Interessenkategorien

Status: Vollständig veröffentlicht Verfügbarkeit: Weltweit Diese Seite teilen:

Funktion

Mit Interessenkategorien erreichen Sie Ihre gewünschte Zielgruppe im Google Display-Netzwerk. Wählen Sie einfach die für Sie relevanten Kategorien aus, wie beispielsweise Autoliebhaber, Sportfans oder Vielreisende. Wir schalten Ihre Anzeigen dann nur für Nutzer, die diesen Kategorien zugeordnet werden können.

Besucht ein Nutzer eine AdSense-Partner-Website, wird der Inhalt der Seite und der gesamten Website analysiert, um kontextbezogene Anzeigen zu schalten. Anhand der jeweiligen Inhalte sowie von Daten von Drittanbietern ordnen wir dem Browser eines Nutzers Interessen zu. Dabei berücksichtigen wir unter anderem, wie oft der Nutzer Websites der jeweiligen Kategorien besucht.

Vorteile

Steigern Sie die Markenbekanntheit Ihrer Produkte und generieren Sie mehr Traffic für Ihre Website.
Schalten Sie Ihre Werbung täglich für Millionen von Nutzern aus über 1000 definierten Interessenkategorien. Mit Anzeigen, die Interessenkategorien nutzen, erreichen Sie Nutzer, die diesen Kategorien zugeordnet sind. Diese Zuordnung ist selbst dann gültig, wenn sie Websites besuchen, die nicht mit den von Ihnen ausgewählten Interessenkategorien übereinstimmen.

Steigern Sie die Reichweite oder die Häufigkeit der Anzeigenschaltung Ihrer bestehenden Kampagnen, für die als Ausrichtung Keyword, Placement oder Themen eingestellt sind.
Angenommen, Sie möchten Nutzer erreichen, die ein Auto kaufen möchten. Die Schaltung von Werbeanzeigen auf Websites von Autohändlern kostet in der Regel mehr als auf Websites in Bereichen wie zum Beispiel Gastronomie. Mit Interessenkategorien erreichen Sie Nutzer, die sich für Autos interessieren, ganz unabhängig davon, welche Webseiten sie gerade aufrufen. Ihre Anzeigen erreichen also eine größere Zielgruppe und erzielen mehr Klicks und Umsatz zu geringeren Kosten.

So sieht's aus

So greifen Sie darauf zu

Interessenkategorien

Haben Sie Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über Ihr Feedback.