Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Nutzer von Screenreadern: Klicke auf diesen Link, um die Bedienungshilfen zu aktivieren. Dieser Modus bietet die gleichen Grundfunktionen, funktioniert aber besser mit deinem Reader.

Patentsuche

  1. Erweiterte Patentsuche
VeröffentlichungsnummerEP0389767 A1
PublikationstypAnmeldung
AnmeldenummerEP19900102659
Veröffentlichungsdatum3. Okt. 1990
Eingetragen12. Febr. 1990
Prioritätsdatum22. März 1989
Auch veröffentlicht unterDE3909499A1, DE3909499C2, EP0389767B1
Veröffentlichungsnummer1990102659, 90102659, 90102659.1, EP 0389767 A1, EP 0389767A1, EP-A1-0389767, EP0389767 A1, EP0389767A1, EP19900102659, EP90102659
ErfinderEberhard Stodt, Erwin Kaldenbach
AntragstellerLindemann Maschinenfabrik GmbH
Zitat exportierenBiBTeX, EndNote, RefMan
Externe Links:  Espacenet, EP Register
Apparatus for separating non-magnetisable metals from a mixture of solids
EP 0389767 A1
Zusammenfassung
In a device for separating non-magnetisable metals, in particular non-ferrous metals, from a mixture of solids with an alternating magnetic field generator (6) and with a dividing plate (25) which projects between the trajectory parabolas (15, 19) of the ejected non-ferrous metal flow on the one hand and of the flow of other solid mixture on the other, the separation of particularly small and/or lightweight, planar components out of the mixture is improved if the dividing plate (25) ends with its upper edge (17) near to the material ejection area (13) in the ejection sector (11). <IMAGE>
Bilder(5)
Previous page
Next page
Ansprüche(25)  übersetzt aus folgender Sprache: Deutsch
1. Vorrichtung zum Abtrennen von nichtmagnetisierbaren Metallen, insbesondere Nichteisen-Metallen, aus einem Feststoffgemisch mit einem Wechselmagnetfelderzeuger und mit einem Scheitelblech, welches zwischen die Wurfparabeln des ausgelenkten Nichteisen-Metallstromes einerseits und des Stroms des übrigen Feststoffgemisches andererseits ragt, dadurch gekennzeichnet , daß das Scheitelblech (25) mit seiner Oberkante (17) nahe dem Materialabwurfbereich (13) im Abwurfsektor (11) endet. 1. A device for separating non-magnetizable metals, especially non-ferrous metals from a solid mixture with an alternating magnetic field generator and a parting plate which extends between the trajectories of the deflected non-ferrous metal stream on the one hand and the flow of the other solid mixture on the other hand, characterized in that the parting plate (25) with its upper edge (17) near the material discharge area (13) in the discharge sector (11) ends.
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch eine den Wechselmagnetfelderzeuger (6) zumindest im Abwurfsektor (11) umgebende Gleitbahn (3, 5). 2. Apparatus according to claim 1, characterized by a changing magnetic field generator (6) at least in the ejection sector (11) surrounding the slideway (3, 5).
3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekenn­zeichnet , daß die Gleitbahn (3, 5) gekrümmt ist und das Scheitelblech (25) nur wenig entfernt von der Außenfläche der Gleitbahn (3, 5) im Materialabwurfbereich endet. 3. Apparatus according to claim 1 or 2, characterized in that the slideway (3, 5) is curved and the parting plate (25) only slightly away from the outer surface of the slideway (3, 5) ends in the material discharge region.
4. Vorrichtung nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Oberkante (17) des Scheitelbleches (25) oberhalb der engsten Stelle (12) des zwischen dem Wechselmagnetfelderzeuger (6) und der Innenfläche der Gleitbahn (3, 5) gebildeten Spaltes (12) verläuft. 4. Apparatus according to claim 2 or 3, characterized in that the upper edge (17) of the apex plate (25) above the narrowest point (12) of between the alternating magnetic field generator (6) and the inner surface of the slideway (3, 5) formed gap ( 12).
5. Vorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Abstand (27) der Oberkante (17) von der Außenfläche der Gleitbahn (3, 5) etwa der drei- bis siebenfachen Korngröße der Gemischbestandteile beträgt. 5. The device according to one or more of claims 1 to 4, characterized in that the distance (27) of the upper edge (17) of the outer surface of the slideway (3, 5) which is about three to seven times the particle size of the mixture ingredients.
6. Vorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 5, gekennzeichnet durch einen Magnetrotor (6) als Wechselmagnetfelderzeuger. 6. The device according to one or more of claims 1 to 5, characterized by a magnetic rotor (6) as alternating magnetic field generator.
7. Vorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Gleitbahn als stationäre oder rotierende Trommel (5) ausgebildet ist. 7. The device according to one or more of claims 1 to 6, characterized in that the slideway is formed as a stationary or rotating drum (5).
8. Vorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Oberkante (17) des Scheitelblechs (25) angefast oder gerundet ist. 8. The device according to one or more of claims 1 to 7, characterized in that the upper edge (17) of the apex plate (25) is chamfered or rounded.
9. Vorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 8, gekennzeichnet durch einen bogenförmigen und/oder schrägen Verlauf des Scheitelblechs (25). 9. The device according to one or more of claims 1 to 8, characterized by an arcuate and / or oblique course of the apex plate (25).
10. Vorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß das Scheitelblech (25) verschwenkbar ist. 10. The device according to one or more of claims 1 to 9, characterized in that the parting plate (25) is pivotable.
11. Vorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 10, gekennzeichnet durch einen unterhalb des Scheitelblechs (25) liegenden Trennsattel (18). 11. The device according to one or more of claims 1 to 10, characterized by a peak below the plate (25) lying separating saddle (18).
12. Vorrichtung nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß der Trennsattel (18) mehrstückig ist. 12. The apparatus according to claim 11, characterized in that the separating saddle (18) is multi-piece.
13. Vorrichtung nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß der Trennsattel (18) aus einem Untersattel (21) und einem darauf schwenkbar angeordneten Träger (22) besteht. 13. The apparatus according to claim 12, characterized in that the separating saddle (18) consists of a lower saddle (21) and a pivotally arranged on carrier (22).
14. Vorrichtung nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß das Scheitelblech (25) auf den Träger (22) gesteckt ist. 14. The apparatus according to claim 13, characterized in that the parting plate (25) to the support is plugged (22).
15. Vorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß das Scheitelblech (25) aus mindestens zwei Teilen (23, 24) zusammengesetzt ist. 15. The device according to one or more of claims 1 to 14, characterized in that the parting plate (25) from at least two parts (23, 24) is composed.
16. Vorrichtung nach Anspruch 14 oder 15, dadurch gekennzeichnet, daß zumindest das von dem Untersattel (21) entfernte, obere Teil (24) des Scheitelbleches (25) aus einem elektrisch nicht leitenden Material besteht. 16. The apparatus of claim 14 or 15, characterized in that at least the lower of the saddle (21) remote, upper part (24) of the crown plate (25) made of an electrically non-conductive material.
17. Vorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprüche 13 bis 16, dadurch gekennzeichnet, daß der Träger (22) mit einem Schwenkhebel (32) verbunden ist. 17. The device according to one or more of claims 13 to 16, characterized in that the carrier (22) is connected to a pivot lever (32).
18. Vorrichtung nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, daß der Schwenkhebel (32) arretierbar ist. 18. The apparatus according to claim 17, characterized in that the pivot lever (32) can be locked.
19. Vorrichtung nach Anspruch 17 oder 18, gekennzeichnet durch die Endlagen (32a, 32b) des Schwenkhebels (32) festlegende Anschläge (33). 19. The apparatus of claim 17 or 18, characterized by the end positions (32a, 32b) of the pivot lever (32)-defining stops (33).
20. Vorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprüche 17 bis 19, dadurch gekennzeichnet, daß der Schwenkhebel (32) freibeweglich und mit einer Tarierung (38) versehen ist. 20. The device according to one or more of claims 17 to 19, characterized in that the pivot lever (32) is provided free to move and having a buoyancy (38).
21. Vorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprüche 11 bis 20, dadurch gekennzeichnet, daß der Trennsattel (18) horizontal verstellbar ist. 21. The device according to one or more of claims 11 to 20, characterized in that the separating saddle (18) is horizontally adjustable.
22. Vorrichtung nach Anspruch 21, dadurch gekennzeichnet, daß der Trennsattel (18) in einer Unterkammer (48) angeordnet ist, die in Gleitstücken (41) verschiebbar ist. 22. The apparatus according to claim 21, characterized in that the separating saddle (18) in a subchamber (48) is arranged, which is displaceable in the sliding pieces (41).
23. Vorrichtung nach Anspruch 22, dadurch gekennzeichnet, daß die Gleitstücke (41) auf Leisten (42) angeordnet sind, die an einem dem Wechselmagnetfelderzeuger (6) in Förderrichtung (2) nachgeschalteten Abwurfkasten (14) angeordnet sind. 23. The device according to claim 22, characterized in that the sliders (41) are arranged on strips (42) which are arranged at a the alternating magnetic field generator (6) in the conveying direction (2) downstream drop-out box (14).
24. Vorrichtung nach Anspruch 22 oder 23, dadurch gekennzeichnet, daß die Unterkammer (48) mit Verstellhebeln (46, 47) verbunden ist. 24. The apparatus of claim 22 or 23, characterized in that the lower chamber (48) is connected to adjusting levers (47 46).
25. Vorrichtung nach einem oder mehreren der Ansprüche 22 bis 24, dadurch gekennzeichnet, daß die Gleitstücke (41) an die Leisten (42) angeschraubt sind. 25. The device according to one or more of claims 22 to 24, characterized in that the sliders (41) to the strips (42) are screwed.
Beschreibung  übersetzt aus folgender Sprache: Deutsch
  • [0001] [0001]
    Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Abtrennen von nichtmagnetisierbaren Metallen, insbesondere NichteisenMetallen, aus einem Feststoffgemisch mit einem Wechselmagnetfelderzeuger und mit einem Scheitelblech, welches zwischen die Wurfparabeln des ausgelenkten Nichteisen-Metallstromes einerseits und des Stroms des übrigen Feststoffgemisches andererseits ragt. The invention relates to a device for separating non-magnetizable metals, especially non-ferrous metals from a solid mixture with an alternating magnetic field generator and a parting plate which extends between the trajectories of the deflected non-ferrous metal stream on the one hand and the flow of the other solid mixture on the other.
  • [0002] [0002]
    Wie aus der älteren Anmeldung P 39 06 422.0 hervorgeht, läßt sich mit Hilfe einer solchen Vorrichtung die sogenannte Wirbelstromscheidung ausführen. How 39 06 422.0 evident from the earlier application P, may be established by such a device called eddy current separation run. Das Aufgabegut wird dabei über die Pole eines Wechselmagnetfelderzeugers, beispielsweise auf einem Band oder im freien Fall, geführt. The feed is in this case over the poles of an alternating magnetic field generator, for example, on a belt or in free fall out. Hierbei werden in den elektrisch leitfähigen Bestandteilen der zu trennenden Mischung Wirbelströme induziert, die eigene, dem Erzeugerfeld entgegengerichtete Magnetfelder aufbauen und dadurch diese Bestandteile durch elektromagnetische Kräfte relativ zu den übrigen Bestandteilen der Mischung beschleunigen. Here are induced in the electrically conductive components of the mixture to be separated eddy currents, build your own, the producer oppositely directed magnetic field, accelerating these components by electromagnetic forces relative to the other components of the mixture. Durch Wirbelstromscheidung lassen sich nicht ferromagnetische, elektrisch gut leitende Stoffe, wie Aluminium und Kupfer, aus NE-Feststoffgemischen und NE-Metall-/Nichtmetall-Feststoffgemischen, wie Autoshredderschutt, Elektronikschrott und dergleichen aussondern. By eddy current separation can not ferromagnetic, electrically highly conductive materials such as aluminum and copper, set apart from non-solid mixtures and non-ferrous metal / nonmetal solid mixtures, such as auto shredder debris, electronic waste and the like. Falls in diesem Material ferromagnetische Teile enthalten sind, kann der Wirbelstromscheidung eine Magnetscheidung vorgeschaltet werden, um ferromagnetische Teile vorab zu entfernen. If ferromagnetic parts are included in this material, the eddy current separation can be preceded by a magnetic separation to remove ferromagnetic parts in advance. Zweckmäßig werden außerdem der Wirbelstromscheidung andere Sortier- und Klassierstufen vorgeschaltet, weil sich eine möglichst weitgehende Voranreicherung und Fraktionierung des Aufgabematerials positiv auf den Trennerfolg auswirkt. Suitably also the eddy current divorce other sorting and classification stages are upstream, because as far as possible enrichment and fractionation of the feed material has a positive effect on the separation success.
  • [0003] [0003]
    Bei einer aus der DE-OS 34 16 504 bekannten Trennvorrichtung wird eine Feststoffmischung zum Abtrennen des ferromagnetischen Anteils zunächst mittels eines Förderbandes unterhalb eines Magnetscheiders hindurchgeführt und danach von dem Förderband zum Abtrennen der Nichteisen-Metalle einer, vorzugsweise langsam rotierenden, Außentrommel zugeführt. With a separating device known from DE-OS 34 16 504, a solid mixture is passed to the separation of the ferromagnetic portion first by means of a conveyor belt underneath a magnetic separator and then supplied from the conveyor belt to separate the non-ferrous metals of a preferably slowly rotating outer drum. Im Inneren der Außentrommel ist ein schnell rotierender, mit Permanentmagneten bestückter Rotor konzentrisch angeordnet. Inside the outer drum a rapidly rotating, stocked with permanent magnet rotor is arranged concentrically. Die Permanentmagnete erstrecken sich gleichförmig längs der Rotationsachse des Magnetrotors und sind dort mit großem Abstand voneinander angeordnet, um zu erreichen, daß ein sich zwischen den Polen der Permanentmagnete ausbildendes Magnetfeld bis möglichst weit außerhalb der Trommel wirkt. The permanent magnets extend uniformly along the axis of rotation of the magnet rotor, and there are disposed a large distance apart, in order to achieve that a ausbildendes located between the poles of the permanent magnets magnetic field acts to as far as possible outside the drum. Mit dieser bekannten Vorrichtung sollen gegenüber anderen Wirbelstromscheideverfahren höhere Durchsätze mit größeren Schichthöhen der zugeführten Feststoffmischung dadurch möglich sein, daß die Trennkräfte des Wechselmagnetfeldes schon zu dem Zeitpunkt auf die Feststoffmischung einwirken, zu dem die Schwerkräfte noch keine oder nur eine geringe Auswirkung haben. With this known device should be possible by comparison with other eddy current separating processes higher throughput with higher bed depths of the supplied solid mixture that the separating forces the alternating magnetic field acting already at the time of the solid mixture to still have the gravitational forces no or little effect.
  • [0004] [0004]
    Das Feststoffgemisch gelangt dabei schon sehr früh in den Bereich des Wechselmagnetfeldes, nämlich noch vor dem oberen Scheitelpunkt der Außentrommel. The solid mixture passes it very early on in the area the alternating magnetic field, namely before the upper vertex of the outer drum. Die Nichteisen-Metall teile werden somit schon sehr früh zusätzlich beschleunigt, und zwar im wesentlichen tangential in Förderrichtung. The non-ferrous metal parts are thus additionally accelerated very early, and indeed substantially tangentially in the conveying direction. Diese Teile gehen somit bereits sehr viel früher als die nicht leitfähigen Materialteile in eine Wurfparabel über, dh sie verlieren schon frühzeitig den Kontakt mit der Trommel. These parts thus go much sooner than the non-conductive material parts in a parabolic trajectory over, ie they lose early contact with the drum. Mittels eines den von dem Wechselmagnetfeld auf unterschiedliche Abwurfparabeln ausgelenkten Gemischbestandteilen zugewandten, unmittelbar über den im Bereich der bereits getrennten Materialströme unter dem Magnetrotor befindlichen Sammelbehältern angeordneten Trennsattels soll die getrennte Abfuhr der Nichteisen-Metall-Bestandteile und übrige Bestandteile unterstützt werden. Using a facing the deflected from the alternating magnetic field at different loading parables mixture components, immediately above the reservoirs located in the region of the already separated material flows under the magnet rotor arranged separating saddle to the separate removal of non-ferrous metal components and other components are supported. Die Beschleunigung der Nichteisen-Metallteile reicht allerdings nicht aus, um die schon am Scheitelpunkt der Trommel beginnende Wurfparabel ausreichend weit über den Trommelradius hinaus auszulenken. The acceleration of the non-ferrous metal parts, however, is not sufficient to adequately deflect the beginning already at the vertex of the parabola drum far beyond the drum radius. Es lassen sich daher Behinderungen mit den entweder noch auf der Trommeloberfläche aufliegenden oder sich schwerkraftbedingt gerade ablösenden, elektrisch nicht leitfähigen Teilen nicht ausschließen. It can therefore be disabled with either still resting on the drum surface or by gravity just transfer, electrically non-conductive parts not mutually exclusive. Die aufgrund der Krafteinwirkung des Magnetfeldes bereits im Scheitelpunkt der Trommel abgelösten Nichteisen-Metallteile treffen vielmehr auf die von der Außentrommel geförderten, elektrisch nicht leitfähigen Teile, so daß es zu gegenseitigen Behinderungen kommt. The result of the force of the magnetic field already detached at the apex of the drum non-ferrous metal parts meet rather to those promoted by the outer drum, electrically non-conductive parts, so that there is mutual disabilities. Es werden nämlich einerseits auszulenkende, leitfähige Teile durch die nicht leitfähigen Teile abgebremst und andererseits nicht leitfähige Teile durch den Kontakt mit den leitfähigen Nichteisen-Metallteilen unerwünscht beschleunigt. Namely, on the one hand be deflected, conductive parts decelerated by the non-conductive parts and conductive parts on the other hand not undesirably accelerated by contact with the conductive non-ferrous metal parts. Als Folge lassen sich Fehlausträge in beiden Sortierungen nicht vermeiden, dh in den Sammelbereich der Nichteisen-Metallteile geraten auch elektrisch nicht leitfähige Teile und umgekehrt. As a result, let Fehlausträge in both sorts is unavoidable, ie also advised electrically non-conductive parts and vice versa in the collection area of the non-ferrous metal parts.
  • [0005] [0005]
    Eine Vorrichtung zum Trennen elektrisch weniger gut leitender von elektrisch gut leitenden Stoffen mittels eines in einer rotierenden Außentrommel konzentrisch angeordneten Magnetrotors, dessen Magnete abwechselnd mit einem Nord- und einem Südpol an der Peripherie des Rotorkörpers angeordnet sind, ist auch durch die US-PS 3 448 857 bekanntgeworden. A device for separating electrically less conductive electrically highly conductive materials by means of a rotating outer drum arranged concentrically magnet rotor whose magnets are arranged alternately with a north and a south pole at the periphery of the rotor body, is also from the US-PS 3 448 857 become known. Die zum Abtrennen der Bestandteile bestimmte Feststoffmischung wird der Außentrommel des Magnetrotors entweder von einem mit geringem Abstand oberhalb der Außentrommel verlaufenden Bandförderer oder mittels eines die Außentrommel umschlingenden Fördergurtes zugeführt. The particular for the separation of the constituents the solid mixture is fed to the external drum of the magnet rotor either by a small distance above the outer drum running belt conveyor or by means of the outer drum encircling conveyor belt. Sobald die Feststoffmischung in den Wirkbereich des Wechselmagnetfeldes des Magnetrotors gelangt, beschleunigen die Magnetkräfte die elektrisch gut leitenden Stoffe auf eine entferntere Flugbahn, als die elektrisch weniger gut leitenden Stoffe, so daß sich aufgrund der unterschiedlichen Flugbahnen eine Trennung dieser Bestandteile erreichen läßt. Once the solid mixture enters the effective range of the alternating magnetic field of the magnet rotor speed magnetic forces, the highly electrically conductive substances, in a distant orbit, as the electrically less conductive materials, so that it is possible to achieve a separation of these components due to the different trajectories.
  • [0006] [0006]
    Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Vorrichtung der eingangs genannten Art zu schaffen, die ein besseres Abtrennen von Nichteisen-Metallen aus einem insbesondere kleine und/oder leichte, flächige Bestandteile enthaltenden Feststoffgemisch erlaubt. The invention has for its object to provide a device of the aforementioned type which allows a better separation of non-ferrous metals from a particular small and / or light, flat solid mixture containing ingredients.
  • [0007] [0007]
    Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß das Scheitelblech mit seiner Oberkante nahe dem Materialabwurfbereich im Abwurfsektor endet. This object is achieved in that the parting plate ends with its upper edge near the material discharge area in the discharge sector. Bei einem Wechselmagnetfelderzeuger, der zum Beispiel ein rotierender Körper ist, sollte die Oberkante oberhalb der durch die Drehachse des Rotationskörpers verlaufenden horizontalen Mittelebene liegen. In an alternating magnetic field generator, which is, for example, a rotating body, the upper edge should be above the plane passing through the axis of rotation of the rotary body horizontal center plane. Der Erfindung liegt die durch zahlreiche Versuche bestätigte Erkenntnis zugrunde, daß insbesondere bei Feststoffmischungen mit kleinen Nichteisen-Bestandteilen (Frak tionen ≦ 15 mm) oder auch größerem, flächigem, jedoch ebenfalls leichtem Material, wie für Kondensatorpapier verwendeten, mit Aluminium aufgedampften Folien, ein Segeleffekt dieser Teile auftritt. The invention is confirmed by numerous experiments based on the idea that, especially with solid mixtures with small non-ferrous components (frac tions ≦ 15 mm) or larger, planar, but also lightweight material, used as condenser paper, deposited with aluminum foil, a sail effect Share this occurs. Bedingt durch die geringe Masse werden derartige Nichteisen-Bestandteile nur geringfügig durch die Wirbelstromwirkung des Wechselmagnetfeldes abgestoßen. Due to the low mass such non-ferrous components are only slightly repelled by the eddy current effect of the alternating magnetic field. Aufgrund des geringen Gewichts und der häufig flächigen Form dieser Teilchen schweben (segeln) diese Teilchen beim Fallen mehr oder minder, und die wertvollen und die weniger wertvollen Bestandteile vermischen sich in zunehmendem Maße unterhalb des Materialabwurfbereichs des Wechselmagnetfelderzeugers wieder miteinander. Due to the low weight and often flat shape of these particles float (sailing), these particles as they fall more or less, and the valuable and less valuable components mix increasingly below the material discharge area of the alternating magnetic field generator back together.
  • [0008] [0008]
    Die im Materialabwurfbereich unter dem Einfluß der Wirbelströme herrschende Turbulenz ließ es für solche Gemisch-Bestandteile zunächst als aussichtslos erscheinen, diese Vermischung zu vermeiden, insbesondere dort zusätzliche Trennmaßnahmen vorzusehen, zumal die turbulenten Flugverhältnisse in diesem Bereich keine klare Trennlinie vermuten ließen. In the material discharge area ruling under the influence of the eddy currents turbulence it was at first appear to be hopeless for such mixture components to avoid this mixing, especially in areas provide additional separation measures, especially since the turbulent flight conditions have suggested no clear dividing line in this area. Es war daher überraschend festzustellen, daß die erfindungsgemäßen Maßnahmen nun gerade an dieser Stelle bzw. in diesem Bereich das Scheitelblech beginnen zu lassen, zu dem nicht erwarteten und bisher auch auf andere Weise nicht erreichten Ergebnis führten, daß insbesondere diese kleinen und/oder flächigen, leichten Teilchen trotz des in diese turbulente Zone eintauchenden Scheitelblechs die Gemisch-Bestandteile von dem Scheitelblech definiert getrennt in die jeweiligen Sammelkammern oder -behälter geleitet werden. It was therefore surprising to note that the inventive measures to let now just beginning at this point and in this area the parting plate, led to the unexpected and not previously achieved in other ways as a result, that in particular small and / or flat, light particles despite dipping into this turbulent zone apex sheet, the mixture components of the vertex plate defined separately introduced into the respective containers or plenums.
  • [0009] [0009]
    Unter Materialabwurfbereich wird in diesem Zusammenhang der Bereich im Abwurfsektor verstanden, in dem die volle Kraft des entweder von einem induktiven, vorzugsweise jedoch von einem Magnetrotor erzeugten Wechselmagnetfeldes die Nichteisen-Metalle durchflutet. Among the material discharge area is understood in the discharge sector where the full force of the alternating magnetic field, however, generated either by an inductive, preferably from a magnetic rotor flooded the non-ferrous metals in this context the area. Der Abwurfsektor ist hierbei ein von einer Horizontalen und einer Vertikalen begrenzter, im wesentlichen den gesamten auf das Aufgabegut aktiv einwirkenden Bereich des Wechselmagnetfelderzeugers umfassender Quadrant. The dropping sector here is a limited from a horizontal and a vertical, substantially all of the feed actively acting region of the alternating magnetic field generator comprehensive quadrant. Der Materialabwurfbereich definiert sich dort, wo das zu trennende Gut auf der vorzugsweise entweder von der von der Kreisform abweichend gekrümmten oder von der als stationäre oder rotierende Trommel ausgebildeten Gleitbahn oder von einem die Gleitbahn oder Trommel umschlingenden, angetriebenen Fördergurt oder von einer den Wechselmagnetfelderzeuger vorteilhaft zumindest im Abwurfsektor umgebenden Gleitbahn gebildeten gekrümmten Linie, schwerkraftbedingt gerade ins Rutschen oder Fallen kommt, so daß sich in der Vereinigung der mechanischen Abwurfkräfte mit den spätestmöglich einwirkenden abstoßenden Kräften des Magnetfeldes für die Nichteisen-Metalle die größte Auslenkung der Wurfparabel ergibt. The material discharge region is defined where to be separated well on the preferably wrapped around either of the derogation curved from a circular shape or of the formed as a stationary or rotating drum slideway or by a slideway or drum driven conveyor belt or by a changing magnetic field generator advantageously at least surrounding the discharge sector slideway formed curved line due to gravity, just begins to slip or fall, so that the as late acting repulsive forces of the magnetic field for non-ferrous metals yields the greatest deflection of the parabola in the association of mechanical ejection forces.
  • [0010] [0010]
    Es wird vorgeschlagen, daß bei einer gekrümmten Gleitbahn das Scheitelblech nur wenig entfernt von der Außenfläche der Gleitbahn im Materialabwurfbereich endet. It is proposed that, for a curved slide the parting plate terminates only slightly away from the outer surface of the slideway in the material discharge region. Die Güte des Trennens der Gemisch-Bestandteile läßt sich hierdurch weiter verbessern. The quality of separating the mixture components can be further improved by this. Zum Optimieren der Trenngüte trägt auch bei, wenn die Oberkante des Scheitelblechs oberhalb der engsten Stelle des zwischen dem Wechselmagnetfelderzeuger und der Innenfläche der Gleitbahn gebildeten Spaltes verläuft. To optimize the separation quality also contributes, when the upper edge of the sheet extending above the apex of the narrowest point of the gap formed between the alternating magnetic field generator and the inner surface of the slideway.
  • [0011] [0011]
    Es empfiehlt sich, die Oberkante des Scheitelblechs anzufasen. It is recommended to chamfer the top edge of the crown sheet. Eine auf diese Weise erreichte schneidenartige Oberkante, die zum Beispiel keilförmig sein kann, begünstigt das Leiten der wertvollen Gemisch-Bestandteile auf die in Förderrichtung hintere Fläche des Scheitelblechs und von dort gezielt in den entsprechenden Sammelbehälter oder in eine stationäre Sammelkammer. A thus achieved blade-like upper edge, which may be wedge-shaped, for example, passing the valuable mixture components to the rear in the conveying direction of the apex surface sheet and then selectively favored in the corresponding collection vessel, or into a stationary collection chamber. Es ergibt sich für längliche Gemischbestandteile, wie beispielsweise für Draht, eine Funktion wie bei einem Langteilscheider, da sich diese langen Bestandteile auf der Oberfläche des Fördergurtes oder der Gleitbahn/Trommel und dem Scheitelblech abstützen können, so daß sie sich auf diese Weise über die durch den Abstand der Oberkante von der Oberfläche gebildete Lücke hinwegbewegen. This results in elongated mixture components, such as for wire, a function like a long part Scheider, since these long components can be supported on the surface of the conveyor belt or the slide / barrel and the parting plate, so that they are by this way about the the distance from the top gap formed by the surface move away.
  • [0012] [0012]
    Wenn das Scheitelblech mit einem bogenförmigen und/oder schrägen Verlauf ausgebildet ist, so daß es sich mit seinem unteren Ende von einem in Förderrichtung weiter vorne liegenden Stelle, ausgehend von der Aufstellebene, in Richtung auf den Wechselmagnetfelderzeuger nach oben erstreckt, läßt sich erreichen, daß das zumindest eine gleiche Breite wie der Wechselmagnetfelderzeuger aufweisende Scheitelblech die tieferliegenden Sammelkammern für wertvolle und nicht wertvolle Bestandteile völlig abschottet. If the parting plate is formed with an arcuate and / or oblique course, so that it is at its lower end by a more forward in the conveying direction point, starting from the mounting plane, extending in the direction of the alternating magnetic field generator up can be achieved that the at least one same width as the alternating magnetic field generator having parting plate the underlying collection chambers for precious and non-precious ingredients completely forecloses. Es bleibt somit lediglich die Lücke aufgrund des Abstandes, den die Oberkante des Scheitelblechs von der Oberfläche des Fördergurtes, der Gleitbahn oder der Trommel einnimmt. Thus, there remains only the gap due to the distance occupied by the upper edge of the sheet from the apex surface of the conveyor belt, the slide or the barrel. Die auf eine größere Abwurfparabel ausgelenkten wertvollen Bestandteile werden auf diese Weise - auch unterstützt durch den schrägen Verlauf des Scheitelblechs - gezielt der auf der vom Wechselmagnetfelderzeuger abgewandten Seite des Scheitelblechs angeordneten Sammelkammer oder einem dort aufgestellten Sammelbehälter zugeführt. The deflected to a larger discharge parabola valuable components in this way - also supported by the oblique course of the crown sheet - fed specifically the arranged on the side facing away from the alternating magnetic field generator side of the crown sheet collection chamber or placed there Clippings.
  • [0013] [0013]
    Bei einem vorzugsweise verschwenkbaren Scheitelblech läßt sich der Abstand der Oberkante von der Oberfläche des Fördergurtes, der Gleitbahn oder der Trommel verändern; In a preferably pivotable parting plate, the distance of the upper edge of the surface of the conveyor belt, the slide or the drum can be changed; bei einem Aufgabegut mit wechselnden Gemisch-Bestandteilen läßt sich die von den weniger wertvollen Bestandteilen zu passierende Lücke entsprechend vergrößern oder verkleinern. at a feed mixture with varying ingredients to the passing of the less valuable components gap can be increased accordingly and out.
  • [0014] [0014]
    Wenn das Scheitelblech gemäß einer bevorzugten Ausgestaltung mit einem Trennsattel kombiniert wird und der Trennsattel vorteilhaft mehrstückig ist und aus einem Untersattel und einem darauf schwenkbar angeordneten Träger besteht, kann das Scheitelblech vorzugsweise mit einem Gabelstück auf den Träger gesteckt werden. If the parting plate is combined according to a preferred embodiment with a separating saddle and the separating saddle is advantageous in several pieces and consists of a lower saddle and a support arranged pivotably thereon, the parting plate may preferably be inserted with a fork piece to the support. Das Scheitelblech läßt sich dann nämlich mittels des Trägers verschwenken und aufgrund der Steckverbindung sehr schnell und einfach entfernen, zum Beispiel dann, wenn das Aufgabegut solche Bestandteile enthält, bei denen aufgrund ihrer Größe und/oder ihres Gewichts der genannte Segeleffekt nicht eintritt. The parting plate can then pivot namely by means of the carrier and remove quickly and easily due to the plug-in, for example, if the feed contains such ingredients which does not occur due to their size and / or weight of the sail effect called. Zwar könnte das Scheitelblech auch in einer Aufhängung angeordnet werden, die beispielsweise aus das Verstellen erlaubenden Lenkern oder Zylindern bestehen kann und im Inneren eines den Abwurfsektor nach außen abschottenden Abwurfkastens untergebracht werden müßte, wobei die Aufhängung dann allerdings von den Materialien beschädigt werden könnte und außerdem die freie Zugänglichkeit des Abwurfkastens behinderte. Although the parting plate could also be placed in a suspension, which may for example consist of adjusting permitting rods or cylinders and would have to be housed inside a shedding sector foreclosure outward drop box, the suspension could be but then damaged by the materials and also the free accessibility of the discharge box disabled.
  • [0015] [0015]
    Es empfiehlt sich, ein aus mindestens zwei Teilen zusammengesetztes Scheitelblech vorzusehen, wobei vorteilhaft zumindest das von dem Untersattel entfernte, obere Teil des Scheitelblechs aus einem elektrisch nicht leitenden Material bestehen sollte. It is appropriate to provide a composite of at least two parts parting plate, wherein advantageously at least should be remote from the Lower Saddle, upper part of the crown sheet of an electrically non-conductive material. Für den oberen Teil des Scheitelblechs eignen sich Materialien wie Holz, Keramik oder Kunststoff. For the upper part of the crown sheet are materials such as wood, ceramic or plastic are suitable. Ein zumindest zweiteiliges Scheitelblech ermöglicht bei Verschleiß, insbesondere der angefasten Oberkante, lediglich diesen Teil des Blechs durch ein Austauschteil zu ersetzen. An at least two-part parting plate allows in case of wear, particularly of the chamfered upper edge to replace only this part of the sheet by a replacement part.
  • [0016] [0016]
    Es wird vorgeschlagen, daß der Träger mit einem vorzugsweise arretierbaren Schwenkhebel verbunden ist. It is proposed that the carrier is connected to a preferably lockable pivot lever. Der zum Beispiel seitlich außerhalb des Abwurfkastens angeordnete Schwenkhebel ist für eine Bedienungsperson frei zugänglich; For example, the laterally outside the drop box located pivot lever is freely accessible to an operator; nach dem Verstellen des Schwenkhebels und damit des Trägers mit dem aufgesteckten Scheitelblech wird der Schwenkhebel in seiner eingestellten Position festgelegt, wozu ein Klemmhebel oder eine Flügelmutter dienen kann. after adjusting the pivot lever and thus the carrier with the plugged-parting plate of the pivot lever is set in its adjusted position, including a clamping lever or a wing nut can be used. Das Über- bzw. Unterschreiten eines Grenzmaßes für die Weite der Lücke zwischen der Oberkante des Scheitelblechs und der gegenüberliegenden Oberfläche läßt sich dabei vorteilhaft mittels die Endlagen des Schwenkhebels festlegenden Anschlägen verhindern. The exceeding or falling below a limit measure of the width of the gap between the top of the crown sheet and the opposite surface can be advantageously prevent by the end positions of the pivot lever defining stops there.
  • [0017] [0017]
    Alternativ läßt sich der Schwenkhebel freibeweglich anordnen und mit einer Tarierung versehen. Alternatively, the pivot lever can move freely arranged and provided with a buoyancy. Die freie Beweglichkeit bietet den Vorteil, daß der Trennsattel mit dem Scheitelblech bei Gemisch-Bestandteilen, die sich in der Lücke verklemmen könnten, in Förderrichtung ausweichen und auf diese Weise den Weg freimachen kann; The free mobility provides the advantage that the separating saddle with the parting plate with mixture constituents, which may get stuck in the gap, dodge in the conveying direction and can pave the way in this way; Brückenbildungen werden somit weitestgehend vermieden. Bridge formation are thus largely avoided. Die Tarierung, beispielsweise ein Gewicht, das verschiebbar auf einem mit dem Schwenkhebel verbundenen Bolzen angeordnet ist, oder eine Zugfeder, greift von der in Förderrichtung hinteren Seite an den Schwenkhebel an und gewährleistet einerseits eine gewisse Schwergängigkeit und Trägheit, so daß der Schwenkhebel nicht so leicht aus seiner Betriebsposition ausweicht, und sorgt andererseits dafür, daß der Schwenkhebel sich in seine Betriebsposition zurückbewegt, nachdem die für das Ausweichen des Scheitelblechs ursächlichen Gemisch-Bestandteile Lücke passiert haben. The buoyancy, for example, a weight which is slidably mounted on a computer connected to the pivot lever pin, or a tension spring engages from the rear in the conveying direction side of the pivot lever and one hand ensures a certain stiffness and inertia, so that the pivot lever is not so easy escapes from its operating position, and on the other hand, makes sure that the pivot lever moves back into its operating position after the event giving rise to the deflection of the vertex sheet mixture components have happened gap.
  • [0018] [0018]
    Gemäß einer weiteren Ausgestaltung wird vorgeschlagen, daß der Trennsattel horizontal verstellbar ist. According to a further embodiment it is proposed that the separating saddle can be adjusted horizontally. Vor der Inbetriebnahme des Wechselmagnetfelderzeugers kann der Trennsattel entsprechend der Zusammensetzung der Gemisch-Bestandteile des zu verarbeitenden Aufgabegutes voreingestellt und damit das Leiten der getrennten Gemisch-Bestandteile in die zugehörigen Sammelkammern für wertvolle und weniger wertvolle Gemisch-Bestandteile unterstützt werden. Before starting the alternating magnetic field generator of the release saddle can preset according to the composition of the mixture components to be processed feed material and thus passing the separated mixture components are supported in the associated collection chambers for valuable and less valuable mixture components.
  • [0019] [0019]
    Zum horizontalen Verstellen kann der Trennsattel in einer Unterkammer angeordnet sein, die in Gleitstücken verschiebbar ist. For horizontally displacing the separating saddle can be arranged in a sub-chamber, which is displaceable in the sliding pieces. Die Gleitstücke lassen sich vorteilhaft auf Leisten anordnen, die an einem dem Wechselmagnetfelderzeuger in Förderrichtung nachgeschalteten Abwurfkasten befestigt sind. The sliders can be advantageous to arrange strips that are attached to a changing magnetic field generator in the conveying direction downstream drop-out box. Die Gleitstücke können beispielsweise auf die Leisten aufgesetzte U-Profile sein. The sliders can be patched for example, the strips U-profiles. Da die Leisten nicht im Inneren, sondern außerhalb des Abwurfkastens angeordnet sind, dort beispielsweise an die Seitenwände angeschweißt sind, wird insbesondere das Trennen der Gemisch-Bestandteile, und auch die zu Wartungszwecken notwendige Zugänglichkeit des Inneren des Abwurfkastens, nicht beeinträchtigt. Since the bars are not arranged inside but outside the discharge box, there are for example welded to the side walls, in particular, the separation of the mixture components, and also the necessary maintenance purposes accessibility to the interior of the discharge box, not impaired.
  • [0020] [0020]
    Wenn die Unterkammer mit Verstellhebeln verbunden ist, läßt sich das horizontale Verstellen durch Verändern der Winkellage der Verstellhebel zueinander erreichen. Where the lower chamber is connected to adjusting levers, the horizontal adjustment by varying the angular position of the lever can reach each other. In der Einstellposition des Trennsattels lassen sich die Gleitstücke vorteilhaft an die Leisten anschrauben; In the set of separating the sliding caliper can be beneficial to the screw strips; ein unbeabsichtigtes horizontales Verstellen während des Betriebes ist damit ausgeschlossen. accidental horizontal adjustment during operation is excluded.
  • [0021] [0021]
    Die Erfindung wird nachfolgend anhand des in der Zeichnung dargestellten Ausführungsbeispiels näher erläutert. The invention is explained in more detail with reference to the embodiment shown in the drawing. Es zeigen: In the drawings:
    • Fig. 1 eine Wirbelstromscheidevorrichtung mit vorgeschaltetem Material-Aufgabeförderer und einem erfindungsgemäßen Scheitelblech, das sowohl verschwenkbar als auch horizontal verstellbar ist, in schematischer Seitenansicht; Figure 1 is an eddy current separating apparatus with upstream material-feed conveyor and a parting plate according to the invention, which is both pivotally and horizontally adjustable, in a schematic side view.
    • Fig. 2 das gemäß Fig. 1 in einem der Wirbelstromscheidevorrichtung in Förderrichtung nachgeschalteten Abwurfkasten angeordnete Scheitelblech, als Einzelheit schematisch dargestellt; . Fig. 2 in one of the eddy current separating apparatus arranged in the conveying direction downstream drop box shown in Figure 1 parting plate, shown schematically as a detail;
    • Fig. 3 als Einzelheit einen Klemmhebel zum Festlegen der eingestellten Lage eines gemäß Fig. 1 mit einem Trennsattel verbundenen Schwenkhebels; . Fig. 3 is a detail of a clamping lever to set the position of a set of Figure 1 associated with a release saddle pivot lever; und and
    • Fig. 4 als Einzelheit den in Fig. 1 mit einem strichpunktierten Kreis "X" gekennzeichneten Teil eines eine Leiste umklammernden Gleitstückes. FIG. 4 a detail of the part in Fig. 1 marked with a dash-dotted circle "X" of a bar clasping slider.
  • [0022] [0022]
    Bei einer bevorzugten Anlage der erfindungsgemäßen Wirbelstromscheidevorrichtung wird gemäß Fig. 1 eine Nichteisenmetalle enthaltende Feststoffmischung auf eine als Zuführförderer ausgebildete Vibrationsrinne 1 aufgegeben. In a preferred system of eddy current separating apparatus according to the invention, a non-ferrous metal containing solid mixture is applied to a feed conveyor designed as a vibrating trough 1 of FIG. 1. Während des Transportes in Förderrichtung 2 wird das Aufgabegut in der Höhe und der Breite auf der Vibrationsrinne 1 vergleichmäßigt, was das spätere Trennen der Gemisch-Bestandteile unterstützt. During transport in the conveying direction 2, the feed material is made uniform in height and the width of the vibrating channel 1, which supports the subsequent separation of the mixture components. Die in Förderrichtung 2 geneigte Vibrationsrinne 1 gibt das Gemisch aus geringer Höhe auf einen Fördergurt 3 ab. The inclined in the conveying direction 2 vibrating channel 1 is the mixture of low altitude on a conveyor belt 3. Der Fördergurt 3 arbeitet mit insbesondere horizontalem Obertrumm (Förderebene) und umschlingt eine unterhalb des Abgabeendes der Vibrationsrinne 1 angeordnete Antriebstrommel 4 und eine in Förderrichtung 2 nachgeordnete Trommel 5. Die Geschwindigkeit des Fördergurtes 3 ist größer als die Fördergeschwindigkeit der Vibrationsrinne 1, so daß sich die Schichthöhe des Gemisches durch die bei der Übergabe auf den Fördergurt 3 erreichte Einlagigkeit weiter verringert. The conveyor belt 3 is operating with particular horizontal upper run (conveying plane) and wraps around one arranged below the discharge end of the vibrating chute 1 driving drum 4 and a downstream in the conveying direction 2 the drum 5. The speed of the conveyor belt 3 is greater than the conveying speed of the vibrating chute 1, so that the layer height of the mixture is further reduced by the at the handover reached on the conveyor belt 3 Einlagigkeit.
  • [0023] [0023]
    In der Trommel 5 ist exzentrisch ein Magnetrotor 6 angeordnet, der sich in Längsrichtung der Rotorwelle erstreckende, mit abwechselnder Nord-Süd-Polung im Grundkörper befestigte Reihen von Permanentmagneten (nicht dargestellt) aufweist. In the drum 5, a rotor magnet 6 is disposed eccentrically extending in the longitudinal direction of the rotor shaft extends, with alternating north-south polarity in the base body attached rows of permanent magnets (not shown). Eine derartige Anordnung ist in der älteren EP-Anmeldung 89104611.2 dargestellt und beschrieben. Such an arrangement is shown and described in the earlier EP application 89104611.2. Die Drehachse 7 und damit der Magnetrotor 6 sind konzentrisch auf einem Radius um die Trommeldrehachse 8 und radial zu verstellen (vgl. Fig. 2). The axis of rotation 7, and thus the magnet rotor 6 are concentric on a radius around the drum rotation axis 8 and to displace radially (see FIG. FIG. 2). Auf diese Weise kann der Wirkbereich des Magnetrotors 6 in einem von den durch die Drehachse 8 der Trommel 5 gehenden Vertikalen 9 und Horizontalen 10 begrenzten Abwurfsektor 11 verstellt werden, in dem der Materialabwurfbereich 13 liegt, in dem das auf dem Fördergurt 3 liegende Gemisch aufgrund der wirksamen Kraft der Wirbelströme und/oder der Schwerkraft ins Rutschen oder Fallen kommt. In this manner the effective range of the magnetic rotor 6. 11 can be adjusted within a limited by passing through the axis of rotation 8 of the drum 5 vertical 9 and horizontal 10 ejection sector, in which the material discharge area located 13, in which the lying on the conveyor belt 3 mixture due to the effective strength of the eddy currents and / or gravity to slip or fall comes. Wie in Fig. 2 dargestellt ist, hat ein Luftspalt 12 zwischen dem Magnetrotor 6 und dem Innenmantel der Trommel 5 in diesem Material-Abwurfbereich 13 - dieser ist in Fig. 1 als Winkel zwischen den gestrichelten und doppelpunktierten Bezugslinien eingezeichnet - die geringste Weite. . As shown in Figure 2, has an air gap 12 between the magnet rotor 6 and the inner surface of the drum 5 in the material throw-off region 13 - this is shown in Fig 1 as the angle between the dashed and double-dotted reference lines drawn in. - The smallest width.
  • [0024] [0024]
    Dem Magnetrotor 6 ist in Förderrichtung 2 ein Abwurfkasten 14 nachgeschaltet, der den Magnetrotor 6, insbesondere dessen Abwurfsektor 11 einkapselt. The magnetic rotor 6 is a discharge box 14 downstream in the conveying direction 2, which encapsulates the magnet rotor 6, in particular its release sector 11. Das mittels des Fördergurtes 3 bis weit über den Scheitelmittelpunkt (vgl. die Vertikale 9 in Fig. 1) der Trommel 5 hinaustransportierte Gemisch wird nämlich in Wurfparabeln in Förderrichtung 2 nach vorne weggeschleudert. The means of the conveyor belt 3 to well above the apex center (see FIG. 9 to the vertical in Fig. 1) transported out of the drum 5, namely mixture is thrown in parabolic trajectories in the conveying direction 2 to the front. Wie in Fig. 2 dargestellt ist, ergibt sich aufgrund der im Materialabwurfbereich 13 voll wirksamen Kraft des Wirbelstromes des Magnetrotors 6 für die Nichteisen-Metalle entsprechend der Wurfparabel 15 ein am weitesten ausgelenkter Kurvenverlauf. As shown in Fig. 2, is due to the material in the discharge area 13 fully effective strength of the eddy current of the magnet rotor 6 for non-ferrous metals according to the parabolic trajectory 15 a most deflected curve. Die mit einer starken Abstoßung entsprechend der Wurfparabel 15 ausgelenkten Nichteisen-Metalle fallen in eine von der Sammelstelle 20 für die übrigen Gemisch-Bestandteile getrennte, in Wurfrichtung nachgeordnete Sammelkammer 16. Mittels eines mit seiner Oberkante 17 nur wenig entfernt von der Außenfläche des Fördergurtes 3 im Materialabwurfbereich 13 endenden Scheitelblechs 25 (vgl. Fig. 2), das mittels vorzugsweise eines Gabelstückes 25a auf einen Trennsattel 18 gesteckt ist, wird die Trennung von den nicht wertvollen Nichtmetall-Bestandteilen erreicht. The deflected with a strong rejection according to the parabola 15 non-ferrous metals fall into one of the other mixture components separate from the assembly 20, downstream in direction of throw collecting chamber 16 by means of an in with its upper edge 17 is only a short distance from the outer surface of the conveyor belt 3 material release region 13 ending vertex sheet 25 (see FIG. FIG. 2) which is plugged by means of a preferably fork-piece 25a to a separating saddle 18, the separation is not reached by the valuable non-metal components. Die letztgenannten Bestandteile fallen gemäß Pfeil 19 im wesentlichen ohne Auslenkung nach unten und gelangen, in Förderrichtung 2 gesehen, in einen Bereich vor dem Trennsattel 18 und dort in eine Sammelkammer 20. Der Abwurfkasten 14 verhindert, daß Gemisch-Bestandteile seitlich oder in Förderrichtung 2 nach außen herausgeschleudert werden können. The latter components fall according to arrow 19 substantially without deflection down and go, seen in the conveying direction 2, in a region before the release saddle 18 and there prevented in a collection chamber 20. The drop box 14 that mixture components by side or in the conveying direction 2 can be thrown outside.
  • [0025] [0025]
    Der Trennsattel 18 ist mehrstückig ausgebildet und besteht aus einem Untersattel 21 und einem damit verschwenkbar verbundenen Träger 22. In den Träger 22 ist das sich aus einem Unter- und einem Oberteil 23, 24 zusammensetzende Scheitelblech 25 (vgl. Fig. 2) gesteckt. The separating saddle 18 is formed of several pieces and consists of a lower saddle 21 and a thus pivotally connected to carrier 22. In the carrier 22 that is made up of a lower and an upper part 23, 24 composing parting plate 25 (see. Fig. 2) inserted. Die Breite des im Inneren des Abwurfkastens 14 angeordneten Scheitelblechs 25 entspricht zumindest der des Magnetrotors 6; The width of the arranged inside the discharge box 14 apex sheet 25 corresponds to at least 6 of the magnet rotor; das Scheitelblech 25 ist mit einem Schlitz 26 eines Gabelstücks 25a auf den Träger 22 gesteckt. the parting plate 25 is inserted with a slot 26 of a fork element 25a on the support 22. Das Scheitelblech-Unterteil 23 verläuft bogenförmig und dar Oberteil 24 im wesentlichen schräg auf den Magnetrotor 6 bzw. den die Trommel 5 umschlingenden Fördergurt 3 zu. The crown sheet base 23 is arcuate and is top 24 substantially obliquely to the magnetic rotor 6 and the conveyor belt wraps around the drum 5 to 3. Die Oberkante 17 erstreckt sich oberhalb der durch die Drehachse 7 des Magnetrotors 6 verlaufenden horizontalen Mittelebene 6a und etwa in Höhe der engsten Stelle des zwischen dem Magnetrotor 6 und der Innenfläche der Trommel 5 gebildeten Spaltes 12 mit einem etwa dem Drei- bis Siebenfachen der Korngröße der Gemisch-Bestandteile entsprechenden Abstand 27 von der Außenfläche des Fördergurtes 3. Das Trennen kleiner und/oder leichter, flächiger Gemisch-Bestandteile in entsprechend der Wurfparabel 15 wertvolle Nichteisen-Metalle und gemäß der Wurfparabel 19 weniger wertvolle Bestandteile wird begünstigt, wenn die Oberkante 17 des angefasten, keilförmigen Scheitelbleches - wie in Fig. 2 durch den Abstand 28 verdeutlicht - oberhalb der engsten Stelle des Spaltes 12 auf der Verlängerung der durch den Materialabwurfbereich 13 und die Trommeldrehachse 8 verlaufenden Verbindungslinie 29 liegt. The upper edge 17 extends above the plane passing through the axis of rotation 7 of the magnet rotor 6 horizontal center plane 6a and approximately level with the narrowest point of the gap formed between the magnetic rotor 6 and the inner surface of the drum 5 12 with an about the three to seven times the particle size of the mixture components corresponding distance 27 from the outer surface of the conveyor belt 3. The separation of smaller and / or lighter scale mixture components in accordance with the parabola 15 valuable non-ferrous metals and according to the parabola 19 less valuable components is favored when the upper edge 17 of the beveled, wedge-shaped apex plate -. as shown in Figure 2 by the distance 28 illustrates - above the narrowest point of the gap 12 on the extension of the plane passing through the material discharge portion 13 and the drum rotation axis 8 connecting line 29 is located. Das Scheitelblech 25 ist an seiner der Sammelkammer 20 für die weniger wertvollen, nichtmetallischen Gemisch-Bestandteile zugewandten Fläche in seinen Randbereichen mit Rippen 30 verstärkt und besitzt an dieser Flächenseite außerdem einen Handgriff 31, der dessen Handhabung erleichtert, insbesondere beim Einstecken in den Schlitz 26 des verschwenkbaren Trägers 22 des Trennsattels 18. The parting plate 25 is reinforced at its the collecting chamber 20 facing the less valuable, non-metallic mixture constituents surface in its edge regions with ribs 30 and has at this surface side also includes a handle 31, which facilitates its handling, in particular during insertion into the slot 26 of pivotable support 22 of the release saddle 18th
  • [0026] [0026]
    Zum Verschwenken des Trägers 22 mit dem Scheitelblech 25, wodurch sich der Abstand 27 der Oberkante 17 von der Oberfläche des Fördergurtes 3 variieren läßt, ist der Träger 22 gemäß Fig. 1 mit einem seitlich außerhalb des Abwurfkastens 14 angeordneten Schwenkhebel 32 verbunden. To pivot the carrier 22 with the parting plate 25, whereby the distance 27 of the top edge can vary 17 from the surface of the conveyor belt 3, the carrier 22 is connected as shown in FIG. 1 with a laterally outside the discharge box 14 mounted pivoting lever 32. Durch Anschläge 33 werden die Endlagen des Schwenkhebels 32 begrenzt, wie durch die strichpunktierten Schwenkhebelpositionen 32a und 32b dargestellt. By the end positions stops 33 of the pivot lever 32 are limited, as shown by the dotted pivoting lever positions 32a and 32b. Der Schwenkhebel 32 ist gemäß Fig. 3 über eine den Abstand zu einer Achse des Trägers 22 überbrückende Kröpfung 34 mit dem Träger 22 verbunden und weist zum Festlegen der jeweiligen Einstellage einen Klemmhebel 35 auf; The pivot lever 32 is connected to 34 of Figure 3 over a distance to an axis of the carrier 22 bridging bend with the carrier 22 and has to set the respective adjustment position to a clamp lever 35. durch Klemmung kann der Schwenkhebel 32 an einem mit einer Seitenwand 36 des Abwurfkastens 14 verbundenen Klemmblech 37 festgelegt werden. by clamping the pivot lever 32 can be secured to a connected to a side wall 36 of the drop box 14 clamping plate 37. Falls der Träger 22 und damit das Scheitelblech 25 jedoch in Förderrichtung 2 ausweichen und die durch den Abstand 27 definierte Lücke zwischen der Oberkante 17 und der Oberfläche des Fördergurtes 3 vergrößert werden soll, wird der Schwenkhebel 32 nicht durch Klemmen festgelegt; However, if the carrier 22 and thus the parting plate 25 dodge in the conveying direction and 2 defined by the distance gap 27 between the upper edge 17 and the surface of the conveyor belt 3 is to be increased, the pivot lever 32 is not fixed by clamps; stattdessen ist er mit einer Tarierung 38 versehen, die aus einem Schwenkhebelbolzen 39 und einem darauf verschiebbaren Gewicht 40 besteht. Instead, it is provided with a buoyancy 38, 40 consists of a pivoting lever bolt 39 and a movable weight on it. Aufgrund der Tarierung 38 wird dem freibeweglichen Schwenkhebel 32 eine gewisse Trägheit verliehen und außerdem das Zurückstellen in seine Ausgangslage bewirkt. Due to the buoyancy 38 the freely movable pivot lever 32 is given a certain inertia and also causes the reset to its initial position.
  • [0027] [0027]
    Weiterhin ist der sich aus dem Untersattel 21 und dem Träger 22 zusammensetzende sowie das Scheitelblech 25 aufnehmende Trennsattel 18 auch horizontal verstellbar, was in Fig. 2 durch zwei außerdem das Verschwenken verdeutlichende Verstellpositionen 22a, 22b des Trägers 22 schematisch dargestellt ist. Remains is made up of the lower saddle 21 and the support 22 composing and the parting plate 25 receiving separating saddle 18 can also be adjusted horizontally, as indicated by in Fig. 2, two further pivoting illustrative adjustment positions 22a, 22b of the carrier 22 is schematically illustrated. Eine den Trennsattel 18 bzw. dessen Untersattel 21 aufnehmende Unterkammer 48 ist zu diesem Zweck mittels U-förmigen Gleitstücken 41 auf Leisten 42 geführt, die an den Außenflächen der Seitenwände 36 des Abwurfkastens 14 angeschweißt sind. A separating the saddle 18 or its lower caliper 21 receiving sub-chamber 48 is 41 performed for this purpose by means of U-shaped slides on rails 42 which are welded to the outer surfaces of the side walls 36 of the discharge box 14. Wie in Fig. 4 dargestellt, sind die Gleitstücke 41 mittels Bolzen 43 mit den Leisten 42 verschraubt. As shown in Fig. 4, the sliders 41 are bolted by means of bolts 43 with the strips 42. Die Unterkammer 48 ist mittels Klemmbolzen 44 in ihrer Einstellposition an die Leisten 42 angeklemmt. The lower chamber 48 is clamped by means of clamping bolt 44 in its set to 42 bars. Zum horizontalen Verstellen der Unterkammer 48 und damit des Trennsattels 18 greifen an einen mittig an der Unterkammer 48 befestigten Bock 45 Verstellhebel 46, 47 an, die in Förderrichtung 2 hinter dem Abwurfkasten 14 angeordnet und damit für eine Bedienungsperson frei zugänglich sind. For horizontal adjustment of the lower chamber 48 and thus the separation saddle 18 engage a centrally attached to the lower chamber 48 buck at 45 lever 46, 47, which are arranged in the conveying direction 2 behind the drop-out box 14 and thus accessible to an operator. Je nach Bewegungsrichtung der Verstellhebel 46, 47 zueinander, wird die Unterkammer 48 auf den Gleitstücken 41 und damit der Trennsattel 18 entweder in oder entgegen der Förderrichtung 2 verstellt. Depending on the direction of movement of the adjusting lever 46, 47 to each other, the sub-chamber 48 is adjusted on the sliders 41 and hence the separating saddle 18 either in or against the conveying direction 2. Wenn der Verstellhebel 47 in die in Fig. 1 strichpunktiert dargestellte Position 47a gebracht wird, wird der Trennsattel 18 in Förderrichtung 2 verstellt; . When the lever 47 is brought into the position shown in broken lines in Figure 1 47a, the separation is adjusted saddle 18 in the conveying direction 2; wird der Verstellhebel 47 hingegen in seine ebenfalls strichpunktiert dargestellte Position 47b gebracht, entspricht dies einer Verstellung des Trennsattels 18 entgegen der Förderrichtung 2. Sowohl durch das horizontale Verstellen des Trennsattels 18 als auch durch das Verschwenken seines Trägers 22 mit dem Scheitelblech 25 wird die Güte des Trennergebnisses von insbesondere kleinen und/oder flächigen, leichten Gemisch-Bestandteilen der Aufgabezusammensetzung optimal angepaßt, wobei die Einstellmöglichkeiten ein variables Anpassen insbesondere auch hinsichtlich der Form und Größe der Materialteilchen erlauben. the shift lever 47 is, however, brought 47b in his equally dot-dashed position, this corresponds to an adjustment of the release saddle 18 against the conveying direction 2. Both by the horizontal displacement of the separating saddle 18 and by the pivoting of the wearer 22 with the parting plate 25 is the quality of the separation result of particularly small and / or flat, light-mixture components of the composition task optimally adjusted, the settings also allow a variable adjusting notably regarding the type and size of the material particles.
Patentzitate
Zitiertes PatentEingetragen Veröffentlichungsdatum Antragsteller Titel
DE3416504A1 *4. Mai 19847. Nov. 1985Wagner Elektromagnet AppMethod and device for separating conglomerates of materials with different electrical conductivities
GB191303046A * Titel nicht verfügbar
US4743364 *16. März 198410. Mai 1988Kyrazis Demos TMagnetic separation of electrically conducting particles from non-conducting material
Referenziert von
Zitiert von PatentEingetragen Veröffentlichungsdatum Antragsteller Titel
EP0512229A2 *21. März 199211. Nov. 1992Lindemann Maschinenfabrik GmbHMethod and plant for treating a fine grain mixture
EP0512229A3 *21. März 19928. Juni 1994Lindemann Maschfab GmbhMethod and plant for treating a fine grain mixture
CN106040428A *19. Juli 201626. Okt. 2016湖北力帝机床股份有限公司Adjustable metal sorting machine
Klassifizierungen
Internationale KlassifikationB03C1/23, B03C1/247
UnternehmensklassifikationB03C1/23, B03C1/247, B03C2201/20
Europäische KlassifikationB03C1/23, B03C1/247
Juristische Ereignisse
DatumCodeEreignisBeschreibung
3. Okt. 1990AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: A1
Designated state(s): AT BE DE ES FR GB IT NL
17. Okt. 1990GBCGb: translation of claims filed (gb section 78(7)/1977)
2. Nov. 1990ELFr: translation of claims filed
27. Febr. 199117PRequest for examination filed
Effective date: 19901221
18. März 199217QFirst examination report
Effective date: 19910205
15. Dez. 1993ITFIt: translation for a ep patent filed
Owner name: BARZANO' E ZANARDO ROMA S.P.A.
19. Jan. 1994REFCorresponds to:
Ref document number: 100356
Country of ref document: AT
Date of ref document: 19940215
Kind code of ref document: T
19. Jan. 1994AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: B1
Designated state(s): AT BE DE ES FR GB IT NL
23. Febr. 1994GBTGb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)
Effective date: 19940124
3. März 1994REFCorresponds to:
Ref document number: 59004273
Country of ref document: DE
Date of ref document: 19940303
16. März 1994REGReference to a national code
Ref country code: ES
Ref legal event code: FG2A
Ref document number: 2048337
Country of ref document: ES
Kind code of ref document: T3
8. Apr. 1994ETFr: translation filed
11. Jan. 199526NNo opposition filed
5. Apr. 2000REGReference to a national code
Ref country code: GB
Ref legal event code: 732E
3. Mai 2000NLT1Nl: modifications of names registered in virtue of documents presented to the patent office pursuant to art. 16 a, paragraph 1
Owner name: SVEDALA LINDEMANN GMBH
3. Mai 2000NLSNl: assignments of ep-patents
Owner name: STEINERT ELEKTROMAGNETBAU GMBH
4. Aug. 2000REGReference to a national code
Ref country code: FR
Ref legal event code: CD
Ref country code: FR
Ref legal event code: TP
31. Dez. 2000BECHBe: change of holder
Free format text: 20000308 *STEINERT ELEKTROMAGNETBAU G.M.B.H.
12. Jan. 2001PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: GB
Payment date: 20010112
Year of fee payment: 12
23. Jan. 2001PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: NL
Payment date: 20010123
Year of fee payment: 12
24. Jan. 2001PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: AT
Payment date: 20010124
Year of fee payment: 12
5. Febr. 2001PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: DE
Payment date: 20010205
Year of fee payment: 12
Ref country code: FR
Payment date: 20010205
Year of fee payment: 12
13. Febr. 2001PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: BE
Payment date: 20010213
Year of fee payment: 12
20. Febr. 2001PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: ES
Payment date: 20010220
Year of fee payment: 12
1. Jan. 2002REGReference to a national code
Ref country code: GB
Ref legal event code: IF02
12. Febr. 2002PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: AT
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20020212
Ref country code: GB
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20020212
28. Febr. 2002PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: BE
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20020228
31. Aug. 2002BEREBe: lapsed
Owner name: STEINERT ELEKTROMAGNETBAU G.M.B.H.
Effective date: 20020228
1. Sept. 2002PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: NL
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20020901
3. Sept. 2002PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: DE
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20020903
2. Okt. 2002GBPCGb: european patent ceased through non-payment of renewal fee
Effective date: 20020212
31. Okt. 2002PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: FR
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20021031
1. Nov. 2002NLV4Nl: lapsed or anulled due to non-payment of the annual fee
Effective date: 20020901
6. Dez. 2002REGReference to a national code
Ref country code: FR
Ref legal event code: ST
22. Nov. 2003PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: ES
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20031122
1. Jan. 2004REGReference to a national code
Ref country code: ES
Ref legal event code: FD2A
Effective date: 20031122
12. Febr. 2005PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: IT
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20050212
30. Juni 2009PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: ES
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20020228