergey stellen ihren ersten Mitarbeiter ein. Craig Silverstein ist ein Informatik-Mitstudent aus Stanford, der über zehn Jahre bei Google arbeitet, ehe er zum Startup-Unternehmen Khan Academy wechselt.

Dezember

  • "PC Magazine" berichtet, dass Google "ein unglaubliches Talent hat, besonders relevante Ergebnisse zu liefern", und ernennt uns zur Suchmaschine der Wahl unter den 100 besten Websites des Jahres 1998.
Zurück nach oben

1999

Februar

  • Wir sind aus unserem Garagenbüro herausgewachsen und suchen uns unter der Adresse 165 University Avenue in Palo Alto mit gerade einmal acht Mitarbeitern eine neue Bleibe.

April

Mai

  • Omid Kordestani ist ab sofort für den Vertrieb zuständig: Mitarbeiter Nummer 11. Zehn Jahre später beendet Omid seine aktive Tätigkeit im Unternehmen und wird Senior Advisor.

Juni

  • In unserer ersten Pressemitteilung geben wir eine Investition in Höhe von 25 Millionen Dollar durch Sequoia Capital und Kleiner Perkins bekannt. John Doerr und Michael Moritz werden Mitglieder der Unternehmensleitung.

August

  • Wir ziehen an unseren ersten Standort in Mountain View: 2400 Bayshore. Mountain View liegt ein paar Kilometer südlich der Stanford University und ein Stück nördlich der älteren Silicon-Valley-Städte Sunnyvale, Santa Clara und San José.

November

  • Wir stellen unseren ersten Küchenchef, Charlie Ayers, ein. Er wurde durch das Catering für Grateful Dead bekannt. Jetzt hat er ein Café in Palo Alto. Heute konzentrieren sich die Google-Programme für Lebensmittel darauf, den Google-Mitarbeitern auf der ganzen Welt gesunde Lebensmittel aus nachhaltiger Erzeugung anzubieten.
Zurück nach oben

2000

April

  • Wir kündigen MentalPlex an: Googles Fähigkeit, Ihre Gedanken zu lesen, während Sie sich die gewünschten Suchergebnisse vorstellen. Dies markiert den Beginn unseres jährlichen Beitrags zur Aprilscherz-Tradition des Silicon Valley.

Mai

  • Wir gewinnen unsere ersten Webby Awards: Technical Achievement (Juroren) und Peoples' Voice (Nutzer).
  • Wir schalten unsere erste Serie von Doodles, in der es um ein kleines Alien geht. Es sind die ersten Doodles, die nicht im Zusammenhang mit einem bestimmten Ereignis stehen.
  • Die ersten zehn Sprachversionen von Google.com gehen an den Start: Deutsch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch und Spanisch. Heute ist die Suche in über 150 Sprachen verfügbar.

Juli

September

Oktober

  • Google AdWords wird mit 350 Kunden gestartet. Das Self-Service-Anzeigenprogramm ermöglicht Onlineaktivierungen mit Kreditkarte, Keyword-Targeting und Performance-Feedback.
  • Das erste Doodle einer Gastkünstlerin, Lorie Loeb, geht online. Seitdem haben viele Künstler ihr Talent der Google-Startseite zur Verfügung gestellt, von Wayne Thiebaud über Christoph Niemann bis zu Eric Carle.

Dezember

  • Google Toolbar kommt auf den Markt. Es handelt sich dabei um ein Browser-Plug-in, das die Suche ohne Besuch der Google-Startseite ermöglicht.
Zurück nach oben

2001

Februar

  • Mit unserer ersten öffentlichen Übernahme erwerben wir Usenet Discussion Service von Deja.com, ein Archiv aus 500 Millionen Usenet-Diskussionen ab 1995. Wir fügen Suchfunktionen hinzu und starten den Dienst neu als Google Groups.

März

April

  • Swedish Chef wird eine Spracheinstellung in der Suche. Wir bieten mehrere "Spaßsprachen" an, darunter Klingonisch.

Juli

  • Google Bilder wird gestartet. Es bietet anfangs Zugriff auf 250 Millionen Bilder.

August

  • Wir eröffnen unseren ersten internationalen Standort in Tokio, Japan.
  • Eric Schmidt wird CEO. Larry und Sergey werden President of Products bzw. President of Technology.

Dezember

  • Wir präsentieren erstmals den jährlichen Google Zeitgeist, einen Blick im Videoformat auf das, was Millionen von Menschen im zu Ende gehenden Jahr gesucht haben. Dieser Google Zeitgeist gibt einen aufschlussreichen Einblick in das vergangene Jahr, von "Harry Potter" bis "Osama Bin Laden". Das Video wird weiterhin jährlich veröffentlicht.
Zurück nach oben

2002

Februar

  • Das erste Google-Produkt für Unternehmen kommt heraus: Google Search Appliance ist eine gelbe Box, die Unternehmen an ihr Computernetzwerk anschließen können, um Suchfunktionen für ihre eigenen Dokumente zu realisieren.
  • Wir veröffentlichen ein generalüberholtes AdWords, das jetzt als Neuerung das Cost-per-Click-Preismodell umfasst.

April

  • Wir veröffentlichen die erste Sammlung von Google-APIs, mit denen Entwickler mehr als zwei Milliarden Webdokumente abfragen und in der von ihnen bevorzugten Umgebung, darunter Java, Perl und Visual Studio, programmieren können.

Mai

  • Wir veröffentlichen Google Labs als Experimentierfeld für Betatechnologien. In Google Labs haben viele Google-Funktionen wie Google Transit, Google Scholar und Google Trends ihren Anfang genommen. Fast zehn Jahre später fahren wir Google Labs zurück, um uns stärker auf unsere Produkte zu konzentrieren.

September

  • Google News startet mit 4.000 Nachrichtenquellen. Heute enthält Google News über 50.000 Nachrichtenquellen und erscheint in 70 Regionalausgaben in verschiedenen Sprachen. Insgesamt bescheren Google News und andere Dienste den Verlagen seit 2012 sechs Milliarden Klicks pro Monat.

Oktober

  • Ein paar Monate, nachdem unsere erste Mitarbeiterin in Australien mit dem Verkauf von AdWords aus ihrem Wohnzimmer beginnt, eröffnen wir unsere Niederlassung in Sydney, nach Japan der zweite Standort im asiatisch-pazifischen Raum. Unser erster lokaler AdWords-Kunde ist eBay Australien.

Dezember

  • Froogle wird eingeführt, das 2012 zu Google Shopping wird. Damit können Nutzer nach Produkten suchen, die sie kaufen möchten.
Zurück nach oben

2003

Februar

  • Wir erwerben Pyra Labs, das Unternehmen hinter Blogger. Der 1999 gestartete Dienst Blogger, der damals fast so alt wie Google selbst ist, wird heute von mehr als 300 Millionen Nutzern pro Monat besucht.

März

  • Wir kündigen Google AdSense an, einen neuen inhaltsbezogenen Werbedienst, mit dem große und kleine Web-Publisher das riesige Google-Netzwerk von Werbetreibenden nutzen können. Im Monat darauf übernehmen wir Applied Semantics, durch deren Technologie AdSense nochmals aufgewertet wird.

April

  • Wir rufen Google Grants ins Leben, die gemeinnützige Ausgabe von AdWords, die gemeinnützigen Organisationen AdWords-Werbung im Wert von 10.000 $ pro Monat zur Verfügung stellt, um ihre Initiativen zu fördern.

Oktober

  • Programmierer können sich ab sofort registrieren, um miteinander um Geldpreise und Anerkennung beim allerersten Code Jam zu konkurrieren. Heute zieht der Google Code Jam jährlich Zehntausende von Teilnehmern an. Das Finale wurde schon in Tokio, Dublin, London und New York abgehalten.

Dezember

  • Wir führen Google Print ein – heute als Google Books bekannt – das kurze Auszüge aus Büchern indexiert und in Suchergebnissen anzeigt. 2004 wird das Programm durch Partnerschaften mit Bibliotheken zur Erstellung digitaler Scans erweitert. Bis heute haben wir mehr als 20 Millionen Bücher gescannt.
Zurück nach oben

2004

Januar

  • Wir starten Orkut, das seinerzeit wichtigste soziale Netzwerk in mehreren Ländern.

März

  • Wir ziehen mit über 800 Mitarbeitern in das neue "Googleplex" in 1600 Amphitheatre Parkway in Mountain View ein.
  • Wir präsentieren Google Local. Es bietet Listen relevanter nahe gelegener Unternehmen, Karten und Routenplanerfunktionen. Google Local wird schließlich mit Google Maps zusammengeführt.

April

  • Wir starten Gmail am 1. April. Während es zunächst nur auf Einladung genutzt werden konnte, hat es heute mehr als 425 Millionen Nutzer. Lustiges Detail am Rande: Unser interner Codename für Gmail war "Caribou", inspiriert von einem Dilbert-Cartoon.
  • Der offizielle Google-Blog geht online. Heute bieten wir eine Vielzahl von Möglichkeiten, einschließlich Google+ Seiten und Twitter-Konten, um in vielen verschiedenen Sprachen Nachrichten von Google zu erhalten.

Mai

  • Wir geben die ersten Gewinnerinnen des Google Anita Borg Scholarship bekannt, das an herausragende Studentinnen der Informatik vergeben wird. Heute stehen diese Stipendien Studierenden aus Afrika, Asien, Australien, Kanada, Europa, Indien, dem Nahen Osten, Neuseeland und den USA offen.

Juli

  • Wir übernehmen Picasa, mit dem sich Fotos online verwalten und anzeigen lassen.

August

  • Unser Börsengang erfolgt mit 19.605.052 Stammaktien der Klasse A an der Wall Street. Der Eröffnungspreis beträgt 85 $ je Aktie.

September

  • Unsere Niederlassung in Hongkong ist der erste Google-Standort in Großchina.

Oktober

  • Wir erwerben Keyhole, ein Unternehmen für digitale Kartografie, dessen Technologie später in Google Earth einfließt.
  • Google SMS wird eingeführt. Dieser Dienst ermöglicht Nutzern, Text-Suchanfragen an GOOGLE oder 466453 auf Mobilgeräten zu senden.
  • Wir eröffnen offiziell unsere europäische Hauptniederlassung in Dublin, Irland, mit 150 Google-Mitarbeitern mit unterschiedlichen Muttersprachen, einem Besuch von Sergey und Larry und einem Grußwort der stellvertretenden irischen Ministerpräsidentin Mary Harney.
  • Wir eröffnen unsere neuen Niederlassungen in Bangalore und Hyderabad in Indien. Die Google-Mitarbeiter in Indien arbeiten an unterschiedlichsten Produkten, von Map Maker über Webanzeigen bis hin zu Chrome.

November

  • Wir starten die Betaversion von Google Scholar. Dieser kostenlose Dienst ermöglicht die Suche nach wissenschaftlicher Literatur, wie beispielsweise referierten Fachbeträgen, wissenschaftlichen Abschlussarbeiten, Büchern, Vorabdrucken, Abstracts und technischen Berichten.

Dezember

  • Wir richten Google.org ein. Dahinter steckt die Idee, dass Technologie dazu beitragen kann, die Welt zu verbessern.
Zurück nach oben

2005

Februar

  • Google Maps geht online. Nur zwei Monate später fügen wir Satellitenansichten und Routenplanung zum Produkt hinzu.

April

  • Google Maps für Mobiltelefone wird in den USA veröffentlicht. Es bietet einen Routenplaner und lokale Informationen für Nutzer, die gerade unterwegs sind.
  • Unsere erste Veröffentlichung von Google Maps in Europa richtet sich an Nutzer in Großbritannien. Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien folgen im Jahr 2006. Heute bieten wir Routenplanung in über 190 Ländern auf der ganzen Welt an.
  • Das erste Video erscheint auf YouTube. Zu diesem Zeitpunkt ist YouTube noch nicht Teil von Google. Heute werden pro Minute über 100 Stunden Videomaterial hochgeladen und 6 Milliarden Stunden Videos pro Monat angesehen.

Mai

  • Personalized Homepage (später iGoogle und seit November 2013 nicht mehr verfügbar) wurde entwickelt, damit Nutzer ihre eigenen Google-Startseiten mit Inhaltsmodulen anpassen können.

Juni

  • Die mobile Websuche von Google wird veröffentlicht. Sie ist speziell für das Anzeigen von Suchergebnissen auf Mobiltelefonen ausgelegt.
  • Wir präsentieren Google Earth, einen auf Satellitenbildern basierenden Kartendienst, der Nutzern eine virtuelle Reise an jeden beliebigen Ort der Welt ermöglicht. Google Earth wurde seitdem mehr als eine Milliarde Mal heruntergeladen.
  • Google Maps API wird veröffentlicht. Entwickler können damit Google Maps in viele Arten von Kartendiensten und Websites einbetten. Heute gibt es eine Million aktive Websites und Apps, die die API verwenden und von einer Milliarde Menschen pro Woche genutzt werden.

August

  • Wir starten Google Talk, eine herunterladbare Anwendung, die Gmail-Nutzern das schnelle und einfache Telefonieren und den Austausch von Textnachrichten mit Freunden ermöglicht. Chat kommt im darauffolgenden Jahr zu Gmail hinzu. Im Jahr 2013 kündigen wir an, dass Talk in Hangouts übernommen wird, das neue zentrale Kommunikationssystem von Google.

Oktober

  • Google-Mitarbeiter organisieren ehrenamtlich eine Autorenveranstaltung mit Malcolm Gladwell in Mountain View. Im Rahmen des Programms Talks at Google waren seitdem über 1.500 Autoren und andere Vordenker an 18 Standorten zu Gast.

November

  • Wir veröffentlichen Google Analytics, mit dem die Wirkung von Websites und Marketingkampagnen gemessen werden kann. Google Analytics basiert auf Produkten von Urchin, einem im März 2005 übernommenen Unternehmen.
  • Wir kündigen die Eröffnung unserer Niederlassungen in São Paulo und Mexiko-Stadt an – unsere ersten Standorte in Lateinamerika.
  • Der erste Doodle 4 Google-Wettbewerb findet in Großbritannien statt. Seitdem haben wir Doodle 4 Google-Wettbewerbe in Ländern auf sechs Kontinenten durchgeführt. Eingereicht wurde über eine Million Doodles von Schülern und Studenten, die ihre Kunstwerke gern auf der Google-Startseite sehen möchten.

Dezember

  • Google Transit wird in der Metropolregion Portland, Oregon, eingeführt. Heute umfasst Transit Pläne von über einer Million Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel weltweit.
  • Gmail Mobile geht in den USA an den Start.
Zurück nach oben

2006

März

  • Google Finanzen kommt auf den Markt. Es beinhaltet interaktive Diagramme und zugehörige Schlagzeilen aus Google News. So sind Finanzinformationen einfacher zu finden.

April

  • Wir führen Google Kalender ein. Damit behalten Sie den Überblick über Termine und besondere Ereignisse und können Ihre Zeitpläne mit anderen teilen.
  • Google Übersetzer wird eingeführt. Die Anwendung bietet Übersetzungen zwischen Arabisch und Englisch. Heute ermöglicht unser Dienst für maschinelle Übersetzung Übersetzungen zwischen mehr als 70 verschiedenen Sprachen.

Mai

  • Wir veröffentlichen Google Trends. Das Produkt dient dazu, die Beliebtheit von Suchanfragen im Zeitverlauf darzustellen.
  • Gmail wird auf Arabisch und Hebräisch gestartet und ist damit in 40 Sprachen verfügbar.

Juni

  • Wir kündigen Google Checkout an, eine schnelle und einfache Möglichkeit zum Bezahlen bei Onlinekäufen. Es ebnet anschließend den Weg für weitere Zahlungsmöglichkeiten mit Google Wallet.
  • Mithilfe von Picasa-Webalben können Picasa-Nutzer ihre Fotos online hochladen und mit anderen teilen.
  • Das Wort "google" wird als Verb in das Oxford English Dictionary aufgenommen.

August

  • Google Apps für Ihre Domain wird veröffentlicht. Dieses Anwendungspaket mit Gmail und Kalender ist der Vorläufer von Google Apps Premier Edition, das noch im selben Jahr eingeführt wird und Cloud-Computing in Unternehmen möglich macht. Heute verwenden über fünf Millionen Unternehmen Google Apps.

Oktober

  • Wir starten Google Apps for Education. Unsere erste Implementierung findet an der Arizona State University statt. Google Apps for Education hat über 25 Millionen Nutzer und wird von 74 der 100 führenden Universitäten in den USA eingesetzt.
  • Wir veröffentlichen die webbasierten Anwendungen Google Docs und Google Tabellen. Docs ist eine Überarbeitung von Writely (im März übernommen).
  • Wir geben die Übernahme von YouTube bekannt.
Zurück nach oben

2007

Januar

  • "Fortune" veröffentlicht seine jährliche Liste der besten Arbeitgeber (Best Companies to Work For). Google ist darin, wie bereits in den letzten drei Jahren, die Nummer eins. Wir sind stolz darauf, dass wir eine Unternehmenskultur etablieren konnten, in der unsere Mitarbeiter coole Dinge tun können, die zugleich wichtig sind.

Februar

  • Das diesjährige Doodle zum Valentinstag sorgt für Aufsehen. Viele meinen, wir hätten das "l" vergessen, oder bringen es mit einem Dichter namens Googe aus dem 17. Jahrhundert in Verbindung. Andere wiederum halten es für eine Hommage an eine Band namens My Bloddy Valentine, deren Bassist Googe heißt.
  • Viele der Kandidaten der US-Präsidentschaftswahl 2008 besuchen das Googleplex im Rahmen ihrer Wahlkampagne, darunter Senator Barack Obama und Senator John McCain.
  • Wir erweitern Google Maps in über 30 Städten in den USA um Daten zur Verkehrslage. Heute stehen solche Livedaten in über 50 Ländern zur Verfügung und umfassen Fernstraßen, Straßen und vieles mehr in über 600 Metropolen.

März

  • Die ersten "gBikes" tauchen auf dem Firmengelände auf. Sie sind ein nützliches, praktisches und gesundes Transportmittel für Google-Mitarbeiter, um zu Meetings und wieder zurück zu gelangen. Heute befinden sich immer um die 700 Fahrräder auf dem Gelände – nur einer von vielen Belegen für die fahrradfreundliche Unternehmenskultur von Google.

April

  • Am 1. April ist dieses Jahr besonders viel los: Wir führen nicht nur das Gmail-Papierarchiv und TiSP (Toilet Internet Service Provider) ein, sondern verlieren auch eine echte Schlange in unserer New Yorker Niederlassung – und finden sie zum Glück wieder.
  • Mit GOOG-411 konnten Nutzer eine Telefonnummer wählen und dann eine Sprachsuche zu lokalen Informationen durchführen.

Mai

  • Street View feiert sein Debüt in Google Maps in fünf US-Städten: New York, San Francisco, Las Vegas, Miami und Denver. Heute ist Street View in über 50 Ländern verfügbar.
  • Wir starten eine Intitiative, um Nutzer vor schädlichen Inhalten im Internet zu schützen. Heute verwendet rund eine Milliarde Menschen Google Safe Browsing, das nicht nur die Suchergebnisse und Anzeigen von Google umfasst, sondern auch gängige Webbrowser wie Chrome, Firefox und Safari auf Mobilgeräten und Desktop-Computern.
  • Wir erweitern das YouTube-Partnerprogramm, um einige der beliebtesten und produktivsten Videokünstler aus der YouTube-Community einzubinden. Heute erzielen über eine Million Kanäle Einnahmen mithilfe des Programms.
  • Wir informieren die Öffentlichkeit über neue Schritte in die Richtung der universellen Suche. Videos, Nachrichten, Bücher, Bilder und lokale Ergebnisse sind jetzt in die Suchergebnisse integriert.

Juni

  • Wir installieren Solarmodule auf unserem Firmengelände in Mountain View – zu dieser Zeit die größte derartige Installation von Solarmodulen. Heute versorgen die Solarmodule 30 Prozent der Gebäude, auf denen sie angebracht sind.
  • Wir präsentieren eine neue grüne Initiative zur schnelleren Etablierung von Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeugen. Später stellen wir die RechargeIT-Initiative ein, bieten aber im Rahmen des Carsharing-Diensts für unsere Mitarbeiter weiterhin Elektrofahrzeuge an.

September

  • AdSense Mobile wird eingeführt. Damit können auf Websites, die für mobile Browser optimiert sind, dieselben Anzeigen wie auf Standardwebsites erscheinen.
  • Wir erweitern Google Docs um eine neue Anwendung, über die Präsentationen mit Folien erstellt werden können.

November

  • Wir stellen Android vor, die erste offene Plattform für Mobilgeräte, und geben gleichzeitig die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen in der Open Handset Alliance bekannt.
  • Renewable Energy Less Than Coal (RE war eine Initiative zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen, die preiswerter sind als Kohle. Das Programm wurde eingestellt, aber wir bringen unsere daraus gewonnenen Erkenntnisse immer wieder in andere Projekte für erneuerbare Energien ein.
Zurück nach oben

2008

Januar

  • Das BOLD Internship-Programm wird aufgelegt. Es bietet Studenten Chancen und Einblicke, die es im Hightech-Bereich bisher zu wenig gab. In Verbindung mit unseren anderen Praktikumsstellen hatten so über die Jahre Tausende Studenten die Chance, Google mitzugestalten – bei Projekten vom Software-Engineering bis zum Vertrieb.

März

  • Wir schließen die Übernahme von DoubleClick ab, einem Unternehmen für digitales Marketing, das Agenturen, Werbetreibenden und Publishern eine Technologie zur Anzeigenverwaltung bietet.

Mai

  • Wir veranstalten die erste Google I/O, unsere jährliche Entwicklerkonferenz in San Francisco. I/O ist seitdem gewachsen. Neben den Tausenden von Entwicklern, die jedes Jahr persönlich teilnehmen, schalten sich Millionen von Menschen via Live-Stream zu, um die neuesten Produktinfos zu erhalten.

Juni

  • Die erste GoogleServe – unsere globale "Week of Service" findet statt. Jedes Jahr lassen die Google-Mitarbeiter ihren Posteingang Posteingang sein und nehmen an gemeinnützigen Projekten teil.
  • Google Map Maker wird eingeführt. Damit ist es möglich, geografische Daten direkt in Google Maps und Google Earth zu aktualisieren und so ihre Korrektheit sicherzustellen. Heute ist Map Maker in mehr als 200 Ländern und Gebieten auf der ganzen Welt verfügbar.

Juli

  • Street View wird für die gesamte Route der Tour de France 2008 bereitgestellt. Dies bedeutet gleichzeitig die Einführung von Street View-Bildern in Europa.
  • Unsere erste herunterladbare iPhone-App, die schnelleres mobiles Suchen ermöglicht, wird zeitgleich mit dem Apple iPhone 3G vorgestellt.

August

  • Wir starten eine Website, die sich mit den US-Wahlen von 2008 beschäftigt. 2012 führen wir diese Initiative mit Google.com/elections nicht nur fort, sondern liefern Nachrichten und Onlinetools für Wahlen weltweit.
  • Google Suggest (später als automatische Vervollständigung bezeichnet) wird auf Google.com eingeführt. Die Funktion hilft beim Formulieren von Suchanfragen, trägt zur Vermeidung von Tippfehlern bei und spart Tipparbeit.
  • Street View ist in mehreren Städten in Japan und Australien verfügbar. Damit hat es seinen ersten Auftritt außerhalb von Nordamerika und Europa.

September

  • T-Mobile stellt das G1 vor. Es ist das erste Smartphone mit dem Betriebssystem Android.
  • Google Chrome steht zum Download zur Verfügung, einen Tag nachdem ein Comic, in dem unserer neuer Browser angekündigt wird, im Netz auftaucht. Fünf Jahre später hat Chrome über 750 Millionen Nutzer.

November

  • Die aktualisierte Google Mobile App für das iPhone ermöglicht die sprachgesteuerte Google-Suche im Web.
  • Nachdem wir einen Zusammenhang zwischen bestimmten Suchanfragen und Daten der US-Bundesbehörde für Gesundheits- und Seuchenschutz zu Grippesymptomen erkannt haben, veröffentlichen wir Google Grippe-Trends, einen Indikator für Grippeaktivität in den gesamten USA, und zwar zwei Wochen vor den herkömmlichen Systemen zur Grippeüberwachung.
Zurück nach oben

2009

Februar

  • Unsere erste Meldung auf Twitter ist binär: "I'm 01100110 01100101 01100101 01101100 01101001 01101110 01100111 00100000 01101100 01110101 01100011 01101011 01111001 00001010". Sie bezieht sich auf eine Schaltfläche auf unserer Startseite.
  • Wir starten die Sprachsuche für Android. Android-Nutzer können auf Knopfdruck Suchbegriffe sprechen, was das mobile Surfen im Web einfach und schnell macht.

März

  • Wir veröffentlichen Google Voice, das mit Funktionen wie der Umwandlung von Mailboxnachrichten in Text das Telefonieren angenehmer macht. 2013 kündigen wir an, dass Voice in Google+ Hangouts integriert wird.
  • Wir kündigen Google Ventures an, einen Risikokapitalfonds, über den unter Nutzung unserer Ressourcen Innovation und vielversprechende neue Technologieunternehmen gefördert werden sollen. 2013 nahm Google Ventures das 200. Portfoliounternehmen auf.
  • Wir starten einen Betatest mit interessenbezogener Werbung auf Partnerwebsites und auf YouTube. Diese Art von maßgeschneiderter Werbung ermöglicht uns, Anzeigen einzublenden, die den Interessen der Nutzer besser entsprechen. Werbetreibenden wiederum bietet sie eine wirksame Möglichkeit, diejenigen zu erreichen, die am wahrscheinlichsten an ihren Produkten oder Diensten interessiert sind.

April

  • Unser diesjähriger Aprilscherz ist CADIE, unsere "Cognitive Autoheuristic Distributed-Intelligence Entity", die den ganzen Tag über an verschiedenen Google-Produkten arbeitet, bevor sie sich selbst zerstört.

Mai

  • Um das Gestrüpp auf den Feldern neben unserem Hauptsitz in Mountain View zu lichten und die Brandgefahr zu verringern, mieten wir einige Ziegen von einem ortsansässigen Unternehmen. Sie helfen uns, das Gras auf umweltfreundliche Weise zu mähen.

Juli

  • Wir entfernen (buchstäblich) die Betakennzeichnung der Versionen von Gmail, Google Kalender, Google Docs und Google Talk für Unternehmen und Endverbraucher.
  • Wir geben bekannt, dass wir Google Chrome OS entwickeln – ein schlankes Open-Source-Betriebssystem, das ursprünglich für Laptops gedacht war.

September

  • Wir führen DoubleClick Ad Exchange ein, einen Echtzeit-Marktplatz, über den große Online-Publisher auf der einen und Werbenetzwerke und Agenturnetzwerke auf der anderen Seite Platz für Displaywerbung kaufen und verkaufen können.
  • Am Geburtstag des "Vaters der Science-Fiction" enthüllen wir die Wahrheit hinter einer mysteriösen Serie von Doodles als Hommage an H. G. Wells.

Oktober

  • Google Maps Navigation ist ein GPS-Navigationssystem mit detaillierter Routenführung, das 3D-Ansichten, Sprachführung und aktuelle Daten zur Verkehrslage bietet.

November

  • Wir veröffentlichen eine internationale Serie von Doodles zum 40. Geburtstag der "Sesame Street" (Sesamstraße).

Dezember

  • Gerade rechtzeitig zu Weihnachten liefern wir Mac- und Linux-Versionen von Google Chrome sowie Erweiterungen für Chrome unter Windows und Linux aus (alles Betaversionen).
Zurück nach oben

2010

Januar

  • Wir führen Nexus One ein, um zu zeigen, was mit Android-Geräten möglich ist. Die Nexus-Gerätefamilie ist seitdem größer geworden und umfasst jetzt neben Smartphones auch Tablets.
  • Als Reaktion auf das Erdbeben in Haiti haben unsere Techniker die Vermisstensuche entwickelt, um Angehörige nach Katastrophen wieder zusammenzubringen. Seitdem haben wir die Vermisstensuche auch für andere Katastrophen zur Verfügung gestellt, einschließlich des Erdbebens von Tōhoku und des Tsunamis in Japan. Weiterhin haben wir die Google Katastrophenhilfe ins Leben gerufen, ein Team, das bei globalen Katastrophen aktiv wird.
  • Nach der Entdeckung eines ausgeklügelten Cyberangriffs aus China kündigen wir an, dass wir nicht mehr bereit sind, unsere Dienste auf Google.cn, unserer lokalen Domain, weiter zu zensieren. Heute können Nutzer auf dem chinesischen Festland die Suche über Google.com.hk erreichen.

Februar

  • Unsere erste Super-Bowl-Werbung erzählt eine Liebesgeschichte anhand von Suchbegriffen. Dies ist eines der vielen Videos, in denen die menschliche Seite der Suche zelebriert wird.
  • Wir geben unseren Plan bekannt, ultraschnelle Breitbandnetze zu bauen und zu testen, die um bis zu 100 Mal höhere Internetgeschwindigkeiten bieten, als in den USA heute üblich sind. Daraufhin bewerben sich über 1.000 Kommunen.

März

  • Routen für Radfahrer und Informationen zu Fahrradwegen sind ab sofort in Google Maps verfügbar. Heute gibt es mehr als 530.000 Kilometer Radwege und Fahrradstrecken in Google Maps, damit Sie auf zwei Rädern immer ans Ziel kommen.

April

  • Wir ändern unseren Namen zum 1. April in Topeka – als Hommage an Topeka, Kansas, das seinen Namen im Rahmen seiner Bemühungen, Google Fiber in die Stadt zu bekommen, in Google geändert hat.
  • Wir sind das erste Unternehmen, das über eine eigens eingerichtete Website die Anzahl der Anfragen veröffentlicht, in denen wir von staatlichen Stellen gebeten werden, Informationen über unsere Nutzer zur Verfügung zu stellen oder Inhalte aus Google-Produkten zu entfernen. Im Laufe des Jahres fügen wir Visualisierungen hinzu, die Störmaßnahmen gegen die Nutzung unserer Produkte zeigen, etwa durch von Regierungen veranlasste Sperren oder durchtrennte Kabel.

Mai

  • Im Zuge unserer Bemühungen, den Einsatz erneuerbarer Energien zu beschleunigen, tätigen wir unsere erste Direktinvestition bei einem größeren Projekt für erneuerbare Energien.
  • Google TV basiert auf Android und Chrome und bietet Ihnen eine einfache und schnelle Möglichkeit, zu TV-Kanälen, Websites, Apps, Serien und Filmen zu navigieren.
  • Zur Feier des 30. Geburtstags von PAC-MAN veröffentlichen wir unser allererstes spielbares Doodle, komplett mit allen 256 Leveln und Ms. PAC-MAN.
  • Wir übernehmen AdMob, ein Unternehmen für mobile Displaywerbung.

Juli

August

  • Der sortierte Eingang hilft Ihnen, die Informationsflut in Gmail zu bewältigen, indem Ihre E-Mails nach Wichtigkeit sortiert werden. Hierfür wird eine Vielzahl von Signalen verwendet.
  • The Wilderness Downtown ist ein Musikfilm von Autor und Regisseur Chris Milk, der mit der Band Arcade Fire und Google produziert wurde. Unter Verwendung von HTML5 und anderen Technologien wurde er speziell für Google Chrome hergestellt.

September

  • Google Instant zeigt Ihnen Suchergebnisse während der Eingabe, sodass Sie die gewünschten Informationen schnell finden können.
  • Street View enthält nun auch Bilder für Brasilien, Irland und die Antarktis. Drei Jahre nach der Erstveröffentlichung für fünf Städte der USA können Nutzer jetzt mit Street View alle sieben Kontinente auf Augenhöhe erkunden.

Oktober

  • Wir geben bekannt, dass wir eine Technologie für selbstfahrende Autos entwickelt haben. Unserer Überzeugung nach können selbstfahrende Autos dazu beitragen, Unfälle zu vermeiden, Zeit zu sparen und den CO2-Ausstoß zu verringern. Unsere automatischen Fahrzeuge haben seitdem über 800.000 Straßenkilometer zurückgelegt.

Dezember

  • YouTube erhält eine neue Art von Anzeigen namens TrueView: Wenn eine Anzeige für Nutzer nicht relevant oder von Interesse ist, kann sie nach 5 Sekunden übersprungen werden. TrueView soll sicherstellen, dass unsere Zuschauer Anzeigen sehen, die am relevantesten für sie sind, und Werbetreibende die richtige Zielgruppe erreichen.
Zurück nach oben

2011

Februar

  • Mit dem Google Art Project können Nutzer einige der besten Museen der Welt virtuell erkunden und sich hochauflösende Bilder von Zehntausenden Kunstwerken aus 40 Ländern ansehen.
  • Wir stellen eine fortschrittliche Sicherheitsfunktion vor, die unsere Nutzer bei Bedarf in Anspruch nehmen können und die als Bestätigung in zwei Schritten bezeichnet wird. Damit bleiben Google-Konten sicher. Die Bestätigung in zwei Schritten ist jetzt in 40 Sprachen und über 150 Ländern verfügbar.

März

  • Mit der neuen +1-Schaltfläche können Nutzer positive Bewertungen abgeben. Dies hilft ihren Freunden und Bekannten, die besten Dinge online zu finden.

April

Mai

  • Google Wallet vereinfacht das Einkaufen im Laden, sowohl online als auch unterwegs, sowie den Bezahlvorgang für Händler.
  • Google Offers wird in Portland, Oregon, als Betaversion gestartet.
  • Wir stellen die ersten Chromebooks der Partner Samsung und Acer vor. Chromebooks sind schnell, einfach, sicher und leicht aktualisierbar.

Juni

  • Unser spielbares Doodle zu Ehren des Gitarrenerfinders Les Paul wird zum beliebtesten Google-Doodle aller Zeiten. In nur 48 Stunden haben unsere Nutzer in den USA mit unserer Doodle-Gitarre 5,1 Jahre an Musik aufgenommen. Das sind 40 Millionen Titel. Und diese Songs wurden 870.000 Mal gespielt!
  • Wir schaffen im Unternehmen eine Infrastruktur zum Laden von Elektrofahrzeugen. Heute ist dies in USA mit über 750 ladefähigen Parkflächen die umfangreichste Infrastruktur dieser Art.
  • Für Chrome-Nutzer erweitern wir die Suche auf Desktop-PCs um die Spracherkennung. Klicken Sie einfach im Google-Suchfeld auf das Mikrofon und sprechen Sie den Suchtext.
  • Das Projekt Google+ geht an den Start. Es steht für das Teilen mitten aus dem Leben, neu durchdacht für das Web.
  • Beginnend mit unserer Startseite erhalten alle unsere Produkte ein überarbeitetes Design.

Juli

  • Begabte Nachwuchswissenschaftler beeindrucken die Juroren bei der ersten Google Science Fair, einem Online-Wissenschaftswettbewerb für Schüler im Alter von 13 bis 18 Jahren aus der ganzen Welt.
  • AdWords Express ermöglicht kleinen Unternehmen einen schnelleren und einfacheren Einstieg in die Onlinewerbung.

August

  • Für Nutzer von Chrome bieten wir Offlinezugriff auf Gmail, Google Kalender und Google Docs.

September

  • Wir übernehmen Zagat, damit Sie mit uns die besten Restaurants finden.

Oktober

  • Android 4.0, auch bekannt als Ice Cream Sandwich, ist sowohl für Smartphones als auch Tablets konzipiert und macht das leistungsfähige Android noch attraktiver und intuitiver.

November

Dezember

  • Android Market überschreitet die Grenze von zehn Milliarden App-Downloads und erreicht dabei eine Wachstumsrate von einer Milliarde App-Downloads pro Monat.
  • Wir eröffnen ein neues Büro in Paris. Es zeigt, welch hohe Bedeutung wir einer der am schnellsten wachsenden Internetwirtschaften Europas beimessen. Die neue Niederlassung beherbergt auch das Google Cultural Institute.
Zurück nach oben

2012

Januar

  • Wir schließen uns mit Tausenden anderen Websites zusammen, um Nutzer zu ermutigen, sich gegen zwei Gesetzesinitiativen in den USA – SOPA und PIPA – zu wehren, die zu einer Zensur des Internets geführt und als Innovationsbremse gewirkt hätten. Einen Tag später sind die Gesetzesentwürfe vom Tisch. Mehr als sieben Millionen Internetnutzer haben die Petition unter google.com/takeaction unterzeichnet.

Februar

  • Chrome geht unter Android an den Start, damit Nutzer überall und auf allen Geräten gleichermaßen unkompliziert, schnell und sicher im Web surfen können. Drei Monate später führen wir Chrome für iOS ein.

März

  • Android Market wird zu Google Play, einem Online-Shop für Inhalte wie z. B. Apps, Spiele, Bücher, Filme und Musik.

April

Mai

  • Hangouts On Air wird weltweit verfügbar. Viele öffentliche Personen und Organisationen setzen auf Hangouts für den direkten Kontakt zur Öffentlichkeit. Dazu gehören US-Präsident Barack Obama, die NASA, David Beckham, Taylor Swift und UN-Generalsekretär Ban-Ki Moon.
  • Wir fügen der Google-Suche den Knowledge Graph hinzu. Dieser macht es Nutzern leichter, relevante Informationen zu finden, etwa zu Sehenswürdigkeiten, Prominenten, Städten, Sportmannschaften, Filmen und Kunstwerken. Diese neue Funktion ist ein Ergebnis unserer Übernahme von Metaweb im Jahr 2010.
  • Wir übernehmen Motorola Mobility.
  • Unser Doodle zu Ehren von Dr. Robert Moog, dem Erfinder des elektronischen analogen Synthesizers, ist ein interaktives, spielbares Logo, über das Nutzer Titel aufnehmen, abspielen und teilen können.
  • Wir erweitern unseren Transparenzbericht um einen neuen Abschnitt zu Urheberrechten. Dieser bietet Informationen zu der Anzahl von Anfragen, die wir von Rechteinhabern erhalten und die darauf zielen, Ergebnisse aus der Google-Suche zu entfernen, weil sie angeblich auf urheberrechtswidrige Inhalte verlinken.
  • Wir stellen die Google Produktsuche auf Google Shopping um, damit Nutzer Produkte suchen und bei einem Kaufwunsch direkt Kontakt zum Händler herstellen können.

Juni

  • Wir stellen DoubleClick Digital Marketing vor, unsere neue Plattform, die Agenturen und Werbetreibenden die integrierte Verwaltung von Anzeigenkampagnen ermöglicht.
  • Wir kündigen Google Now an, das Ihnen die benötigten Informationen liefert, noch bevor Sie sie anfordern, sei es zum heutigen Wetter, zur Verkehrslage auf Ihrem Weg zur Arbeit oder zum Stand des Spiels Ihrer Lieblingsmannschaft, während dieses noch läuft.
  • Wir veröffentlichen das erste Nexus 7, ein leistungsstarkes 7-Zoll-Tablet, das Google Play-Inhalte verfügbar macht und Ihnen das Beste von Google an die Hand gibt. Im Laufe des Jahres wird die Nexus-Familie noch um ein 10-Zoll-Tablet und das Nexus 4-Smartphone erweitert.
  • Trekker ermöglicht es, Street View-Bilder von besonders schönen Orten aufzunehmen, die nur zu Fuß erreichbar sind, wie etwa dem Grand Canyon oder den Galapagos-Inseln.

Juli

  • Die Welt sieht die Olympischen Spiele erstmals live auf YouTube. Die Zuschauer haben sich insgesamt 230 Millionen Videostreams angesehen. Dank unserer Partnerschaft mit NBC sind dies bis heute die Olympischen Spiele mit den meisten Live-Streams.

Oktober

  • Wir gewähren erstmals Einblick in unsere Rechenzentren.
  • Das neu erhältliche Samsung Chromebook ist mit 249 € ein Schnäppchen.
  • Die Google Katastrophenhilfe startet Google Warnungen am selben Tag, an dem wir Ressourcen im Zusammenhang mit Supersturm Sandy veröffentlichen. Google Warnungen sind Warnungen vor Naturkatastrophen und Notsituationen.

November

  • Wir beginnen mit der Installation von Google Fiber für unsere ersten Kunden in Kansas City, Kansas, und Kansas City, Missouri. Fiber ermöglicht ultraschnellen Internetzugang und ist bis zu 100 Mal schneller als durchschnittliche Breitbandlösungen von heute. Im folgenden Jahr kündigen wir Fiber in Austin, Texas, und Provo, Utah, an.

Dezember

  • Lady Ada Lovelace, Mathematikerin und Schriftstellerin, der breiten Öffentlichkeit als erste Computerprogrammiererin (noch vor ihren männlichen Kollegen) bekannt, bekommt ein Doodle.
  • Google Maps für das iPhone ist ab sofort verfügbar.
  • Gangnam Style von Psy wird zum meistgesehenen Video aller Zeiten. Es ist das erste und einzige YouTube-Video, das eine Milliarde Aufrufe erreicht.
  • Wir rufen die Global Impact Awards ins Leben, um gemeinnützige Organisationen zu unterstützen, die versuchen, humanitären Herausforderungen mit Technologie zu begegnen. Später führen wir länderspezifische Global Impact Challenges ein, beginnend mit Großbritannien und gefolgt von Indien.
  • YouTube Studio in Los Angeles ist eine neue, von Next Lab betriebene Einrichtung, die Videokünstlern Zugang zu Tools und Know-how bieten soll, damit sie auf dieser Plattform noch erfolgreicher werden können. Später eröffnen wir auch Studios in London und Tokio.
Zurück nach oben

2013

Januar

  • Wir kündigen die Investition von 200 Millionen Dollar in einen Windpark im Westen von Texas an. Damit belaufen sich unsere Investitionen in saubere Energie insgesamt auf mehr als eine Milliarde Dollar bzw. 2 Gigawatt – eine Energiemenge, mit der alle öffentlichen Grundschulen in New York, Wyoming und Oregon für ein Jahr mit Strom versorgt werden können.

Februar

  • Wir führen erweiterte Kampagnen ein. Dies bringt ein Update von AdWords für die unterschiedlichen Bildschirme und Displays mit sich.
  • Die Glass Explorer von morgen sagen uns in 50 Worten, was sie mit Glass anstellen würden. Die ersten Interessenten erhalten Glass dann im Laufe des Jahres.
  • Unser neuester Laptop – Chromebook Pixel – richtet sich an Poweruser mit intensiver Cloud-Nutzung.

April

  • Mit der Veröffentlichung von Google Now für iPhone und iPad erhalten Sie jederzeit maßgeschneiderte Informationen.
  • Planen Sie mit dem Kontoinaktivität-Manager Ihr digitales Vermächtnis. Sie können uns mitteilen, was mit Ihren Daten aus Google-Diensten geschehen soll, wenn Ihr Konto aus welchem Grund auch immer inaktiv wird.

Mai

  • Ein Video-Doodle für Grafikdesigner und Filmemacher Saul Bass würdigt seine klassischen Eröffnungssequenzen und Plakate für Filme.
  • Wir veröffentlichen Bilder aus dem Weltraum zu 25 Jahren Erdgeschichte und gewähren so einen atemberaubenden Einblick in die Veränderungen der Erdoberfläche im Laufe der Zeit.
  • Mit Google Play Musik All-Inclusive, einem neuen monatlichen Musik-Abo-Dienst, können sich Nutzer auf beliebigen Geräten Millionen von Songs anhören.
  • Wir stellen das neue Google+ Fotos vor, das Ihre Fotos optimiert, sowie Hangouts, das neue einheitliche Kommunikationssystem von Google, das Google Talk, Google+ Hangouts und Messenger ersetzt.
  • Gmail erhält einen brandneuen Posteingang. Sie bestimmen selbst und sehen auf einen Blick, welche E-Mails wann gelesen werden sollten.

Juni

  • Wir enthüllen unser neuestes Google X-Projekt: Internetzugang per Ballon. Wir hoffen, dass Project Loon in ländlichen, abgelegenen und unterversorgten Gebieten eine Option werden kann, ebenso wie für die Kommunikation im Katastrophenfall.
  • Wir erwerben Waze, um Nutzern nützliche Informationen im Straßenverkehr bieten zu können.
  • Mit finanzieller Unterstützung durch Google untersucht das Lawrence Berkeley National Laboratory die Auswirkungen des Cloud-Computings auf den Energieverbrauch. Die Forschungen ergeben, dass sich die für Informationstechnologie aufgewendete Energie in den USA um bis zu 87 Prozent verringern ließe, wenn alle Büroangestellten Cloud-Dienste nutzen würden.

Juli

September

Oktober

  • KitKat bringt noch mehr Nutzern ein rundum verbessertes Android-Erlebnis. Außerdem stellen wir das neue Nexus 5 vor.
  • Durch ein Update von Google+ Fotos lassen sich die besten Momente in Ihrem Leben noch leichter finden, optimieren und teilen.

November

  • Street View kommt nach Venedig und zeigt Ihnen Panoramaansichten aus einer der schönsten Städte der Welt.

Dezember

  • Compute Engine ist jetzt für alle verfügbar. Damit können Entwickler Anwendungen mithilfe der Infrastruktur von Google erstellen und hosten.
Zurück nach oben

2014

Januar

  • Wir erwerben Nest, ein Unternehmen, das ungeliebte Produkte wie Thermostate und Rauchmelder für das Zuhause neu erfindet.
  • Wir kündigen ein neues Google X-Projekt an, bei dem miniaturisierte Elektronik in einer Kontaktlinse genutzt wird, um Diabetikern durch Messung des Blutzuckerspiegels das Leben leichter zu machen.

Februar

  • In Zusammenarbeit mit der Organisation Polar Bears International sammeln wir Street View-Bilder der kanadischen Tundra. So erhalten Sie einen tief gehenden Einblick in das Leben der Eisbären in ihrer natürlichen Umgebung.
  • Chromebox für Meetings verbindet Google+ Hangouts mit Google Apps, um Unternehmen den Zugang zu Videomeetings in HD-Qualität zu erleichtern.

April

Mai

Juni

  • Made with Code ist eine neue Initiative, durch die Mädchen zum Programmieren motiviert werden sollen.
  • Auf unserer jährlichen I/O-Konferenz kündigen wir neue Updates an, die Android an noch mehr Orten nutzbar machen – im Auto, auf dem Fernseher und am Handgelenk.

Juli

August

  • Gmail und Google Kalender erkennen jetzt Adressen, die Zeichen mit Akzent oder nicht lateinische Zeichen enthalten.

September

Oktober

Dezember

Zurück nach oben