Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Nutzer von Screenreadern: Klicke auf diesen Link, um die Bedienungshilfen zu aktivieren. Dieser Modus bietet die gleichen Grundfunktionen, funktioniert aber besser mit deinem Reader.

Patentsuche

  1. Erweiterte Patentsuche
VeröffentlichungsnummerDE19815549 C2
PublikationstypErteilung
AnmeldenummerDE1998115549
Veröffentlichungsdatum27. Apr. 2000
Eingetragen7. Apr. 1998
Prioritätsdatum7. Apr. 1998
Auch veröffentlicht unterDE19815549A1
Veröffentlichungsnummer1998115549, 98115549, DE 19815549 C2, DE 19815549C2, DE-C2-19815549, DE19815549 C2, DE19815549C2, DE1998115549, DE98115549
ErfinderJan Zeyfang, Ian Thomas Learmonth, Andreas Schremmer
AntragstellerItt Mfg Enterprises Inc
Zitat exportierenBiBTeX, EndNote, RefMan
Externe Links: DPMA, Espacenet
Steckkarte für elektronische Geräte Plug-in card for electronic devices übersetzt aus folgender Sprache: Deutsch
DE 19815549 C2
Zusammenfassung  übersetzt aus folgender Sprache: Deutsch
Eine Steckkarte (10) für elektronische Geräte, in etwa länglicher, rechteckiger, flacher Form, ist mit einem ein oberes und ein unteres, im wesentlichen halbschalenartig ausgebildetes Gehäuseteil (12, 13) aufweisenden Gehäuse (11) mit einer im Gehäuse aufgenommenen Leiterplatte (16), auf der eine Kontaktiereinrichtung (23) für eine Chipkarte (20) elektrisch und mechanisch gehalten ist, und mit einer Aufnahme für die Chipkarte versehen. A plug-in card (10) for electronic devices, in approximately elongated rectangular, flat form, with an upper and a lower, substantially half-shell-like housing part (12, 13) comprising a housing (11) having a received in the housing printed circuit board (16 ), on which a contacting device (23) is held electrically and mechanically for a chip card (20), and provided with a receptacle for the chip card. Damit die Chipkartenaufnahme (21) die Bauhöhe und die Stabilität der Steckkarte (10) nicht beeinträchtigt bzw. negativ beeinflußt, ist vorgesehen, daß diese einen auf der Leiterplatte (16) gehaltenen Rahmen (22) der die eingebrachte Chipkarte (20) zwischen sich aufnimmt, und eine mit dem Rahmen (22) in Verbindung stehende Öffnung (24) in der flächigen Seite eines der beiden Gehäuseteile (12, 13) besitzt. Thus, the chip card holder (21) does not diminish or adversely affect the height and the stability of the plug-in card (10), it is provided that this one on the circuit board (16) held frame (22) which receives the inserted smart card (20) between them , and one with the frame (22) standing in connection opening (24) in the flat side of one of the two housing parts (12, 13).
Ansprüche(24)  übersetzt aus folgender Sprache: Deutsch
1. Steckkarte ( 10 , 110 , 210 ) für elektronische Geräte, in etwa länglicher rechteckiger, flacher Form, mit einem ein oberes und ein unteres, im wesentlichen halbschalenartig ausgebildetes Gehäuseteil ( 12 , 13 ; 133 , 213 ) aufweisenden Gehäuse ( 11 , 111 , 211 ), mit einer im Gehäuse aufgenommenen Leiterplatte ( 16 ), auf der eine Kontaktiereinrichtung ( 23 , 123 , 223 ) für eine Chipkarte ( 20 , 120 , 220 ), wie beispielsweise SIM- Karte, elektrisch und mechanisch gehalten ist, und mit einer Aufnahme für die Chipkarte, dadurch gekennzeichnet , daß die Chipkartenaufnahme ( 21 , 121 , 221 ) einen auf der Leiterplatte ( 16 ) gehaltenen Rahmen ( 22 , 122 ), der die eingebrachte Chipkarte ( 20 , 120 , 220 ) zwischen sich aufnimmt, und eine mit dem Rahmen ( 22 , 122 ) in Verbindung stehende Öffnung ( 24 , 124 , 224 ) in der flächigen Seite eines der beiden Gehäuseteile ( 12 , 13 ; 113 , 213 ) besitzt. 1. Plug-in card (10, 110, 210) for electronic devices, in approximately elongated rectangular, flat form, with an upper and a lower, substantially half-shell-like housing part (12, 13; 133, 213) comprising a housing (11, 111 , 211), with a received in the housing printed circuit board (16), such as a SIM card, is held electrically and mechanically to the one contacting device (23, 123, 223) for a chip card (20, 120, 220), and with a receptacle for the chip card, characterized in that the chip card holder (21, 121, 221) one on the circuit board (16) held frame (22, 122) of the inserted chip card (20, 120, 220) receive between them, and a connected to the frame (22, 122) in communication aperture (24, 124, 224) in the flat side of one of two housing parts (12, 13; 113, 213) possesses.
2. Steckkarte nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Rahmen ( 22 ) ein von der Kontaktiereinrichtung ( 23 ) separates Bauteil ist und auf der Leiterplatte ( 16 ) befestigt ist. 2. Plug-in card according to Claim 1, characterized in that the frame (22) is one of the contacting device (23) is a separate component and is fixed on the circuit board (16).
3. Steckkarte nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Rahmen ( 22 ) umlaufend geschlossen ist und mit der Öffnung ( 24 ) allseitig fluchtet. 3. Plug-in card according to Claim 2, characterized in that the frame (22) is peripherally closed, and with the opening (24) is flush on all sides.
4. Steckkarte nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Öffnung ( 24 ) verschließbar ist und dass zu ihrem Verschließen im betreffenden Gehäuseteil ( 12 , 13 ) ein metallischer Schieber ( 26 ) vorgesehen ist. 4. Plug-in card according to claim 2 or 3, characterized in that the opening (24) can be closed and that there is provided a metallic slide (26) to its sealing in the relevant housing part (12, 13).
5. Steckkarte nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Schieber ( 26 ) im Bereich der Unterseite des betreffenden Gehäuseteils ( 12 , 13 ) angeordnet ist. 5. Plug-in card according to claim 4, characterized in that the slide (26) in the region of the underside of the respective housing part (12, 13) is arranged.
6. Steckkarte nach Anspruch 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Schieber ( 26 ) im Rahmen ( 22 ) geführt ist. 6. The insertable card of claim 4 or 5, characterized in that the slide (26) is guided in the frame (22).
7. Steckkarte nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Rahmen ( 22 ) an beiden Längsseiten ( 29 ) Führungsnuten ( 28 ) für den Schieber ( 26 ) besitzt. 7. Plug-in card according to Claim 6, characterized in that the frame (22) has on both longitudinal sides (29) guide grooves (28) for the slide (26).
8. Steckkarte nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß im Bereich mindestens einer der Führungsnuten ( 28 ) Rastpositionen ( 33 , 34 ) vorgesehen sind. 8. Plug-in card according to claim 7, characterized in that in the region of at least one of the guide grooves (28) latching positions (33, 34) are provided.
9. Steckkarte nach mindestens einem der Ansprüche 4 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß der metallische Schieber ( 26 ) Ausprägungen zur Kontaktierung mit der Unterseite des betreffenden metallischen Gehäuseteils ( 13 ) aufweist. 9. Plug-in card according to at least one of claims 4 to 8, characterized in that the metal slide has (26) forms for contacting the underside of the respective metallic housing part (13).
10. Steckkarte nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Rahmen ( 122 ) ein mit der Kontaktiereinrichtung ( 123 , 223 ) einstückiges Bauteil ist. 10. Plug-in card according to Claim 1, characterized in that the frame (122) with one of the contacting device (123, 223) integral component.
11. Steckkarte nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß die Öffnung ( 124 , 224 ) im betreffenden Gehäuseteil ( 113 , 213 ) eine der lichten Weite des Rahmens ( 122 ) der Kontaktiereinrichtung ( 123 , 223 ) entsprechende Breite besitzt, jedoch in Längsrichtung kürzer ist. 11. Plug-in card according to claim 10, characterized in that the opening (124, 224) in the respective housing part (113, 213) one of the inside width of the frame (122) of the contacting device (123, 223) has width corresponding to, but in the longitudinal direction is shorter is.
12. Steckkarte nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß der Rahmen ( 122 ) der Kontaktiereinrichtung mit seinen beiden Querenden vom betreffenden Gehäuseteil ( 113 ) verdeckt angeordnet ist. 12. Plug-in card according to claim 11, characterized in that the frame (122) of the contacting device with its two transverse ends of the respective housing part (113) is arranged concealed.
13. Steckkarte nach Anspruch 11 oder 12, dadurch gekennzeichnet, daß der Rahmen ( 122 ) der Kontaktiereinrichtung ( 123 ) an einem Querende mit seinem die lichte Höhe zur Unterseite des betreffenden Gehäuseteils vergrößernden bewegbaren Halteelement ( 142 ) versehen ist. 13. Plug-in card according to claim 11 or 12, characterized in that the frame (122) of the contacting device (123) enlarging at a transverse end with its the clear height to the bottom of the respective housing part movable holding member (142) is provided.
14. Steckkarte nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß das Halteelement durch eine federnde Wippe ( 142 ) gebildet ist, die durch eine Ausnehmung ( 147 ) im betreffenden Gehäuseteil ( 113 ) betätigbar ist. 14. Plug-in card according to claim 13, characterized in that the holding element is formed by a resilient rocker (142) which is formed by a recess (147) in the respective housing part (113) actuatable.
15. Steckkarte nach mindestens einem Ansprüche 10 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß die Öffnung ( 124 ) im Gehäuseteil durch die Chipkarte ( 120 ) verschließbar ist. 15. Plug-in card according to at least one of claims 10 to 14, characterized in that the opening (124) in the housing part by the chip card (120) is closable.
16. Steckkarte nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß die Öffnung ( 224 ) im betreffenden Gehäuseteil ( 213 ) gegenüber dem Rahmen der Kontaktiereinrichtung ( 223 ) in Längsrichtung versetzt angeordnet ist. 16. Plug-in card according to claim 10, characterized in that the opening (224) in the respective housing part (213) relative to the frame of the contacting device (223) offset in the longitudinal direction is arranged.
17. Steckkarte nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, daß das Gehäuseteil ( 213 ) in einem Bereich über der Kontaktiereinrichtung ( 223 ) mit einem Längsschlitz ( 252 ) versehen ist. 17. Plug-in card according to claim 16, characterized in that the housing part (213) is provided in a region above the contacting device (223) with a longitudinal slot (252).
18. Steckkarte nach mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Rahmen ( 22 , 122 ) randinnenseitig mit einem Codierungselement ( 31 , 131 ) für die Chipkarte ( 20 , 120 , 220 ) versehen ist. 18. Plug-in card according to at least one of the preceding claims, characterized in that the frame is provided (22, 122) on the inside edge with an encoding element (31, 131) for the chip card (20, 120, 220).
19. Steckkarte nach Anspruch 18, dadurch gekennzeichnet, daß das Codierungselement durch eine abgeschrägte Ecke ( 31 , 131 ) im Rahmen ( 22 , 122 ) gebildet ist. 19. Plug-in card according to claim 18, characterized in that the coding element is formed by a beveled corner (31, 131) in the frame (122 22).
20. Steckkarte nach mindestens einem der Ansprüche 13, 14, 18 und 19, dadurch gekennzeichnet, daß das Codierungselement ( 131 ) am Halteelement ( 142 ) vorgesehen ist. 20. Plug-in card according to at least one of claims 13, 14, 18 and 19, characterized in that the coding element (131) is provided on the holding element (142).
21. Steckkarte nach mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Rahmen ( 22 ) in Teilbereichen mit leitfähigem Material belegt ist. 21. Plug-in card according to at least one of the preceding claims, characterized in that the frame (22) is in partial regions with conductive material.
22. Steckkarte nach mindestens einem der Ansprüche 1-20, dadurch gekennzeichnet, daß der Rahmen ( 22 ) aus elektrisch leitfähigem Kunststoff besteht. 22. Plug-in card according to at least one of claims 1-20, characterized in that the frame (22) consists of electrically conductive plastic.
23. Steckkarte nach mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Kontaktiereinrichtung ( 23 , 123 , 223 ) mit Federzungen ( 36 , 136 ) versehen ist, auf denen die Chipkarte ( 20 , 120 , 220 ) elektrisch kontaktierend aufliegt. 23. Plug-in card according to at least one of the preceding claims, characterized in that the contacting device (23, 123, 223) with spring tongues (36, 136) is provided, on which the chip card (20, 120, 220) electrically contacting rests.
24. Steckkarte nach mindestens einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Kontaktiereinrichtung ( 123 , 223 ) mit einer Ausgabefeder ( 137 ) versehen ist. 24. Plug-in card according to at least one of the preceding claims, characterized in that the contacting device (123, 223) is provided with an ejection spring (137).
Beschreibung  übersetzt aus folgender Sprache: Deutsch

Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf eine Steckkarte für elektronische Geräte nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1. The present invention relates to a plug-in card for electronic devices according to the preamble of claim 1.

Derartige Steckkarten werden beispielsweise als PC-Karten nach den Standards der "Personal Computer Memory Card Industry Association" (PCMCIA) in tragbaren Computern (Laptop, Notebook) eingesetzt, bei denen durch eine Chipkarte, wie beispielsweise eine SIM-Karte, die Identifizierung des Benutzers für die Verwendung bzw. den Zugriff auf einen Dienst erforderlich ist. Such cards are (laptop, notebook) used for example as PC cards according to the standards of the "Personal Computer Memory Card Industry Association" (PCMCIA) in portable computers, where by a chip card, such as a SIM card, the identification of the user is required for the use or access to a service. Bei solchen Diensten kann es sich z. B. um Kreditkarten, Online-Dienste oder das Mobiltelefonnetz handeln. Such services may be such. As credit cards, online services or the mobile phone network.

Für derartige Steckkarten, die mit einer Aufnahme für eine Chipkarte versehen sind, muß die notwendige geringe Bauhöhe der beispielsweise PC-Karte von etwa 5 mm berücksichtigt werden, ferner soll die PC-Karte für den Austausch der Chipkarte (SIM-Karte) geschlossen bleiben und die Schirmung muß nach wie vor aufrechterhalten bleiben. For such cards, which are provided with a receptacle for a chip card, the necessary low height for example, a PC card must be taken into account by about 5 mm, and to facilitate the PC card to replace the chip card (SIM card) will be closed and the shielding must still be maintained. Außerdem sollte die Stabilität der PC-Karte nicht beeinträchtigt und das Einlegen und Herausnehmen der Chipkarte möglichst einfach zu bewerkstelligen sein. In addition, the stability of the card should not be affected and be as easy to do the insertion and removal of the chip card.

Bekannt ist beispielsweise eine Steckkarte, bei der die Aufnahme für die Chipkarte ein separates, in die Steckkarte einsetzbares Bauteil ist, in dessen schwenkbaren Deckel die Chipkarte eingesteckt wird (ITT Cannon Broschüre "CCM Steckverbinder für Chipkarten" 12/95). For example, discloses a plug-in card, wherein the receptacle for the chip card is a separate, can be inserted into the riser board member in whose hinged lid, the smart card is inserted (ITT Cannon brochure "CCM connectors for smart cards" 12/95). Bei dieser bekannten Aufnahme ist einerseits die Bauhöhe problematisch und andererseits ergeben sich hinsichtlich des Kunststoffdeckels Probleme bei der Abschirmung. In this known recording the one hand, the overall height is problematic and on the other hand result in terms of the plastic cover problems in shielding.

Bei einer weiteren, aus der WO 97/39418 A1 bekannten, Steckkarte ist die Aufnahme derart gestaltet, daß die Chipkarte von der Schmalseite der Steckkarte her eingeschoben wird. In a further known from WO 97/39418 A1 known plug-in card is the inclusion designed such that the smart card from the narrow side of the plug-in card is inserted forth. Diese Art der schmalseitigen Aufnahme für die Chipkarte in der Steckkarte beeinflußt die Stabilität der Steckkarte, da an der Schmalseite, die wesentlich für die Steifigkeit verantwortlich ist, ein Ausschnitt vorzusehen ist. This kind of the narrow-side receptacle for the chip card in the plug-in card affects the stability of the plug-in card, then on the narrow side which is substantially responsible for the rigidity, a cut-out is provided. Eine derartige Aufnahme erfordert deshalb in den meisten Fällen eine rahmenlose Steckkarte, da sonst der tragende Rahmen unterbrochen werden muß. A recording such requires therefore in most cases a frameless plug-in card, otherwise the supporting frame must be interrupted.

Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es deshalb, eine Steckkarte für elektronische Geräte der eingangs genannten Art zu schaffen, dessen Chipkartenaufnahme die Bauhöhe und die Stabilität der Steckkarte nicht beeinträchtigt bzw. negativ beeinflußt. Object of the present invention is therefore to provide a plug-in card for electronic devices of the type mentioned, whose smart card holder does not interfere with or adversely influence the height and the stability of the plug-in card.

Zur Lösung dieser Aufgabe sind bei einer Steckkarte für elektronischen Geräte der eingangs genannten Art die im Anspruch 1 angegebenen Merkmale vorgesehen. To solve this object the features indicated in claim 1 are provided at a plug-in card for electronic devices of the type mentioned.

Durch die erfindungsgemäßen Maßnahmen ist erreicht, daß die Chipkarten-Aufnahme nicht nur für rahmenlose Steckkarten, sondern auch für solche mit Versteifungsrahmen verwendet werden kann, ohne daß die Stabilität der Steckkarte leidet. By the measures according to the invention is achieved in that the smart card holder can be used not only for frameless plug-in cards, but also for those having stiffening framework without the stability of the plug-in card suffers. Durch die unmittelbare Anordnung des Rahmens auf der Leiterplatte bleibt die notwendige geringe Bauhöhe der Steckkarte erhalten. Due to the close arrangement of the frame on the board the necessary low profile riser board is maintained.

Gemäß einem ersten Ausführungsbeispiel sind die Merkmale nach Anspruch 2 und/oder 3 vorgesehen, wonach der Rahmen ein die Kontaktiereinrichtung umgebendes separates Bauteil ist und unmittelbar fluchtend unter der Öffnung im Gehäuseteil liegt. According to a first embodiment, the features are provided according to claim 2 and / or 3, according to which the frame is a separate component, surrounding the contacting and directly aligned below the opening in the housing part.

Eine vorteilhafte Ausgestaltung der verschließbaren Öffnung ergibt sich durch die Merkmale gemäß einem oder mehreren der Ansprüche 4-7. An advantageous embodiment of the closable opening is described by the features according to one or more of claims 4-7. Diese Ausgestaltung trägt zum Erhalt der notwendigen Bauhöhe bei, da nur wenige zehntel Millimeter für den Schieber und die Führungsnut über der Chipkarte benötigt werden. This design helps maintain the necessary height, since only a few tenths of a millimeter for the slider and the guide are needed on the smart card. Außerdem verbleibt der Schieber unterhalb des betreffenden Gehäuseteils. In addition, the slide remains below the housing part in question. Ein weiterer Vorteil besteht in der einfachen Bedienbarkeit des die Öffnung des betreffenden Gehäuseteils verschließenden Schiebers. A further advantage consists in the ease of use of the opening of the respective housing part closing slider.

Mit den Merkmalen gemäß Anspruch 8 ist erreicht, daß die Öffnungs- und Schließposition des Schiebers definiert ist. With the features according to claim 8 it is achieved that the opening and closing position of the slider is defined. Es kann beispielsweise durch seitliche Einkerbungen im Schieber, die mit einem Haken am Rahmen zusammenwirken, oder durch Ausprägungen, die mit dem Öffnungsrand des betreffenden Gehäuseteils zusammenwirken, erfolgen. It can be done for example by lateral notches in the slide, which cooperate with a hook on the frame, or by forms that cooperate with the opening edge of the respective housing part.

Zur Aufrechterhaltung der elektrischen Abschirmung der Steckkarte trotz der Öffnung im betreffenden metallischen Gehäuseteil sind die Merkmale eines oder mehrerer der Ansprüche 9, 21 bzw. 22 vorgesehen. In order to maintain the electrical shield of the plug-in card in spite of the opening in the relevant metal housing part, the features of one or more of claims 9, 21 and 22 are provided.

Gemäß einem zweiten und dritten Ausführungsbeispiel entsprechend den Merkmalen des Anspruchs 10 ist der Rahmen mit der Kontaktiereinrichtung einstückig. According to a second and third embodiment according to the features of claim 10 with the frame of the contacting device is a single piece. Dabei ist gemäß den Merkmalen des Anspruchs 11 der Rahmen der Kontaktiereinrichtung teilweise unmittelbar unterhalb der Öffnung angeordnet, während beim dritten Ausführungsbeispiel gemäß den Merkmalen des Anspruchs 16 der Rahmen der Kontaktiereinrichtung und die Öffnung längs versetzt zueinander angeordnet sind. In this case, according to the features of claim 11 of the frame of the contacting device is disposed partly immediately below the opening while the frame of the contacting device 16 and the opening are longitudinally offset from one another in the third embodiment according to the features of the claim. Während beim zweiten Ausführungsbeispiel die Chipkarte schräg eingesetzt, in eine Richtung etwas verschoben und dann nach Absenken in Gegenrichtung in die Betriebsstellung zurückgeschoben wird, wird beim dritten Ausführungsbeispiel die Chipkarte parallel zum Gehäuseteil eingesetzt und dann in Richtung zur Kontaktiereinrichtung verschoben. While the smart card used in the second embodiment obliquely shifted somewhat in one direction and then pushed back after lowering in the opposite direction into the operating position, the chip card is inserted in the third embodiment in parallel with the housing part and then moved in the direction of the contacting device.

Vorteilhafte Ausgestaltungen des zweiten Ausführungsbeispieles ergeben sich aus den Merkmalen eines oder mehrerer der Ansprüche 11 bis 15. Advantageous embodiments of the second embodiment emerge from the characteristics of one or more of the claims 11 to 15th

Eine vorteilhafte Ausgestaltung des dritten Ausführungsbeispiels ergibt sich mit den Merkmalen gemäß Anspruch 17. An advantageous embodiment of the third embodiment is obtained with the features according to claim 17.

Mit den Merkmalen gemäß einem oder mehreren der Ansprüche 18 bis 20 ist ein unverwechselbares Einlegen der Chipkarte in die Steckkarte gewährleistet. With the features according to one or more of claims 18 to 20, a unique insertion of the chip card in the plug-in card is ensured.

Mit dem Merkmal gemäß Anspruch 23 und/oder 24 ist erreicht, daß die Chipkarte zum einen zur optimalen Kontaktgabe vorgespannt auf der Kontaktierung liegt und zum anderen dann, wenn der Schieber geöffnet wird, durch die Federzungen zum einfachen Ergreifen angehoben wird. With the feature according to claim 23 and / or 24 it is achieved that on the one hand biased for optimum contacting the chip card is on the contacting and on the other hand, when the slide is open, is raised by the spring tongues for easy gripping.

Weitere Einzelheiten der Erfindung sind der folgenden Beschreibung zu entnehmen, in der die Erfindung anhand des in der Zeichnung dargestellten Ausführungsbeispieles näher beschrieben und erläutert ist. Further details of the invention are apparent from the following description in which the invention with reference to the embodiment shown in the drawing is described and explained. Es zeigen: In the drawings:

Fig. 1 in auseinandergezogener perspektivischer Darstellung eine Steckkarte für elektronische Geräte gemäß einem ersten Ausführungsbeispiel vorliegender Erfindung, Fig. 1 is an exploded perspective view of a plug-in card for electronic devices according to a first embodiment of the present invention,

Fig. 2 in vergrößerter Darstellung, die für die Chipkarten-Aufnahme maßgeblichen Bauelemente, Fig. 2 is an enlarged view relevant for the smart card holder components,

Fig. 3 in perspektivischer Darstellung die zusammengebaute Steckkarte nach Fig. 1, Fig. 3 in a perspective view, the assembled insertable card of Fig. 1,

Fig. 4 in perspektivischer Darstellung eine Chipkarten- Aufnahme der Steckkarte gemäß einem zweiten Ausführungsbeispiel vorliegender Erfindung, Fig. 4 is a perspective view of a chip card receiving the plug-in card according to a second embodiment of the present invention,

Fig. 5 in schematischer Draufsicht die zusammengebaute Steckkarte gemäß dem zweiten Ausführungsbeispiel, Fig. 5 is a schematic plan view of the assembled plug-in card according to the second embodiment,

Fig. 6 in schematischer perspektivischer Darstellung eine Steckkarte mit Chipkarten-Aufnahme gemäß einem dritten Ausführungsbeispiel vorliegender Erfindung und Fig. 6 shows a schematic perspective view of a plug-in card with smart card holder according to a third embodiment of the present invention and

Fig. 7 eine der Fig. 6 entsprechende Darstellung bei in die Steckkarte eingesetzter Chipkarte. Fig. 7 is a of FIG. 6 corresponding representation in the plug-in card inserted in the chip card.

Wie in Fig. 1 dargestellt ist, besitzt die für die Verwendung bei elektronischen Geräten geeignete Steckkarte 10 , 110 , 210 gemäß den dargestellten Ausführungsbeispielen vorliegender Erfindung ein länglich rechteckiges und sehr flaches rahmenloses Gehäuse, das aus einem unteren metallischen Gehäuseteil 12 und einem damit längsrandseitig verrastend verbindbaren bzw. verbundenen oberen metallischen Gehäuseteil 13 , 113 , 213 zusammengesetzt ist. As shown in Fig. 1, the suitable for use in electronic devices, plug-in card 10, 110, 210 according to the illustrated embodiments of the present invention, an oblong rectangular and very flat frameless housing of a lower metal housing part 12 and a so along the edge side latching connectable and connected metallic upper housing part 13, 113, 213 is assembled. Zwischen den beiden Gehäuseteilen 12 und 13 , bzw. 113 , 213 ist eine Einheit 14 angeordnet und fixiert gehalten, die eine mit elektronischen Bauteilen bestückte Leiterplatte 16 und an mindestens einem Querende der Leiterplatte 16 angeordnet einen mit der Leiterplatte 16 verbundenen Steckverbinder 17 umfaßt. Between the two housing parts 12 and 13, or 113, 213 a unit 14 is arranged and held fixed, the one fitted with electronic components, printed circuit board 16 and at least one transverse end of the printed circuit board 16 are arranged an output connected to the printed circuit board 16 Connector 17 comprises. Desweiteren besitzt die Steckkarte 10 , 110 , 210 eine Vorrichtung 21 , 121 , 221 zum Aufnehmen und Halten einer Chipkarte 20 , beispielsweise in Form einer SIM-Karte, wie sie bei als PC-Karten nach den Standards der "Personal Computer Memory Card Industry Association (PCMCIA)" ausgebildeten Steckkarten 10 in tragbaren Computern (Laptop, Notebook) verwendet wird. Furthermore, the plug-in card 10, 110, 210 has a device 21, 121, 221 for receiving and holding a chip card 20, for example in the form of a SIM card, as in a PC card according to the standards of the "Personal Computer Memory Card Industry Association (PCMCIA) "qualified plug-in card 10 is used in portable computers (laptop, notebook).

Die Vorrichtung 21 gemäß dem ersten Ausführungsbeispiel der Fig. 1 bis 3, besitzt einen Rahmen 22 , der auf der Leiterplatte 16 befestigbar ist, und einen Kontaktblock bzw. eine Kontaktiereinrichtung 23 , der elektrisch und mechanisch mit der Leiterplatte 16 verbunden und innerhalb des Rahmens 22 angeordnet ist. The device 21 according to the first embodiment of Figs. 1 to 3, has a frame 22 which can be fastened on the printed circuit board 16, and a contact block or a contacting device 23 which electrically and mechanically connected to the circuit board 16 and within the frame 22 is arranged. Für die Vorrichtung 21 ist im oberen Gehäuseteil 13 eine rechteckförmige Öffnung 24 vorgesehen, die mit Hilfe eines Schieberdeckels 26 verschließbar ist und die sich etwa in dessen Längsmitte und mit einer Schmalkante nahe einem Längsrand des Gehäuses 11 , befindet. For the apparatus 21 in the upper housing part 13 is a rectangular opening 24 is provided which can be closed by means of a slide cover 26 and approximately in its longitudinal center and with a narrow edge adjacent a longitudinal edge of the housing 11, is located.

Der Rahmen 22 , der vorzugsweise aus Kunststoff besteht, ist mit seinem beispielsweise nach unten vorstehenden vier Eckzapfen 27 in entsprechenden Bohrungen der Leiterplatte 16 fixiert. The frame 22, which preferably consists of plastic, is fixed with its downwardly projecting, for example, four Eckzapfen 27 in corresponding holes in the printed circuit board 16. Der Rahmen 22 ist oberseitig mit an den parallelen Längsseiten 29 eingearbeiteten Führungsnuten 28 versehen, in denen der Schieberdeckel 26 in Richtung des Doppelpfeiles A verschiebbar aufgenommen ist. The frame 22 is the upper surface with inlaid to the parallel longitudinal sides 29 guide grooves 28 in which the slide cover 26 is slidably received in the direction of the double arrow A. Die lichten Innenabmessungen des Rahmens 22 entsprechen den Außenabmessungen der Chipkarte 20 , 50 daß diese ohne wesentliches Spiel aufgenommen ist. The clear inside dimensions of the frame 22 correspond to the outer dimensions of the chip card 20, 50 that this is taken without substantial play. Chipkarte 20 und Rahmen 22 sind an einer Ecke mit einer Codierung 31 bzw. 31 ' in Form einer Eckabschrägung versehen, so daß die Chipkarte 20 nur in einer ganz bestimmten Lage in den Rahmen 22 eingelegt werden kann. Smart card 20 and frame 22 'are provided at a corner with a code 31 or 31 in the form of a Eckabschrägung, so that the smart card 20 can be inserted only in a certain location in the frame 22. Die Lage der (eingesetzten) Chipkarte 20 innerhalb des Rahmens 22 ist derart, daß der Schieberdeckel 26 über die Oberseite der Chipkarte 20 gleiten kann. The position of the (inserted) chip card 20 within the frame 22 is such that the slide cover 26 can slide over the top of the chip card 20.

In zusammengesetztem Zustand der Steckkarte 10 befindet sich der Schieberdeckel 26 unterhalb der Unterseite bzw. Innenseite des oberen Gehäuseteils 13 , und zwar in einem sehr geringem Abstand. In the assembled state of the plug-in card 10, the slide cover 26 below the underside or inside of the upper housing part 13, namely in a very small distance. Ist der Schieberdeckel 26 in seiner die Öffnung 24 zumindest teilweise freigebenden Öffnungsstellung, kann die Chipkarte 20 in den Rahmen 22 eingesetzt bzw. aus dem Rahmen 22 herausgenommen werden. If the slide cover 26 in his opening 24 at least partially releasing open position, the smart card 20 can be inserted into the frame 22 and removed from the frame 22. Dies bedeutet, daß die lichte Weite der Rahmenöffnung 22 mit der lichten Weite der Gehäuseteilöffnung 24 identisch ist und mit dieser fluchtet. This means that the inside width of the frame opening 22 with a clearance of the housing part aperture 24 is identical and is aligned therewith. Der Schieberdeckel 26 besitzt an seinem einen, innerhalb der Öffnung 24 stets sichtbaren Ende eine Einformung 32 , über die mit Hilfe eines Stiftes der Schieberdeckel 26 in Richtung des Doppelpfeils A bewegt werden kann. The slide cover 26 has at its one, within the opening 24 is always visible end an indentation 32 on the 26 can be moved in the direction of the double arrow A by means of a pin, the slide cover. Innerhalb des Rahmens 22 und unterhalb der Unterseite der eingesetzten Chipkarte 20 befindet sich der Kontaktblock 23 , der unterseitig mit der Leiterplatte 16 elektrisch und mechanisch verbunden ist und der oberseitig Kontaktzungen 36 trägt, auf denen die Chipkarte 20 in eingesetztem Zustand elektrisch kontaktierend aufliegt. Within the frame 22 and below the underside of the chip card inserted 20 is the contact block 23, which is under mutually connected electrically and mechanically to the circuit board 16 and the upper side contact tongues 36 carries, on which the IC card 20 electrically contacting rests in the inserted state. Beim Schließen des Schieberdeckels 26 wird die eingesetzte Chipkarte 20 gegen die Federzeugen 36 zur sicheren Kontaktierung gedrückt. When closing the slide cover 26, the chip card inserted 20 is pressed against the spring 36 witnesses for reliable contacting. Beim Öffnen des Schieberdeckels 26 drücken die Kontaktzungen 36 die Chipkarte 20 nach oben, so daß die Chipkarte 20 in einfacher Weise von Hand ergriffen werden kann. Upon opening of the slide cover 26 press the contact tongues 36 the smart card 20 upward so that the chip card can be gripped in a simple manner 20 by hand.

Um die elektrische Schirmung der Steckkarte 10 durch das Gehäuse 11 trotz der Vorrichtung 21 bzw. The electrical shielding of the plug-in card 10 through the housing 11 in spite of the device 21 or der Gehäuseteilöffnung 24 zu erhalten, ist der Rahmen 22 entweder an den betreffenden Flächen mit einer elektrisch leitenden Beschichtung versehen oder der Rahmen 22 ist insgesamt aus einem leitfähigen Kunststoff hergestellt. to receive the housing part opening 24, the frame 22 is either provided on the respective surfaces with an electrically conductive coating or the frame 22 is made entirely of a conductive plastic. Desweiteren ist der Schieberdeckel 26 mit der Unterseite des oberen metallischen Gehäuseteils 13 elektrisch kontaktierend verbunden. Furthermore, the slide cover 26 is connected electrically contacting with the bottom of the upper metallic housing part 13. Dies kann beispielsweise dadurch erfolgen, daß der Schieberdeckel 26 mit zur Unterseite des metallischen Gehäuseteils 13 hinweisenden Ausformungen versehen ist. This can for example be effected in that the slider cover 26 is provided with the bottom of the metal frame 13 indicative forms. Dadurch ist die elektrische Schirmung zwischen oberen Gehäuseteil 13 und Leiterplatte 16 nicht unterbrochen. As a result, the electrical shielding between the upper housing portion 13 and PCB 16 is not interrupted.

Desweiteren ist der Schieberdeckel 26 und/oder der Rahmen 22 mit einer Rastvorrichtung zum Fixieren der Offen- und/oder Geschlossenstellung des Schieberdeckels 26 versehen. Furthermore, the slide cover 26 and / or the frame 22 is provided with a latching device for fixing the open and / or closed position of the slide cover 26. Gemäß Fig. 2 besitzt der Schieberdeckel eine längsrandseitige Einkerbung 33 und der Rahmen längsrandinnenseitig eine Rastnase 34 zur Rastpositionierung der Offenstellung. As shown in FIG. 2, the slide cover has a longitudinal marginal notch 33 and the frame along the inside edge of a detent 34 to lock-in positioning the open position.

Bei dem in den Fig. 4 und 5 dargestellten zweiten Ausführungsbeispiel besitzt die Vorrichtung 121 einen Rahmen 122 , der mit der Kontaktiereinrichtung 123 einstückig ist, wie dies insbesondere aus Fig. 4 hervorgeht. In the second embodiment shown in Figs. 4 and 5, the apparatus 121 has a frame 122, which is integral with the contacting device 123, as can be seen in particular from FIG. 4. Die Vorrichtung 121 ist, wie beim ersten Ausführungsbeispiel auf einer hier nicht dargestellten Leiterplatte kontaktierend befestigt. The device 121 is fixed contacting to the first embodiment on a circuit board, not shown here. Die Kontaktiereinrichtung 123 besitzt ebenfalls Kontaktzungen 136 , mit denen die Chipkarte 120 kontaktierend in Verbindung ist und auf denen die Chipkarte 120 vorgespannt aufliegt. The contacting device 123 also has contact tongues 136 with which the smart card 120 is in a contacting connection and on which the chip card rests 120 biased. Die Kontaktiereinrichtung 123 besitzt außerdem eine zusätzliche Federzunge 137 , über die die Chipkarte 120 ebenso wie durch die Kontaktzungen 136 gegen die Unterseite des Gehäuseteils 113 , wie noch zu beschreiben sein wird, gedrückt ist. The contacting device 123 also has an additional spring tongue 137, on which the chip card 120, as well as pushed by the contact tongues 136 against the underside of the housing part 113, as will be describe. Der umlaufende Rahmen 122 besitzt eine lichte Breite und eine lichte Länge, die den Außenabmessungen der Chipkarte 120 entsprechen, wobei wie beim Rahmen 22 eine entsprechende Kodierung 131 vorgesehen ist. The peripheral frame 122 has a clear width and a clear length corresponding to the outer dimensions of the chip card 120 with a corresponding coding 131 is provided as the frame 22. Das eine Querende 141 des Rahmens 122 ist durch ein bewegbares Rahmenelemente 142 gebildet, das die Form einer Wippe besitzt. The one lateral end 141 of the frame 122 is formed by a movable frame members 142 having the form of a rocker. Diese Wippe 142 ist gemäß Pfeil B, dh in der Zeichnungsebene der Fig. 4 nach unten gegen ein nicht dargestelltes federndes Auflager bewegbar. This rocker 142 is indicated by arrow B, that is movable in the plane of the drawing of Fig. 4 down against an unillustrated resilient supports. Auf diese Weise kann die Oberseite 143 der Wippe 142 unter die Auflageebene 144 der Innenseite des Rahmens 122 gebracht werden. In this way, the upper surface 143 of the rocker 142 can be placed under the support plane 144 of the inside of the frame 122.

Gemäß Fig. 5 ist die Länge der Öffnung 124 im oberen Gehäuseteil 113 geringer als die Länge des Innenraums 146 des Rahmens 122 . According to FIG. 5, the length of the opening 124 in the upper housing part 113 is less than the length of the interior 146 of the frame 122nd Die Anordnung von Innenraum 146 des Rahmens 122 und Öffnung 124 im oberen Gehäuseteil 113 ist derart, dass die beiden gleich breiten Aufnahmen 146 , 124 in Längsrichtung symmetrisch angeordnet sind, dh, sowohl das eine Querende 141 als auch das andere Querende 140 des Rahmens 122 befinden sich jenseits der Öffnung 124 und sind somit vom oberen Gehäuseteil 113 überdeckt. The arrangement of interior 146 of the frame 122 and opening 124 in the upper housing part 113 is such that the two equal width shots 146, 124 positioned symmetrically in the longitudinal direction, that is, both the one transverse end 141 and the other lateral end 140 of the frame 122 are thus covered by the upper housing portion 113 of the opening 124 and beyond are. Der obere Gehäuseteil 113 besitzt ferner eine Bohrung 147 , die einem Seitenbereich 148 der Wippe 142 gegenüberliegt. The upper housing portion 113 also has a bore 147, which is opposite to a side portion 148 of the rocker 142.

Zum Einbringen der Chipkarte 120 in die Steckkarte 110 wird durch die Bohrung 147 mit Hilfe eines Stiftes die Wippe 142 in Richtung des Pfeiles B gedrückt bzw. verschwenkt, so dass die Chipkarte 120 schräg von oben in Richtung des Pfeils C durch die Öffnung 124 in die Vorrichtung 121 eingeschoben werden kann. For the introduction of the chip card 120 into the Plug-in card 110, the rocker is through the bore 147 by a pin 142 pushed or pivoted in the direction of arrow B, so that the chip card 120 obliquely from above in the direction of arrow C through the orifice 124 in device 121 can be inserted. Sobald der in Einschubrichtung C hintere Rand der Chipkarte 120 mit der hinteren Kante der Öffnung 124 fluchtet, wird die Chipkarte 120 abgesenkt und in den Innenraum 146 des Rahmens 122 gebracht und innerhalb dieses in Gegenrichtung entsprechend dem Pfeil C' zurückverschoben. As soon as the rear edge in the insertion direction C of the IC card 120 with the rear edge of the opening 124 is aligned, the smart card 120 is lowered and brought into the interior 146 of the frame 122 and shifted back inside this in the opposite direction according to the arrow C '. Am Ende dieser Bewegung in Richtung des Pfeils C' kommt die Wippe 142 von der Chipkarte 120 frei, so dass sie sich wieder entgegen der Richtung B zurückverschwenken kann. At the end of this movement in the direction of arrow C 'is the rocker 142 from the smart card 120 free so that they can zurückverschwenken opposite to the direction B again. Die Chipkarte 120 ist dann ohne wesentliches Spiel innerhalb des Aufnahmeraums 146 des Rahmens 122 gehalten und durch die Kontaktzungen 136 und die zusätzliche Federzunge 137 gegen die Unterseite des oberen Gehäuseteils 113 gedrückt. The chip card 120 is then held without substantial play within the receiving space 146 of the frame 122 and pressed by the contact tongues 136 and the additional spring tongue 137 against the bottom of the upper housing part 113.

Das Herausnehmen der Chipkarte 120 erfolgt in entsprechend umgekehrter Weise, wobei wiederum die Wippe 142 nach unten bewegt werden muss. The removal of the smart card 120 is carried out in accordance with the reverse manner, again, the rocker has to be moved 142 down. Das Herausnehmen der Chipkarte 120 wird durch die zusätzliche Federzunge 137 unterstützt, durch deren Hilfe das freigekommene hintere Ende der Chipkarte 120 nach oben durch die Öffnung 124 bewegt wird. The removal of the chip card 120 is supported by the additional spring tongue 137, by means of which the rear end has come free of the chip card 120 is moved upward through the opening 124.

Bei dem in den Fig. 6 und 7 dargestellten dritten Ausführungsbeispiel besitzt die nicht im einzelnen dargestellte Vorrichtung 221 ebenfalls einen mit einer Kontaktiereinrichtung 223 einstückigen Rahmen, wobei diese der Kontaktiereinrichtung 123 mit dem Rahmen 122 nach Fig. 4 im Wesentlichen entspricht. In the third embodiment shown in Figs. 6 and 7, the apparatus 221 not shown in detail also has a frame piece with a contacting device 223, which corresponds to the contacting device 123 with the frame 122 of FIG. 4 substantially. Die Vorrichtung 221 ist bei diesem Ausführungsbeispiel mit einer Einlege-Öffnung 224 im oberen Gehäuseteil 213 versehen, die in Längsrichtung, dh in Richtung des Pfeiles D gegenüber der Kontaktiereinrichtung 223 versetzt ist. The device 221 is provided in this embodiment with an insertion opening 224 in the upper housing part 213, which is offset in the longitudinal direction, ie in the direction of arrow D relative to the contacting device 223. Zur Bildung der Einlege-Öffnung 224 besitzt das obere Gehäuseteil 213 eine Einformung bzw. Mulde, die an demjenigen Randbereich, der der Vorrichtung 221 zugewandt ist, mit einem Schlitz 251 versehen ist. In order to form the insertion opening 224, the upper housing member 213 has an indentation or depression which is provided on that edge region, which faces the device 221 with a slit 251.

Das Einschieben der Chipkarte 220 in die Steckkarte 210 erfolgt in der Weise, dass die Chipkarte 220 in die im Wesentlichen gleich große Mulde 224 eingelegt und in Richtung des Pfeiles D durch den Schlitz 251 hindurch in die an einem Querende offene Kontaktiereinrichtung 223 bis zu einem Anschlag am anderen Querende eingeschoben wird ( Fig. 7). The insertion of the chip card 220 into the Plug-in card 210 is done in such a way that the chip card 220 is inserted into the substantially equal-sized tray 224 and passes in the direction of arrow D through the slit 251 in the open at a transverse end contacting device 223 up to a stop is inserted at the other end cross (Fig. 7). Im Bereich der Kontaktiereinrichtung 223 ist das obere Gehäuseteil 213 mit einem Längsschlitz 252 versehen, durch den die Chipkarte 220 mit Hilfe eines Stiftes o. dgl. ergriffen und zum Herausnehmen wieder entgegen dem Pfeil D zurückverschoben werden kann. In the area of the contacting device 223, the upper case part 213 is provided with a longitudinal slot 252 through which the chip card 220 can be seized by means of a pin o. The like., And moved back again for taking out counter to the arrow D. In eingeschobenem Zustand gemäß Fig. 7 ist die Chipkarte 220 durch die zum zweiten Ausführungsbeispiel beschriebenen Kontaktzungen 136 und die zusätzliche Federzunge 137 gegen die Unterseite des oberen Gehäuseteils 213 gedrückt, so dass die Chipkarte 220 nicht unbeabsichtigt zurückgleiten kann. In the inserted state shown in FIG. 7, the chip card 220 is pressed by the contact tongues 136 and the additional spring tongue 137 described for the second embodiment against the underside of the upper housing part 213, so that the chip card 220 can not inadvertently slide back.

Patentzitate
Zitiertes PatentEingetragen Veröffentlichungsdatum Antragsteller Titel
DE4406644C2 *1. März 199418. Dez. 1997Itt Cannon GmbhSteckkarte für elektronische Datenverarbeitungsgeräte und Verfahren zu dessen Herstellung und Montage
US5061845 *30. Apr. 199029. Okt. 1991Texas Instruments IncorporatedMemory card
US5242310 *19. Juni 19927. Sept. 1993Data Trek CorporationPC I/O card
WO1997038443A1 *4. Apr. 199716. Okt. 1997Berg Technology, Inc.Pcmcia memory card
WO1997039418A1 *7. Apr. 199723. Okt. 1997Itt Manufacturing Enterprises, Inc.Electronic connection box for a personal computer with a smart card connector
Nichtpatentzitate
Referenz
1 *ITT Cannon Broschüre, CCM Steckverbinder für Chipkarten 12/95
Referenziert von
Zitiert von PatentEingetragen Veröffentlichungsdatum Antragsteller Titel
DE10256716A1 *4. Dez. 200224. Juni 2004Siemens AgChipkartenaufnahme
US728470610. Nov. 200323. Okt. 2007Siemens AgSmart card holder
US738993624. März 200424. Juni 2008Siemens AktiengesellschaftCard housing device
Klassifizierungen
Internationale KlassifikationG06K19/077
UnternehmensklassifikationG06K19/07739, G06K19/077
Europäische KlassifikationG06K19/077, G06K19/077G2
Juristische Ereignisse
DatumCodeEreignisBeschreibung
14. Okt. 1999OP8Request for examination as to paragraph 44 patent law
20. Apr. 2000AGHas addition no.
Ref country code: DE
Ref document number: 19846366
Format of ref document f/p: P
27. Apr. 2000AGHas addition no.
Ref country code: DE
Ref document number: 19846366
Format of ref document f/p: P
27. Apr. 2000D2Grant after examination
27. Juli 2000AGHas addition no.
Ref country code: DE
Ref document number: 19846366
Format of ref document f/p: P
19. Okt. 20008364No opposition during term of opposition
13. Sept. 2012R119Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee
Effective date: 20111102