Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Nutzer von Screenreadern: Klicke auf diesen Link, um die Bedienungshilfen zu aktivieren. Dieser Modus bietet die gleichen Grundfunktionen, funktioniert aber besser mit deinem Reader.

Patentsuche

  1. Erweiterte Patentsuche
VeröffentlichungsnummerDE20023291 U1
PublikationstypErteilung
AnmeldenummerDE2000223291
Veröffentlichungsdatum7. Aug. 2003
Eingetragen26. Mai 2000
Prioritätsdatum28. Mai 1999
Auch veröffentlicht unterCA2375132A1, CA2375132C, CN1378674A, CN102136121A, EP1208500A1, EP1208500A4, US6269361, US6978263, US6983272, US7092901, US7363300, US7464079, US7783540, US8527533, US20010042064, US20010047354, US20010051940, US20050223000, US20060136404, US20060143096, US20060212447, US20110022623, US20130346190, WO2000073960A1
Veröffentlichungsnummer00223291, 2000223291, DE 20023291 U1, DE 20023291U1, DE-U1-20023291, DE00223291, DE2000223291, DE20023291 U1, DE20023291U1
AntragstellerOverture Services Inc
Zitat exportierenBiBTeX, EndNote, RefMan
Externe Links: DPMA, Espacenet
System zur Beeinflussung einer Position in einer von einer Suchmaschine eines Computernetzwerks erzeugten Suchliste
DE 20023291 U1
Zusammenfassung  auf verfügbar
Ansprüche(111)
1. Vorrichtung zur Erstellung einer Suchergebnisliste im Wesentlichen in Echtzeit als Reaktion auf eine Suchaufforderung von einem Sucher, welcher ein Computernetzwerk benutzt, wobei diese Vorrichtung umfasst:
eine Datenbank, welche ein Anzahl von Suchauflistungen enthält, wobei jede Suchauflistung mit einem Gebotsbetrag und einem Suchbegriff verknüpft ist;
eine Einrichtung für den Empfang einer Suchaufforderung von dem Sucher;
eine Einrichtung zur Identifizierung derjenigen Suchauflistungen, welche die Suchbegriffe zur Herstellung einer Übereinstimmung mit der Suchaufforderung aufweisen, und für das Einordnen der identifizierten Suchauflistungen in eine Suchergebnisliste in Übereinstimmung mit den Werten der jeweiligen Gebotsbeträge für die identifizierten Suchauflistungen, einschließlich gegebenenfalls derjenigen Suchauflistungen, die einen Gebotsbetrag Null aufweisen;
eine Einrichtung zum Empfang einer Abrufaufforderung von dem Sucher, um eine Information, die mit einer Suchauflistung in der Suchergebnisliste verknüpft ist, abzurufen, und
eine Einrichtung für das Aufzeichnen eines der apostrofierten Abrufaufforderung des Suchers entsprechenden Abrufaufforderungsereignisses in eine Datenbank.
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, welche außerdem eine Einrichtung für die Aktualisierung einer Suchauflistung in der Datenbank der Suchauflistungen als Reaktion auf eine Aufforderung seitens eines Providers von Netzwerkinformationen enthält.
3. Vorrichtung nach Anspruch 1, bei welcher die Kontendatenbank mindestens ein Kontendatensatz für jeden aus einer Vielzahl von Providern von Netzwerkinformationen enthält, wobei der besagte Kontendatensatz enthält:
mindestens eine Suchauflistung, welche einen Suchbegriff und einen Gebotsbetrag umfasst,
ein Kontenguthaben und
einen einmaligen Kontenidentifizierer
4. Vorrichtung nach Anspruch 3, bei welcher die Suchauflistungen in dem Kontendatensatz in mindestens ein Unterkonto innerhalb des Kontendatensatzes organisiert sind.
5. Vorrichtung nach Anspruch 3, bei welcher das Abrufaufforderungs­ ereignis den Suchbegriff und den Gebotsbetrag der Suchauflistung enthält sowie einen Kontenidentifizierer, der mit der Suchauflistung verknüpft ist.
6. Vorrichtung nach Anspruch 5, bei welcher das Abrufaufforderungs­ ereignis außerdem einen Rangfolgewert enthält.
7. Vorrichtung nach Anspruch 5, bei welcher das Abrufaufforderungs­ ereignis über einen Link mit dem Kontendatensatz verbunden ist, der einen Kontenidentifizierer aufweist, der dem Kontenidentifizierer entspricht, der auf dem Abrufaufforderungsereignis aufgelistet ist.
8. Vorrichtung nach Anspruch 7, bei welcher der Gebotsbetrag des Abrufaufforderungsereignisses dem Kontenguthaben desjenigen Kontendaten­ satzes angelastet wird, der einen Kontenidentifizierer aufweist, welcher mit dem Kontenidentifizierer des Abrufaufforderungsereignisses übereinstimmt.
9. Vorrichtung zur Erstellung einer Suchergebnisliste im Wesentlichen in Echtzeit als Reaktion auf eine Suchaufforderung von einem Sucher, welcher ein Computernetzwerk benutzt, wobei die Vorrichtung umfasst:
eine Datenbank, welche eine Anzahl von Suchauflistungen enthält, bei welcher jede Suchauflistung mit einem Gebotsbetrag und einem Suchbegriff verknüpft ist;
eine Einrichtung für den Empfang einer Suchaufforderung von dem Sucher;
eine Einrichtung zur Identifizierung der Suchauflistungen, welche Suchbegriffe aufweisen, die eine Übereinstimmung mit der Suchaufforderung herstellen;
eine Einrichtung für das Einordnen der identifizierten Such­ auflistungen in eine Suchergebnisliste in Übereinstimmung mit den Werten der jeweiligen Gebotsbeträge für die identifizierten Suchauflistungen;
eine Einrichtung für den Empfang einer vom Sucher kommenden Abrufaufforderung für Netzwerkinformationen, die mit einer Suchauflistung in der Suchergebnisliste verknüpft sind, und
eine Einrichtung für die Ermittlung der Kosten für eine Suchauflistung über eine angegebene Zeitspanne nach dem Eingang einer Aufforderung von einem Website-Promoter.
10. Vorrichtung nach Anspruch 9, bei welcher die ermittelten Kosten einer Suchauflistung über die genau angegebene Zeitspanne als Produkt aus dem aktuellen Gebotsbetrag der Suchauflistung und einer veranschlagten Anzahl von Fällen, in denen die Suchauflistung von einem Sucher innerhalb einer genau angegebenen Zeitspanne gewählt wird.
11. Vorrichtung, die einen Provider von Netzwerkinformationen in die . Lage versetzt, Informationen zu aktualisieren, die sich auf eine Suchauflistung auf einer von einer Suchmaschine eines Computernetzwerks erstellten Suchergebnisliste beziehen, wobei die Vorrichtung umfasst:
eine Kontendatenbank, welche mindestens einen Kontendatensatz für jeden aus einer Vielzahl von Providern von Netzwerkinformationen aufweist, wobei der besagte Kontendatensatz enthält:
mindestens eine Suchauflistung, welche einen Suchbegriff und einen Gebotsbetrag enthält, und
einen Kontenidentifizierer;
eine Einrichtung für den Empfang einer von einem Provider für Netzwerkinformationen kommenden Aufforderung zur Änderung eines Gebotsbetrags einer Suchauflistung auf dem Konto des Providers der Netzwerkinformationen;
eine Einrichtung für die Aktualisierung des Gebotsbetrags der Suchauflistung in dem Datensatz des Providers für Netzwerkinformationen als Reaktion auf die Aufforderung zur Änderung; und
eine Einrichtung für das im Wesentlichen in Echtzeit erfolgende Festlegen einer Position für die aktualisierte Suchauflistung auf einer Suchergebnisliste, die von der Suchmaschine als Reaktion auf eine Suchaufforderung erstellt wurde, welche von einem Sucher, der das Computernetzwerk benutzt, empfangen wurde, wobei der Suchbegriff der aktualisierten Suchauflistungen eine Übereinstimmung mit der Such­ aufforderung herstellt und die Position der aktualisierten Suchauflistung in der Suchergebnisliste unter Benutzung des Gebotsbetrags festgelegt wird.
12. Vorrichtung nach Anspruch 11, eingerichtet zum Herstellen einer Übereinstimmung des Suchbegriffs jeder Suchauflistung in der Suchergebnis­ liste mit der Suchaufforderung.
13. Vorrichtung nach Anspruch 12, eingerichtet zum Sortieren der Suchauflistungen in der Suchergebnisliste in der Reihenfolge abnehmenden Gebotsbetrags.
14. Vorrichtung nach Anspruch 13, welche ferner eine Einrichtung für das Zuweisen eines aus Ordnungszahlen bestehenden Rangfolgewerts zu einer jeden Suchauflistung in der Suchergebnisliste in der Reihenfolge abnehmenden Gebotsbetrags aufweist, wobei der kleinste Rangfolgewert derjenigen Suchauflistung in der Suchergebnisliste zugewiesen wird, die den höchsten Gebotsbetrag aufweist, und der größte Rangfolgewert derjenigen Suchauflistung zugeordnet wird, die den niedrigsten Gebotsbetrag aufweist.
15. Vorrichtung nach Anspruch 13, welche ferner umfasst:
eine Einrichtung zur Bestimmung des Zeitpunkts der Erzeugung für jede Suchauflistung in der Kontendatenbank;
eine Einrichtung zur Identifizierung der Suchauflistungen innerhalb der Suchergebnisliste, die gleichwertige Gebotsbeträge aufweist, und
eine Einrichtung für das Sortieren der Suchauflistungen innerhalb einer Gruppe von Suchauflistungen innerhalb einer Suchergebnisliste, welche gleichwertige Gebotsbeträge aufweist, in der Reihenfolge vom frühesten zum jüngsten Zeitpunkt der Erzeugung.
16. Vorrichtung nach Anspruch 11, bei welcher der Kontendatensatz ferner ein Kontenguthaben aufweist.
17. Vorrichtung nach Anspruch 16, bei welcher das Kontenguthaben positiv ist.
18. Vorrichtung nach Anspruch 16, welche ferner eine Einrichtung für das Abziehen des Gebotsbetrags von dem Kontenguthaben im Wesentlichen in Echtzeit aufweist, wenn aus der Suchergebnisliste von dem Sucher eine Suchauflistung ausgewählt wird.
19. Vorrichtung nach Anspruch 16, bei welcher die Suchauflistung ferner einen Website-Titel, eine Website-Beschreibung und einen einheitlichen Quellenlokalisierer (URL) der Web-Site aufweist.
20. Vorrichtung nach Anspruch 19, welche ferner eine Einrichtung für das Aufzeichnen eines Abrufaufforderungsereignisses im Wesentlichen in Echtzeit umfasst, wenn aus der Suchergebnisliste durch einen entfernt befindlichen Sucher eine Suchauflistung ausgewählt wird.
21. Vorrichtung nach Anspruch 20, bei welcher das Abrufaufforderungs­ ereignis einen Kontenidentifizierer und einen Gebotsbetrag umfasst.
22. Vorrichtung nach Anspruch 21, bei welcher das Abrufaufforderungs­ ereignis ferner einen Suchbegriff enthält.
23. Vorrichtung nach Anspruch 21, bei welcher das Abrufaufforderungs­ ereignis ferner die URL der Web-Site enthält.
24. Vorrichtung nach Anspruch 21, welche ferner eine Einrichtung für die Vornahme einer Belastung an einem Kontenguthaben umfasst, wobei die Belastung einem Gebotsbetrag entspricht, der in einem Abrufaufforderungs­ ereignis aufgezeichnet worden ist, welches einen Kontenidentifizierer umfasst, der mit dem Kontenidentifizierer übereinstimmt, der dem Kontenguthaben entspricht.
25. Vorrichtung, welche einen Website-Promoter, der ein Computernetzwerk benutzt, in die Lage versetzt, im Wesentlichen in Echtzeit die Informationen zu aktualisieren, die eine Suchauflistung innerhalb einer von einer Suchmaschine erstellten Suchergebnisliste betreffen, und zwar als Reaktion auf eine von einem entfernten Computer über das Computernetzwerk empfangene Suchaufforderung, welche umfasst:
eine Kontendatenbank, welche mindestens einen Kontendatensatz für jeden aus einer Vielzahl von Website-Promotern des Computernetzwerks aufweist, wobei der besagte Kontendatensatz einen Kontenidentifizierer und mindestens eine Suchauflistung enthält, die einen Suchbegriff und einen Gebotsbetrag aufweist;
eine Einrichtung für das Versorgen des Website-Promoters mit einem authentifizierten Login-Zugang, wobei der Login-Zugang des Website- Promoters dem Website-Promoter ermöglicht, den Kontendatensatz des Website-Promoters abzuändern;
eine Einrichtung für das Abändern einer Suchauflistung des Kontendatensatzes nach dem Eingang einer Aufforderung seitens des besagten Website-Promoters;
eine Einrichtung für das Erstellen einer Suchergebnisliste, welche Suchauflistungen enthält, in denen der Suchbegriff für jede Suchauflistung eine Übereinstimmung mit der Suchaufforderung herstellt, wobei die Such­ auflistungen in der Suchergebnisliste in einer Reihenfolge angeordnet sind, die den Gebotsbeträgen der Suchauflistungen entspricht, und
eine Einrichtung für das Bestimmen der Kosten einer Suchauflistung über eine genau angegebene Zeitspanne nach dem Eingang einer Aufforderung seitens eines Website-Promoters.
26. Vorrichtung nach Anspruch 25, bei welcher die Suchergebnisliste ferner mindestens eine Suchauflistung aufweist, welche einen Gebotsbetrag Null hat.
27. Vorrichtung nach Anspruch 25, bei welcher die Suchergebnisliste ferner mindestens eine Suchauflistung enthält, die nicht in der Konten­ datenbank enthalten ist.
28. Vorrichtung nach Anspruch 25, bei welcher die Einrichtung für das Abändern der Suchauflistung des Kontendatensatzes nach Eingang einer Aufforderung seitens des Website-Promoters so ausgelegt sind, dass der Betrieb im Wesentlichen in Echtzeit abläuft.
29. Vorrichtung nach Anspruch 25, bei welcher die Suchauflistung ferner einen Titel, eine Beschreibung und einen einheitlichen Quellenlokalisierer (URL) enthält.
30. Vorrichtung nach Anspruch 25, welche ferner eine Einrichtung für das im Wesentlichen in Echtzeit ablaufende Zufügen einer Suchauflistung zu einem Kontendatensatz eines Website-Promoters nach dem Eingang einer Aufforderung seitens des besagten Website-Promoters umfasst.
31. Vorrichtung nach Anspruch 25, welche ferner eine Einrichtung zum im Wesentlichen in Echtzeit ablaufenden Löschen einer Suchauflistung aus einem Kontendatensatz eines Website-Promoters nach Eingang einer Aufforderung seitens des besagten Website-Promoters umfasst.
32. Vorrichtung nach Anspruch 25, bei welcher der Kontendatensatz ferner ein Kontenguthaben aufweist.
33. Vorrichtung nach Anspruch 32, bei welcher das Kontenguthaben positiv ist.
34. Vorrichtung nach Anspruch 32, welche ferner eine Einrichtung für das Zufügen eines Geldbetrags zum Kontenguthaben des Website-Promoters nach Eingang einer Aufforderung seitens des Website-Promoters umfasst.
35. Vorrichtung nach Anspruch 34, bei welcher der Geldbetrag durch ein äußeres Netzwerk zur Finanzberechtigung überprüft worden ist.
36. Vorrichtung nach Anspruch 25, bei welcher der Suchbegriff und die Suchaufforderung jeweils mindestens eine Zeichenfolge enthalten.
37. Vorrichtung nach Anspruch 25, welche ferner eine Einrichtung für die Anfertigung eines Tätigkeitsberichts für einen Website-Promoter nach Eingang einer Aufforderung seitens des besagten Website-Promoters umfasst.
38. Vorrichtung nach Anspruch 37, bei welcher die Einrichtung für die Ermittlung der Kosten für die Suchauflistung über die genau angegebene Zeitspanne so ausgelegt sind, dass die Kosten durch Berechnung des Produkts aus dem aktuellen Gebotsbetrag der Suchauflistung und einer veranschlagten Anzahl von Fällen, in denen die Suchauflistung durch einen Sucher an einem entfernt befindlichen Computer in der genau angegebenen Zeitspanne ausgewählt wird, ermittelt werden.
39. Vorrichtung nach Anspruch 25, bei welcher der Gebotsbetrag einer Suchauflistung des Website-Promoters einen Geldbetrag aufweist, der von dem Kontenguthaben des besagten Kontos des Website-Promoters jedes Mal dann abgezogen wird, wenn die Suche von einem entfernten Sucher ausgewählt wird.
40. Vorrichtung nach Anspruch 25, eingerichtet zum Sortieren der Suchauflistungen der Website-Promoter auf der Suchergebnisliste in abnehmender Folge vom höchsten zum niedrigsten Gebotsbetrag.
41. Vorrichtung nach Anspruch 40, bei welcher ein auf Ordnungszahlen beruhender Rangfolgewert in aufsteigender Folge einer jeden Suchauflistung der Suchergebnisliste in sortierter Reihenfolge zugeordnet ist, wobei die Vorrichtung eingerichtet ist zum Beginnen an der Suchauflistung mit dem höchsten Gebotsbetrag, der dem kleinsten Rangfolgewert zugeordnet ist, und zum Aufhören bei der Suchauflistung mit dem niedrigsten Gebotsbetrag, der dem größten Rangfolgewert zugewiesen ist.
42. Vorrichtung nach Anspruch 25, welche ferner eine Einrichtung zur Anzeige der Daten aus der Suchergebnisliste an dem entfernt befindlichen Computer umfasst.
43. Vorrichtung nach Anspruch 25, welche ferner eine Einrichtung zum Erstellen eines Tätigkeitsberichts über die Suchauflistungen umfasst.
44. Vorrichtung nach Anspruch 25, welche ferner eine Einrichtung für das Vorschlagen von alternativen Suchbegriffen für das Aufstellen neuer Suchauflistungen auf Anforderung des Website-Promoters umfasst.
45. Vorrichtung nach Anspruch 25, bei welcher das besagte Computernetzwerk das Internet ist.
46. Vorrichtung, welche einen Website-Promoter, der ein Computer­ netzwerk benutzt, in die Lage versetzt, Informationen zu aktualisieren, die eine Suchauflistung innerhalb einer von einer Internet-Suchmaschine erstellten Suchergebnisliste betreffen, wobei die besagte Vorrichtung umfasst:
eine Datenbank, welche mindestens einen Kontendatensatz für mindestens einen das Computernetzwerk benutzenden Website-Promoter enthält, wobei der besagte Kontendatensatz enthält: mindestens eine Suchauflistung, wo die besagte Suchauflistung ein Suchbegriffsfeld hat, welches mindestens ein Stichwort, einen Gebotsbetrag, einen einheitlichen Quellenlokalisierer (URL), welcher der Adresse eines auf einem Webserver des Netzwerks befindlichen Dokuments entspricht, eine Beschreibung und einen Titel aufweist; ein Kontenguthaben; Informationen für den Website-Promoter über den Ablauf der Bezahlung, wobei die besagten Informationen über den Ablauf der Bezahlung von einem öffentlichen Zugriff über das Computer­ netzwerk abgetrennt bleibt; die Zahlungsgeschichte des Website-Promoters und die Vorgeschichte der Suchauflistung des Website-Promoters;
eine Einrichtung für die Ausstattung des Website-Promoters mit einem Login-Zugang als Reaktion auf die Authentifizierung, wobei der Login- Zugang des Website-Promoters dem Website-Promoter ermöglicht, Zugriff zu erhalten, um den Kontendatensatz des Website-Promoters abzuändern, wobei der Website-Promoter nicht den Zugang erhält, dass er die Kontendatensätze von anderen abändern kann;
eine Einrichtung für die Abänderung der Suchauflistung eines Website-Promoter im Wesentlichen in Echtzeit nach erfolgtem Eingang einer Aufforderung vom besagten Website-Promoter;
eine Einrichtung für den Empfang einer Suchaufforderung, wobei diese Suchaufforderung mindestens ein Stichwort enthält und die Suchaufforderung über das Internet von einem Sucher an einem entfernt befindlichen Computer empfangen wird;
eine Einrichtung für das Erstellen einer Suchergebnisliste als Reaktion auf die Suchaufforderung, wobei die Suchergebnisliste Suchauflistungen der Kontendatensätze auf dem Computernetzwerk enthält und das Suchbegriffsfeld für jede Suchauflistung in der Suchergebnisliste eine Übereinstimmung mit der Suchaufforderung herstellt, wobei die Suchauflistungen in der Suchergebnisliste in einer Reihenfolge angeordnet sind, die unter Benutzung der Gebotsbeträge der Suchauflistungen festgelegt wird; und
eine Einrichtung für das im Wesentlichen in Echtzeit erfolgende Löschen einer Suchauflistung aus dem Kontendatensatz eines Website- Promoters nach Eingang einer Aufforderung von besagtem Website-Promoter.
47. Vorrichtung nach Anspruch 46, welche ferner eine Einrichtung für das Zufügen einer Suchauflistung zu einem Konto des Website-Promoters nach Eingang einer Aufforderung von besagtem Website-Promoter umfasst.
48. Vorrichtung nach Anspruch 46, welche ferner eine Einrichtung für das Zufügen eines Geldbetrags zum Kontenguthaben eines Website-Promoters nach Eingang einer Aufforderung von besagtem Website-Promoter umfasst.
49. Vorrichtung nach Anspruch 46, bei welcher der Geldbetrag ein von einem externen Finanzberechtigungsnetzwerk geprüfter Geldbetrag ist.
50. Vorrichtung nach Anspruch 46, bei welcher das Stichwort eine Zeichenfolge umfasst.
51. Vorrichtung nach Anspruch 46, welche ferner eine Einrichtung zur Erstellung eines Berichts über Kontenbewegungen für einen Website-Promoter nach Eingang einer Aufforderung von besagtem Website-Promoter umfasst.
52. Vorrichtung nach Anspruch 46, welche ferner eine Einrichtung für die Ermittlung der Kosten einer Suchauflistung über eine genau festgelegte Zeitspanne nach Eingang einer Aufforderung von besagtem Website-Promoter umfasst.
53. Vorrichtung nach Anspruch 46, bei welcher die Einrichtung für die Ermittlung der Kosten so ausgelegt ist, dass sie die Kosten durch Berechnung des Produkts aus dem Gebotsbetrag der Suchauflistung und einer veranschlagten Anzahl von Fällen, in denen die Suchauflistung in der genau angegebenen Zeitspanne ausgewählt wird, ermittelt.
54. Vorrichtung nach Anspruch 46, bei welcher der Gebotsbetrag der Suchauflistung eines Website-Promoters einen Geldbetrag umfasst, der von dem Kontenguthaben des Kontos des besagten Website-Promoters immer dann abgezogen wird, wenn die Suchauflistung ausgewählt wird.
55. Vorrichtung nach Anspruch 46, bei welcher der Rangfolgewert eine Ordnungszahl ist.
56. Vorrichtung nach Anspruch 46, eingerichtet zum Sortieren der Suchauflistungen der Suchergebnisliste in fallender Reihenfolge vom höchsten bis zum niedrigsten Gebotsbetrag.
57. Vorrichtung nach Anspruch 56, eingerichtet zum Zuordnen eines Rangfolgewertes in geordneter Rangfolge einer jeden Suchauflistung zu der Suchergebnisliste, wobei die Vorrichtung ferner eingerichtet ist zum Beginnen an der Suchauflistung mit dem höchsten Gebotsbetrag, der dem niedrigsten Rangfolgewert zugeordnet ist, und zum Aufhören bei der Suchauflistung mit dem niedrigsten Gebotsbetrag, dem der größte Rangfolgewert zugeordnet ist.
58. Vorrichtung nach Anspruch 57, welche ferner eine Einrichtung für die Anzeige der Daten aus der Suchergebnisliste auf dem entfernt befindlichen Computer aufweist.
59. Vorrichtung nach Anspruch 46, welche ferner eine Einrichtung zur Erstellung eines Tätigkeitsberichts über die Suchauflistung umfasst.
60. Vorrichtung nach Anspruch 46, welche ferner eine Einrichtung für das Vorschlagen von alternativen Suchbegriffen auf Aufforderung des Website- Promoters umfasst.
61. System, welches einen Werbung betreibenden Website-Promoter, der ein Computernetzwerk benutzt, in die Lage versetzt, Informationen zu aktualisieren, welche eine Suchauflistung innerhalb einer Suchergebnisliste, die von einer Internet-Suchmaschine erstellt wird, betreffen, wobei das besagte System enthält:
ein Computersystem, auf dem eine Datenbank gespeichert ist mit mindestens einem Kontendatensatz für jeden aus der Anzahl der Werbung treibenden Website-Promoter, die ein Computernetzwerk benutzen, wobei der Kontendatensatz umfasst: mindestens eine Suchauflistung, welche einen Suchbegriff beinhaltet, der mindestens ein Stichwort, einen Gebotsbetrag, einen einheitlichen Quellenlokalisierer (URL), eine Beschreibung und einen Titel umfasst; ein Kontenguthaben; eine Vorgeschichte der Suchauflistungen, die im Kontendatensatz des Werbung treibenden Website-Promoters enthalten ist; Informationen über den Ablauf der Bezahlung, in welchen die besagten Informationen über den Ablauf der Bezahlung für das Computersystem zugänglich und vom öffentlichen Zugriff über das Computernetzwerk abgegrenzt sind, und eine Vorgeschichte über die Bezahlung;
Programmierkode, um den Werbung treibenden Website-Promoter mit dem Login-Zugang als Antwort auf die Authentifizierung auszustatten, wobei der Login-Zugang des Werbung treibenden Website-Promoter dem Werbung treibenden Website-Promoter den Zugang zur Änderung des Kontos des Werbung treibenden Website-Promoter gewährt, aber der Werbung treibende Website-Promoter nicht den Zugang dafür erhält, die Konten von anderen zu ändern.
Programmierkode auf dem besagten Computersystem für das Zufügen von Geld auf das Konto eines Werbung treibenden Website-Promoters im Wesentlichen in Echtzeit nach dem Eingang einer Aufforderung vom besagten Werbung treibenden Website-Promoter;
Programmierkode auf dem besagten Computersystem für das Zufügen einer Suchauflistung auf ein Konto eines Werbung treibenden Website- Promoter im Wesentlichen in Echtzeit nach dem Eingang einer Aufforderung vom besagten Werbung treibenden Website-Promoter;
Programmierkode auf dem besagten Computersystem für das Löschen einer Suchauflistung auf einem Konto eines Werbung treibenden Website-Promoters im Wesentlichen in Echtzeit nach dem Eingang einer Aufforderung vom besagten Werbung treibenden Website-Promoter;
Programmierkode auf dem besagten Computersystem für das Abändern der Suchauflistung eines Werbung treibenden Website-Promoters im Wesentlichen in Echtzeit nach dem Eingang einer Aufforderung vom besagten Werbung treibenden Website-Promoter;
Programmierkode für das Erstellen eines Tätigkeitsberichts für einen Werbung treibenden Website-Promoter im Wesentlichen in Echtzeit nach dem Eingang einer Aufforderung vom besagten Werbung treibenden Website- Promoter;
Programmierkode für das Empfangen einer Suchaufforderung von einem entfernt befindlichen Computer, wobei die Suchaufforderung mindestens ein Stichwort enthält und die Suchaufforderung über das Computernetzwerk von dem entfernt befindlichen Computer über eine Web-Site erhalten wird, welche ohne Authentifizierung öffentlich zugänglich ist, und
Programmierkode für das Erstellen einer Suchergebnisliste im Wesentlichen in Echtzeit als Reaktion auf die Suchaufforderung, wobei die Suchergebnisliste Suchauflistungen von den Konten auf der Datenbank enthält, wobei der Suchbegriff für jede Suchauflistung auf der Suchergebnisliste eine Übereinstimmung mit der Suchaufforderung herstellt, wobei die Such­ auflistungen auf der Suchergebnisliste in einer Reihenfolge angeordnet werden, die unter Verwendung der Gebotsbeträge der Suchauflistungen festgelegt wird.
62. Computernetzwerk-Suchmaschinenvorrichtung, welche umfasst:
eine Datenbank, auf welcher eine Anzahl von Suchauflistungen gespeichert sind und jede Auflistung verknüpft ist mit einem Informationsprovider, mindestens einem Stichwort, einem Geldbetrag und einer Computernetzwerkadresse;
eine Eingabeeinrichtung für den Empfang eines von einem Benutzer eingegeben Stichworts;
eine Sucheinrichtung für die Identifizierung von mindestens einigen Auflistungen, die ein Stichwort haben, welches mit dem vom Benutzer eingegebenen Stichwort übereinstimmt, für das Einordnen der identifizierten Auflistungen zumindest teilweise auf der Grundlage der Geldbeträge für die jeweiligen identifizierten Auflistungen und für die Erstellung einer Ergebnisliste, welche mindestens einige der geordneten Auflistungen enthält;
eine Ausgabeeinrichtung, die dazu dienen, dem Benutzer die Ergebnisliste bereitzustellen, und
eine Aufzeichnungseinrichtung für das Aufzeichnen einer Auffor­ derung vom Benutzer zum Abruf von Informationen im Zusammenhang mit einer Auflistung, die aus der Ergebnisliste ausgewählt wurde, einschließlich der Informationen über die Kontenidentifzierung zum Belasten eines Kontos des Informationsproviders in Verbindung mit der ausgewählten Auflistung des Geldbetrags, der mit der ausgewählten Auflistung verknüpft ist.
63. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 62, bei welcher die Datenbank mindestens einen Kontendatensatz für jeden aus der Anzahl von Informationsprovider umfasst, wobei der besagte Kontendatensatz enthält: mindestens eine Suchauflistung, welche ein Stichwort und einen Geldbetrag aufweist; ein Kontenguthaben und einen einmaligen Kontenidentifizierer.
64. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 63 bei welcher die Abrufaufforderung das Stichwort und den Geldbetrag der Suchauflistung enthält sowie einen Kontenidentifizierer, der mit der Suchauflistung verknüpft ist.
65. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 64, bei welcher die Abrufaufforderung mit dem Kontendatensatz über einen Link verbunden ist, welcher einen Kontenidentifizierer aufweist, der dem Kontenidentifizierer der Abrufaufforderung entspricht.
66. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 65, eingerichtet zum Anlasten des Geldbetrages der Abrufaufforderung zu dem Kontenguthaben des Kontendatensatzes, der einen Kontenidentifizierer aufweist, der mit dem Kontenidentifizierer der Abrufaufforderung in Übereinstimmung ist.
67. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 62, eingerichtet zum Ordnen der Auflistungen auf der Ergebnisliste nach dem abnehmenden Geldbetrag.
68. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 67, eingerichtet zum Ordnen der Auflistungen in der Ergebnisliste, welche denselben Geldbetrag aufweisen, vom frühesten zum jüngsten Zeitpunkt der Erstellung.
69. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 62, eingerichtet zum Erstellen der Auflistungen, die eine Belastung für einen Informationsprovider erzeugen, in der Ergebnisliste als bezahle Auflistungen.
70. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 69, bei welcher die Auflistungen, welche eine Belastung für einen Informationsprovider erstellen, eine Identifizierung ihrer jeweiligen Geldbeträge enthalten.
71. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 62, eingerichtet, um es einem mit Login-Zugang ausgestatteten Informationsprovider zu ermöglichen, die Art und Weise zu ändern, in der ein Stichwort, das mit der Auflistung des Informationsproviders verknüpft ist, mit einem vom Benutzer eingegebenen Stichwort in Übereinstimmung gebracht wird.
72. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 71, bei welcher eine Übereinstimmung zumindest teilweise auf einem Stichwort einer Auflistung beruht, welches ein Synonym eines von einem Benutzer eingegebenen Stichworts ist.
73. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 62, bei welcher eine Übereinstimmung zumindest teilweise auf einer Adresse beruht, die mit einem Informationsprovider verknüpft ist.
74. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 73, bei welcher die Adresse die Angabe eines Landes, einer Stadt, einer Postleitzahl und einer Telefon-Gebietsvorwahl ist.
75. Suchmaschinenvorrichtung nach Anspruch 62, bei welcher eine Übereinstimmung zumindest teilweise auf der Sprache des mit einer Auflistung verknüpften Textes beruht.
76. Vorrichtung, die über ein Computernetzwerk arbeitet, zur Erstellung einer Ergebnisliste als Reaktion auf ein von einem Benutzer über eine entfernt befindliche Eingabevorrichtung eingegebenes Stichwort, wobei diese Vorrichtung ein Computersystem umfasst, welches an das Computernetzwerk angeschlossen ist und auf welchem gespeichert sind:
eine Datenbank, welche eine Anzahl von Auflistungen enthält, wobei jede Auflistung mit einem Informationsprovider, mindestens einem Stichwort, einem Geldbetrag und einer Computernetzwerkadresse verknüpft ist;
Programmierkode für die Erstellung einer Ergebnisliste als Reaktion auf die Eingabe eines Stichwort durch einen Benutzer, wobei die Ergebnisliste Auflistungen enthält, welche ein verknüpftes Stichwort haben, das eine Übereinstimmung mit dem vom Benutzer eingegebenen Stichwort herstellt, und bei welchen die Auflistungen in einer Reihenfolge angeordnet werden, die von den Geldbeträgen der jeweiligen Auflistungen beeinflusst wird;
Programmierkode für den Empfang einer vom Benutzer kommenden Aufforderung für Informationen, die mit einer Auflistung auf der Ergebnisliste verknüpft sind und ein Konto des Informationsproviders in Verbindung mit der Auflistung des Geldbetrags belasten, der mit der Auflistung verknüpft ist, und
Programmierkode, der dazu dient, Informationsprovider mit einem authentifizierten Login-Zugang auszustatten, um einem Informationsprovider zu ermöglichen, wenigstens einige Informationen im Zusammenhang mit der Auflistung des Informationsproviders abzuändern.
77. Vorrichtung nach Anspruch 76, bei welcher das Computersystem eingerichtet ist, um einen Informationsprovider mit vorgeschlagenen alternativen Stichwörtern für eine Auflistung zu versorgen.
78. Vorrichtung nach Anspruch 77, bei welcher die vorgeschlagenen alternativen Stichwörter solche Stichwörter enthalten, die mit anderen Auflistungen aus der Datenbank verknüpft sind.
79. Vorrichtung nach Anspruch 77, bei welcher die vorgeschlagenen alternativen Stichwörter Begriffe aus einer Thesaurus-Datenbank enthalten.
80. Vorrichtung nach Anspruch 76, bei welcher die Auflistungen in der Ergebnisliste nach fallendem Geldbetrag geordnet sind.
81. Vorrichtung nach Anspruch 76, bei welcher einem Informationsprovider, der mit einem Login-Zugang ausgestattet ist, die Möglichkeit gegeben ist, die Art und Weise zu ändern, durch welche ein Stichwort, welches mit der Listung des Informationsproviders verknüpft ist, mit einem Stichwort in Übereinstimmung gebracht wird, das von einem Benutzer erhalten wird.
82. Vorrichtung nach Anspruch 76, bei welcher eine Übereinstimmung wenigstens zum Teil auf einem Stichwort einer Auflistung beruht, welches ein Synonym für ein Stichwort ist, das von einem Benutzer erhalten wird.
83. Vorrichtung nach Anspruch 76, bei welcher eine Übereinstimmung wenigstens zum Teil auf einer Adresse beruht, die mit einem Informations­ provider verknüpft ist.
84. Vorrichtung nach Anspruch 83, bei welcher die Adresse die Angabe eines Landes, einer Stadt, einer Postleitzahl und einer Telefon-Gebietsvorwahl ist.
85. Vorrichtung nach Anspruch 76, bei welcher eine Übereinstimmung wenigstens zum Teil auf der Sprache des mit einer Auflistung verknüpften Textes beruht.
86. Vorrichtung nach Anspruch 76, eingerichtet zum Erstellen eines Tätigkeitsberichtes automatisch für mindestens eine Auflistung über eine genau angegebene Zeitspanne auf Aufforderung eines mit Login-Zugang ausgestatteten Informationsproviders, einschließlich der Informationen über mindestens eine aus der Anzahl der von Benutzern eingegangenen Aufforderungen, über die Anzahl der Ereignisse, dass ein Benutzer ein übereinstimmendes Stichwort eingegeben hat, über die Anzahl der Impressions und über die Trefferrate.
87. Vorrichtung nach Anspruch 76, eingerichtet zum automatischen Berechnen der Kosten für die Aufnahme einer Auflistung eines Informations­ providers in die Datenbank über eine genau angegebene Zeitspanne auf Aufforderung eines mit Login-Zugang ausgestatteten Informationsproviders.
88. Computernetzwerk-Suchvorrichtung zur Erstellung einer Ergebnis­ liste von Posten, welche eine Übereinstimmung mit Informationen darstellen, die von einem Benutzer über eine Eingabevorrichtung eingegeben werden, die an das Computernetzwerk angeschlossen ist, wobei die Suchvorrichtung ein Computersystem umfasst, das mit dem Computernetzwerk operativ verbunden ist und umfasst:
eine Einrichtung für das Speichern einer Anzahl von Posten, wobei jeder Posten Informationen enthält, die einem Benutzer mitgeteilt werden sollen, und mit welcher ein Informationsprovider und ein Gebotsbetrag verknüpft sind;
eine Einrichtung für den Empfang von Informationen, die von einem Benutzer über eine Eingabevorrichtung eingegeben werden;
eine Einrichtung für das Durchsuchen der Speichereinrichtung und das Identifizieren von mindestens einigen Posten, welche eine Überein­ stimmung mit der vom Benutzer eingegebenen Information darstellen;
eine Einrichtung für das Ordnen der identifizierten Posten vom höchsten Wert bis zum niedrigsten Wert, wobei zumindest die Gebotsbeträge für die identifizierten Posten Verwendung finden, und für die Erstellung einer Ergebnisliste unter Einbeziehung der geordneten identifizierten Posten;
eine Einrichtung für das Bereitstellen der Ergebnisliste an den Benutzer;
eine Einrichtung für das Empfangen einer Aufforderung vom Benutzer nach mehr Informationen über einen aus der Ergebnisliste ausgewählten Posten;
eine Einrichtung für das Belasten des Informationsprovider, der mit dem ausgewählten Posten verknüpft ist, mit dem Gebotsbetrag, der mit dem ausgewählten Posten verknüpft ist, und
eine Einrichtung dafür, dass Informationsprovider mit authenti­ fiziertem Login-Zugang ausgestattet werden, um einem Informationsprovider zu ermöglichen, wenigstens den mit der Auflistung des Informationsproviders verknüpften Gebotsbetrag abzuändern.
89. Vorrichtung nach Anspruch 88, eingerichtet zum Ordnen der Posten auf der Ergebnisliste nach fallendem Gebotsbetrag.
90. Vorrichtung nach Anspruch 89, eingerichtet zum Ordnen derjenigen Posten auf der Ergebnisliste, die denselben Gebotsbetrag haben, in der Reihenfolge vom frühesten zum jüngsten Zeitpunkt ihrer Erstellung.
91. Vorrichtung nach Anspruch 88, eingerichtet zum Identifizieren der Posten, die eine Belastung für einen Informationsprovider erzeugen, auf der Ergebnisliste als bezahlte Posten.
92. Vorrichtung nach Anspruch 91, bei welcher die Posten, die eine Belastung für einen Informationsprovider erzeugen, eine Identifizierung ihres jeweiligen Gebotsbetrages enthalten.
93. Vorrichtung nach Anspruch 88, eingerichtet zum Ausführen der einen Posten betreffenden Abänderung durch einen Informationsprovider im Wesentlichen in Echtzeit.
94. Vorrichtung nach Anspruch 88, bei welcher einem mit Login-Zugang ausgestatteten Informationsprovider die Möglichkeit gegeben ist, die Art und Weise zu ändern, in welcher der Posten des Informationsproviders mit der von einem Benutzer eingegebenen Information in Übereinstimmung gebracht wird.
95. Vorrichtung nach Anspruch 88, eingerichtet zum automatischen Erstellen eines Tätigkeitsberichtes auf die Aufforderung eines mit einem Login- Zugang ausgestatteten Informationsproviders für mindestens einen Posten über eine genau angegebene Zeitspanne einschließlich der Informationen über mindestens eine aus der Anzahl der von den Benutzern eingehenden Anforderungen nach weiteren, den Posten betreffen Informationen, der Anzahl der Fälle, wo ein Benutzer übereinstimmende Informationen eingibt, der Anzahl von Impressions und der Trefferrate.
96. Vorrichtung nach Anspruch 88, eingerichtet zum automatischen Berechnen der Kosten für das Einbeziehen eines Postens des Informationsprovider in die Speichereinrichtung über eine genau angegeben Zeitspanne auf Aufforderung eines mit Login-Zugang ausgestatteten Informationsproviders.
97. Vorrichtung nach Anspruch 88, eingerichtet zum automatischen Berechnen eines auf einen Posten abgegebenen Gebotsbetrages, der diesen Posten auf einen gewünschten Rang unter den geordneten Posten setzen würde, und zum Bereitstellen desselben an den verknüpften Informations­ provider.
98. Vorrichtung nach Anspruch 97, bei welcher der berechnete Gebotsbetrag ein vorbestimmter Betrag ist, der größer als derjenige Gebots­ betrag ist, der mit dem nächstrangigen Posten bei den geordneten Posten verknüpft ist.
99. Vorrichtung nach Anspruch 98, bei welcher der Posten einen Titel, eine Beschreibung und einen einheitlichen Quellenanalysierer (URL) enthält.
100. Vorrichtung nach Anspruch 98, bei welcher das besagte Computernetzwerk das Internet ist.
101. Vorrichtung nach Anspruch 98, bei welcher eine Übereinstimmung wenigstens teilweise auf einem Stichwort beruht, das mit einem Posten verknüpft ist, der ein Synonym eines von einem Benutzer eingegebenen Stichworts ist.
102. Vorrichtung nach Anspruch 98, bei welcher eine Übereinstimmung wenigstens teilweise auf einem Stichwort beruht, das mit einem Posten verknüpft ist, der mit einer kanonisierten Form eines von einem Benutzer eingegebenen Stichworts übereinstimmt.
103. Vorrichtung nach Anspruch 98, bei welcher eine Übereinstimmung wenigstens teilweise auf einer mit dem Informationsprovider verknüpften Adresse beruht.
104. Vorrichtung nach Anspruch 98, bei welcher eine Übereinstimmung wenigstens teilweise auf der Sprache des mit einem Posten verknüpften Textes beruht.
105. Vorrichtung nach Anspruch 98, bei welcher das Computersystem eingerichtet ist, um einen Hinweis auf den Status eines Kontos an einen Informationsprovider als Reaktion auf das Auftreten eines vorbestimmten Zustandes zu senden.
106. Vorrichtung nach Anspruch 105, eingerichtet zum Senden einer eMail-Mitteilung an den Informationsprovider über das Computernetzwerk.
107. Vorrichtung nach Anspruch 105, eingerichtet zum Senden einer Aufforderung zum Auffüllen des Kontos an den Informationsprovider.
108. Vorrichtung nach Anspruch 105, bei welcher die Statusanzeige angepasst ist, um den Informationsprovider über eine Änderung in der Position auf einer Ergebnisliste eines mit dem Informationsprovider verknüpften Postens in Kenntnis zu setzen.
109. Vorrichtung, die über ein Computernetzwerk arbeitet, zur Erstellung einer Ergebnisliste als Reaktion auf ein von einem Benutzer über eine entfernt befindliche Eingabevorrichtung eingegebenes Stichwort, wobei die besagte Vorrichtung ein Computersystem umfasst, welches mit dem Computernetzwerk verbunden ist und auf welchem gespeichert sind:
eine Datenbank, welche eine Anzahl von Auflistungen enthält, wobei jede Auflistung mit einem Informationsprovider, mindestens einem Stichwort, einem Geldbetrag und einer Computernetzwerkadresse verknüpft ist;
Programmierkode für die Erstellung einer Ergebnisliste als Reaktion auf die Eingabe eines Stichworts durch einen Benutzer, wobei die Ergebnisliste Auflistungen enthält, welche ein verknüpftes Stichwort haben, das eine Übereinstimmung mit dem vom Benutzer eingegebenen Stichwort herstellt, und bei welchen die Auflistungen in der Reihenfolge der Geldbeträgen der jeweiligen Auflistungen angeordnet werden;
Programmierkode für den Empfang einer vom Benutzer kommenden Anforderung nach Informationen, die mit einer Auflistung auf der Ergebnisliste verknüpft sind und ein Konto des Informationsproviders belasten, welches mit der Auflistung des mit der Auflistung im Zusammenhang stehenden Geldbetrags verknüpft ist;
Programmierkode, der dazu dient, Informationsprovider mit einem authentifizierten Login-Zugang auszustatten, um einem Informationsprovider zu ermöglichen, wenigstens einige Informationen abzuändern, die mit der Auflistung des Informationsproviders verknüpft sind.
Programmierkode, der dazu dient, Informationsprovider mit vorgeschlagenen alternativen Stichwörtern für eine Auflistung auszustatten; und
Programmierkode, der dazu dient, einen vorgeschlagenen Geldbetrag für eine Auflistung, welche die Auflistung auf einen genau angegebenen gewünschten Rang unter den Auflistungen auf einer Ergebnisliste bringen würde, zu berechnen und den Informationsprovidern bereitzustellen.
110. Computernetzwerk-Suchmaschinenvorrichtung, welche umfasst:
eine Datenbank, in der eine Anzahl von Suchauflistungen, von denen jede Suchauflistung mit einem Informationsprovider verknüpft ist, mindestens ein Stichwort, ein Geldbetrag und eine Computernetzwerkadresse gespeichert sind;
eine Eingabeeinrichtung für den Empfang eines von einem Benutzer eingegebenen Stichworts;
eine Sucheinrichtung zur Identifizierung von zumindest einigen Auflistungen, welche ein Stichwort haben, das mit dem von einem Benutzer eingegebenen Stichwort übereinstimmt, das Ordnen der identifizierten Auflistungen, die zumindest teilweise auf den Geldbeträgen für die jeweiligen identifizierten Auflistungen beruhen, und Erstellen einer Ergebnisliste, welche zumindest einige der geordneten Auflistungen enthält;
eine Ausgabeeinrichtung, um die Ergebnisliste dem Benutzer bereitzustellen;
eine Belastungseinrichtung für den Empfang einer Aufforderung vom Benutzer zum Abruf von Informationen in Verbindung mit einer Auflistung, die aus der Ergebnisliste ausgewählt wird, und Belastung des Informations­ providers im Zusammenhang mit der ausgewählten Auflistung mit dem Geldbetrag, der mit der ausgewählten Auflistung verknüpft ist; und
eine Zugangseinrichtung, die eingerichtet ist, um einen Informationsprovider mit Login-Zugang auszustatten, damit er die Art und Weise ändern kann, in der ein Stichwort, das mit der Auflistung des Informationsproviders verknüpft ist, mit einem von einem Benutzer eingegebenen Stichwort in Übereinstimmung gebracht wird;
bei welcher die Zugangseinrichtung eingerichtet ist, um auch einen Informationsprovider mit vorgeschlagenen alternativen Stichwörtern für eine Auflistung auszustatten und die Kosten der Einbeziehung der Auflistung des Informationsproviders in die Datenbank über eine genau angegebene Zeitspanne zu ermitteln.
111. Computernetzwerk-Suchvorrichtung zur Erstellung einer Ergebnis­ liste von Posten, welche eine Übereinstimmung mit Informationen aufweisen, welche von einem Benutzer über eine an das Computernetzwerk angeschlossene Eingabevorrichtung eingegeben werden, wobei die Suchvorrichtung ein Computersystem umfasst, welches operativ an das Computernetzwerk angeschlossen ist und enthält:
eine Einrichtung für das Speichern einer Anzahl von Posten, wobei jeder Posten Informationen enthält, die an einen Benutzer mitgeteilt werden sollen, und mit denen ein Informationsprovider und ein Gebotsbetrag verknüpft sind;
eine Einrichtung zum Empfang von Informationen, die von einem Benutzer über eine Eingabevorrichtung eingegeben werden;
eine Einrichtung zum Durchsuchen der Speichereinrichtung und zur Identifizierung von zumindest einigen Posten, die eine Übereinstimmung mit der von dem Benutzer eingegebenen Informationen darstellen;
eine Einrichtung für das Ordnen der identifizierten Posten vom höchsten zum tiefsten Wert unter Verwendung zumindest der Gebotsbeträge für die identifizierten Posten und zur Erstellung einer Ergebnisliste unter Einbeziehung der geordneten identifizierten Posten;
eine Einrichtung, um die Ergebnisliste dem Benutzer zukommen zu lassen;
eine Einrichtung für den Empfang einer Aufforderung vom Benutzer nach weiteren Informationen, welche einen aus der Ergebnisliste ausgewählten Postens betreffen;
eine Einrichtung für das Belasten des mit dem ausgewählten Posten verknüpften Informationsproviders mit dem Gebotsbetrag, der mit den ausgewählten Posten verknüpft ist; und
eine Einrichtung, die dazu dient, den Informationsprovider mit authentifizierten Login-Zugang auszustatten, um einem Informationsprovider zu ermöglichen, zumindest den Gebotsbetrag zu ändern, der mit der Auflistung des Informationsproviders verknüpft ist, wobei ein Gebotsbetrag für einen Posten, der den Posten auf einen gewünschten Rang unter den geordneten Posten auf einer Ergebnisliste setzen würde, automatisch berechnet und dem zugehörigen Informationsprovider zur Verfügung gestellt wird;
wobei die Computernetzwerk-Suchvorrichtung eingerichtet ist, um auf die Aufforderung eines mit einem Login-Zugang ausgestatteten Informationsproviders ein Tätigkeitsbericht für zumindest einen Posten über eine genau angegebene Zeitspanne automatisch zu erstellen, welcher Informationen enthält über mindestens eine von einer ganzen Reihe von Anforderungen nach weiteren, den Posten betreffenden Informationen, die von Benutzern eingehen, die Anzahl der Fälle, wo ein Benutzer übereinstimmende Informationen eingibt, die Anzahl der Impressions und die Trefferrate.
Beschreibung

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Der Beschreibungstext wurde nicht elektronisch erfaßt

Klassifizierungen
Internationale KlassifikationG06Q30/06, G06Q50/18, G06Q40/00, G06Q30/02, G06Q30/04, G06Q30/08, G06F7/00, G06F17/30
UnternehmensklassifikationY10S707/99933, Y10S707/99934, Y10S707/99932, Y10S707/99945, Y10S707/99935, G06Q30/0633, G06Q40/04, G06Q50/188, G06Q40/00, G06Q30/04, G06Q30/02, G06Q30/0601, G06F17/30864, G06Q30/0275, G06Q30/08
Europäische KlassifikationG06F17/30W1, G06Q30/08, G06Q30/02, G06Q30/0633, G06Q40/04, G06Q30/04, G06Q30/0601, G06Q40/00, G06Q50/188
Juristische Ereignisse
DatumCodeEreignisBeschreibung
11. Sept. 2003R207Utility model specification
Effective date: 20030911
4. Dez. 2003R150Term of protection extended to 6 years
Effective date: 20031001
27. Juli 2006R151Term of protection extended to 8 years
Effective date: 20060523
21. Aug. 2008R152Term of protection extended to 10 years
Effective date: 20080616
29. Jan. 2009R081Change of applicant/patentee
Owner name: YAHOO! INC. (N.D.GES.D. STAATES DELAWARE), SUN, US
Free format text: FORMER OWNER: OVERTURE SERVICES, INC., PASADENA, CALIF., US
Effective date: 20081126
31. Mai 2010R071Expiry of right