Bosch nutzt umfassendere Produktdaten und stellt eine Steigerung von 4 % bei den Conversions fest

Bosch Power Tools ist ein weltweit führender Anbieter von Elektrowerkzeugen und -zubehör und eine Tochtergesellschaft der Robert Bosch GmbH. Die verschiedenen Geschäftsbereiche der Robert Bosch GmbH umfassen u. a. Haushaltsgeräte, Automobilzubehör, IdD und weitere. In den USA verkauft Bosch Power Tools seine Artikel vorwiegend über Händlerkanäle.

Zielvorhaben

  • Mehr potenzielle Kunden erreichen

  • Korrekte Produktinformationen für Verbraucher

Vorgehensweise

  • Zuverlässige Produktinformationen im Manufacturer Center eingereicht

Ergebnisse

  • Steigerung der Conversion-Rate um 4 %

Um mehr Käufer zu erreichen, investierte der Geschäftsbereich Power Tools von Bosch verstärkt in das Onlinegeschäft und nutzte dabei Google, um weltweit neue Kunden zu finden. Bosch setzte Textanzeigen ein und seine Handelspartner verwendeten optisch ansprechende Shopping-Anzeigen, um bei Verbrauchern Interesse an seinen Artikeln zu wecken. Aber selbst nach dem Ausbau der Onlinepräsenz musste Bosch feststellen, dass neue Kunden nicht immer die richtigen Informationen erhielten. "Mithilfe von Google erlangten wir die nötige Reichweite, um neue Kunden anzusprechen, und zwar genau dann, wenn sie einen Kauf tätigen möchten", so Sonesh Shah, Head of Brand and Digital bei Bosch Power Tools.

"Aber da viele unserer Handelspartner in unserem Namen ihre eigenen Anzeigen erstellen, ist das Kauferlebnis für jeden Verbraucher anders, und viele konnten unsere Artikel nicht in den Suchergebnissen von Google Shopping finden."

Wenn ein Nutzer beispielsweise den Suchbegriff "leichter Akkuschrauber" eingab, war es sehr unwahrscheinlich, dass unter den Suchergebnissen der bürstenlose Akkuschrauber PS42 12V von Bosch aufgeführt wurde, obwohl diese Eigenschaft ein wichtiges Merkmal dieses Artikels ist.

Um sicherzustellen, dass Käufer genau den Artikel finden, nach dem sie suchen, verwendete Bosch als einer der ersten Nutzer das Manufacturer Center. Dabei handelt es sich um ein kostenloses Tool, mit dem Markenhersteller ihre Artikel Käufern in der Google-Suche und in anderen Google-Diensten korrekt präsentieren können. Durch das Hochladen vollständiger und korrekter Produktdaten in das Manufacturer Center steigern Unternehmen Ihre Chancen, sich auf einem gesättigten Markt hervorzuheben – und verkaufen letztlich mehr Artikel. "Mithilfe des Manufacturer Centers werden den Verbrauchern jetzt konsequent unsere relevantesten Artikel angezeigt", so Shah.

In der von Bosch übermittelten Produktbeschreibung wurde betont, dass der PS42 kompakt und leicht ist. Selbst Shopping-Anzeigen, in denen keine Produktbeschreibungen aufgeführt werden, können diese zusätzlichen Informationen nutzen, sodass Nutzern die relevantesten Anzeigen auf Google präsentiert werden. Wenn Nutzer jetzt den Suchbegriff "leichter Akkuschrauber" eingeben, ist es wesentlich wahrscheinlicher, dass sie den PS42 unter den Suchergebnissen finden. Nachdem Bosch diese genaueren beschreibenden Daten hochgeladen hatte, war eine Steigerung von 4 % bei den Conversions seiner aktualisierten Artikel auf den Händlerwebsites zu beobachten, die Bosch-Artikel auf Google bewerben.

Als einer der ersten Nutzer und entscheidender Richtungsweiser des Manufacturer Centers beabsichtigt Bosch nach wie vor, eng mit Google und dem Manufacturer Center zusammenzuarbeiten, um zusätzliche Funktionen abzustecken, die dem Unternehmen online weiter zum Erfolg verhelfen sollen. "Wir sehen der Zukunft mit großer Begeisterung entgegen und werden weiterhin das Manufacturer Center für unser wachsendes Produktangebot nutzen, um Verbrauchern klare, konsistente Beschreibungen zu bieten und die Vorteile unserer Artikel hervorzuheben", so Shah.