Verantwortungsvoller Umgang mit Kontakten

Aus unseren laufenden Gesprächen mit Eltern wissen wir, dass es für sie schwierig ist, den Überblick über die Onlineaktivitäten ihrer Kinder zu behalten. Wenn Sie Ihren Kindern einige grundlegende Dinge über verantwortungsvolles Verhalten im Web beibringen, können sie in Ihrer Abwesenheit selbstständig gute Entscheidungen treffen. Sie sollten wissen, wie sie online in schwierigen Situationen reagieren, wie sie Missbrauch melden und an wen sie sich wenden können, wenn sie Hilfe benötigen. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie diese Themen mit Ihren Kindern besprechen können.

  • Kontakte bewusst auswählen

    Beachten Sie die folgenden einfachen Tipps für Gespräche mit Ihren Kindern über gute und schädliche Onlinekontakte.

    Weitere Informationen

  • Mobbing vermeiden

    Ob online oder offline – Mobbing kann sehr verletzend sein. Bringen Sie Ihren Kindern bei, was bei der Kommunikation im Web akzeptabel ist und was nicht.

    Weitere Informationen

Sicherheitstools

Lernen Sie Sicherheitstools von Google kennen, mit denen sich das eigene Image im Web überwachen lässt.

YouTube

YouTube-Kommentare verwalten

Sie können unerwünschte Kommentare zu Ihren Videos oder Ihrem Kanal auf YouTube blockieren. Die blockierten Nutzer können Ihre Inhalte nicht kommentieren und Ihnen keine privaten Nachrichten senden.

Weitere Informationen

Um einen Nutzer auf YouTube zu blockieren, rufen Sie dessen Kanalseite auf. Die URL sieht folgendermaßen aus: www.youtube.com/user/NAME.

Klicken Sie auf dem Tab "Über uns" auf das Flaggensymbol.

Klicken Sie auf "Nutzer sperren".

YouTube

Videos nur mit den gewünschten Personen teilen

Ob Sie ein Video nur privat nutzen, mit einigen Freunden teilen oder weltweit veröffentlichen, können Sie über die Datenschutzeinstellung selbst festlegen. Standardmäßig erhalten Videos auf YouTube die Einstellung "Öffentlich". Sie können dies jedoch unter "Datenschutzeinstellungen" ganz einfach ändern, während Sie das Video hochladen. Sollten Sie es sich später anders überlegen, können Sie die Datenschutzeinstellung Ihrer hochgeladenen Videos ändern.

Weitere Informationen

Um Datenschutzeinstellungen zu ändern, öffnen Sie Ihren Video-Manager.

Navigieren Sie zum gewünschten Video und klicken Sie auf die Schaltfläche "Bearbeiten".

Gehen Sie zum Drop-down-Menü "Datenschutzeinstellungen".

Wenn Sie das Video mit allen Nutzern teilen möchten, wählen Sie "Öffentlich". Bei Auswahl von "Nicht gelistet" können nur Nutzer auf das Video zugreifen, die über den Link verfügen. Mit der Option "Privat" teilen Sie das Video nur mit bestimmten Nutzern.

Klicken Sie auf "Änderungen speichern".

Google+

Unerwünschte Kommentare oder Tags verhindern

Wenn Sie die Beiträge einer bestimmten Person nicht auf Google+ sehen möchten, können Sie sie blockieren. Rufen Sie dazu das Profil der Person auf und wählen Sie "[Name der Person] melden/blockieren". Sie können auch bestimmte Beiträge ignorieren, sodass sie nicht mehr in Ihrem Stream zu sehen sind.

Weitere Informationen

Wenn Sie eine Person auf Ihrem Desktop-Computer blockieren möchten, öffnen Sie das Profil der Person.

Klicken Sie im Profil auf "[Name der Person] melden/blockieren".

Bestätigen Sie, dass Sie die Person blockieren möchten.

Google+

Entscheiden, wessen Aktualisierungen Sie in Ihrem Stream sehen

Was können Sie tun, wenn jemand Sie zu seinen Kreisen hinzufügt, Sie aber nicht an der Interaktion mit dieser Person interessiert sind? Wenn Sie die Person nicht blockieren möchten, können Sie sie stattdessen ignorieren. Sie erhalten dann keine Benachrichtigungen mehr von diesem Nutzer oder der zugehörigen Seite.

Weitere Informationen

Öffnen Sie Google+.

Rufen Sie das Profil oder die Seite der betreffenden Person auf.

Klicken Sie auf den Pfeil unter Profilfoto und Profilinfo.

Wählen Sie "[Person/Seite] ignorieren".

YouTube

Videokommentare moderieren

Sie können die Kommentare in Ihrem YouTube-Kanal moderieren. Bei Bedarf lassen sich Kommentare löschen. Es ist auch möglich, Kommentare bestimmter Nutzer oder mit bestimmten Keywords erst zur Veröffentlichung freizugeben, nachdem Sie sie überprüft haben.

Weitere Informationen

Klicken Sie zum Moderieren von Kommentaren auf den Pfeil rechts oben in einem Kommentar, um die verfügbaren Optionen zu sehen.

Wenn Sie den Kommentar aus YouTube löschen möchten, klicken Sie auf "Entfernen".

Wenn Sie auf "Für Kanal sperren" klicken, kann der Nutzer keine Kommentare zu Ihren Videos und Ihrem Kanal posten.

In den Kommentareinstellungen können Sie festlegen, dass alle neuen Kommentare vor der Veröffentlichung von Ihnen genehmigt werden müssen. Auch die Deaktivierung der Kommentarfunktion ist möglich.

In den Kommentareinstellungen können Sie Filter für die Nutzer erstellen, die in Ihrem Kanal Kommentare posten dürfen. Außerdem können Sie Kommentare blockieren, die bestimmte Wörter enthalten.

Weitere Sicherheitstools